in

WTFWTF HeulHeul OMGOMG

„Adam sucht Eva“ 2021: Gisele Oppermann bezeichnet sich selbst als „Königin der Tränen“

Gisele Oppermann – die selbstgetaufte “Königin der Tränen”. Wir haben sie hier im Portät.

© P. Mertens / Future Image / IMAGO

Gisele Oppermann ist eine der Evas im Reality-TV-Format „Adam sucht Eva“ 2021. Aber wer ist sie eigentlich? Woher kennt man sie? Das lest ihr hier!

  • Gisele Oppermann nimmt an „Adam sucht Eva“ 2021 teil.
  • Die 34-Jährige war 2008 bei „Germany’s Next Topmodel“ dabei und erreichte dort Platz 6.
  • Zuletzt gewann sie „Das große SAT.1 Promiboxen“.
  • Gisele Oppermanns Instagram Account ist auf privat gestellt.

Es ist wieder soweit: Ab dem 15. November ist es wieder vollkommen normal, nackte Menschen über die TV-Bildschirme laufen zu sehen – und zwar bei „Adam sucht Eva“ 2021. 16 Prominente und Normalos machen sich im Paradies auf die Suche nach der ganz großen Liebe. Und zwar ganz ohne Kleidung… Unter ihnen: Gisele Oppermann.

©TVNOW / RTL II

Giesele Oppermanns Weg auf die TV-Bildschirme

Giseles Karriere im TV begann 2008. Als Teilnehmerin bei Heidis „Germany’s Next Topmodel“ stolzierte sie über den Laufsteg und brachte sich mit ihren Posen auf den sechsten Platz. Schon damals viel sie auf, weil sie sehr emotional war. Die Medien betitelten sie daher als „Heulsuse der Nation“. Auch heute weint sie noch oft – stören tut sie das nicht: Im Interview zu „Adam sucht Eva“ bezeichnete sie sich selbst als „Königin der Tränen“. Tränen würden für sie keine Schwäche bedeuten: „Ich weine immer noch ganz gerne, wie man vielleicht im Dschungel gesehen hat.“

Sie machte nicht nur positive Schlagzeilen

Doch fernab von all dem Glamour bei GNTM 2008 folgte ein Karrieretiefpunkt 2009: Gisele soll wegen „gefährlicher Körperverletzung“ verurteilt worden sein, wie damals unter anderem die „Bild“ und die „Gala“ berichteten. In der Braunschweiger Innenstadt sei es damals offenbar zu einem Streit gekommen und sie soll mit Fäusten und ihrer Handtasche auf mehrere Menschen eingeprügelt haben. Unter Alkoholeinfluss sei sie außerdem im gleichen Jahr als Geisterfahrerin aufgefallen. Für die beiden Delikte soll das Amtsgericht Braunschweig sie zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt haben, die zur Bewährung ausgesetzt worden sei.

2014 regelte sich ihr Leben dann: Sie bekam eine kleine Tochter und sagte selbst, in so einer Situation müsse man sein Leben dann unter Kontrolle bekommen. Offenbar gelang ihr das sehr gut, denn es folgten zahlreiche Auftritte in Reality-TV-Formaten.

In diesen Foraten trat Gisele bisher auf

Nach ihrem Auftritt bei „Germany’s Next Topmodel“ 2008 kam eine TV-Pause. 2014 arbeitete sie kurze Zeit für das ProSieben-Magazin „taff“ und berichtete von der Fußball-WM aus Rio de Janeiro. 2019 stellte sie sich bei RTLs „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ganzen neun Dschungel-Prüfungen und brach damit den Rekord der meisten Prüfungen. 2020 stieg sie dann in den Box-Ring und gewann „Das große SAT.1 Promiboxen“.

Wann und wo kann man „Adam sucht Eva“ 2021 schauen?

„Adam sucht Eva“ läuft ab dem 15. November wöchentlich montags um 20.15 Uhr auf RTL II. Falls man mal eine Folge verpasst haben sollte, gibt es die Folgen bei TVNOW zu sehen. Dort können Premium-Abonnenten die Folgen außerdem schon eine Woche im Voraus anschauen.