Steve Urkel Stefan Urquelle Jaleel White hinten 2vl und die Winslow Familie Hintere reihe 3vl
IMAGO / United Archives
in

“Alle unter einem Dach”: Das machen Carl Winslow, Steve Urkel und Co. heute

War ich das etwa?” Steve Urkels Spruch wurde in den 1990er Jahren zu einer geflügelten Redewendung und machte die Sitcom “Alle unter einem Dach” zu einem weltweiten Erfolg. Eigentlich sollte die Serie über eine mittelständische Arbeiterfamilie aus Chicago Vater Carl Winslow (Reginald VelJohnson) und Mutter Harriette (Jo Marie Payton-Noble) im Fokus haben, doch schnell wurde klar, dass der tollpatschige Nachbarsjunge Steve Urkel (Jaleel White) die eigentliche Hauptfigur ist. Mit seinem aufdringlichen Verhalten geht er vor allem Carl gehörig auf die Nerven. Sohn Eddie (Darius McCrary) und Oma Estelle (Rosetta LeNoire) kommen gut mit dem liebenswürdigen Nerd aus, aber Tochter Laura (Kellie Shanygne Williams) muss täglich Urkels romantische Annäherungsversuche abwehren.

“Alle unter einem Dach” lief von 1989 bis 1998 in den USA auf ABC. In Deutschland strahlte ProSieben erst am 4. September 1995 die erste Folge aus. Aktuell laufen “Alle unter einem Dach” Wiederholungen auf dem Sender NITRO. Der Streamingdienst Amazon Prime Video bietet alle neun Staffeln und 215 Folgen im Abo.

“Alle unter einem Dach” hat Urkel-Darsteller Jaleel White Ende des letzten Jahrtausends zum Star gemacht. Wie geht es ihm heute? Und wie erging es dem Rest der Besetzung Reginald VelJohnson, Jo Marie Payton-Noble, Darius McCray und Kellie Shanygne Williams nach dem Ende der Serie? Wir haben Antworten!

1. Jaleel White alias Steve Urkel

Die Figur des nerdigen Nachbarsjungen Steve Urkel taucht das erste Mal in der dritten Folge der ersten Staffel auf und sollte eigentlich nur in einer Episode mitspielen, aber das Publikum liebte den Charakter so sehr, dass die Produzenten ihn zu einem festen Teil der Besetzung machten. Für Jaleel White, der in der Serie nicht nur Steve Urkel spielt, sondern auch Steves Alter Ego Stefan Urquelle, Cousine Myrtle Urkel und Cousin O.G.D. war seine Paraderolle sowohl Segen als auch Fluch.

Wenn man mit 12 als seltsamer Junge in Hochwasserhosen und Hornbrille weltberühmt wird, ist es schwierig, dieses Image wieder loszuwerden. Von Jaleel White gab es auf dem Höhepunkt seiner Karriere Müslis, Tassen, T-Shirts und sogar Urkel-Puppen, aber nach dem Ende der Show blieben interessante Rollenangebote aus. White spielte von 1999 bis 2000 in der von ihm geschriebenen Serie “Endlich erwachsen?” die Hauptrolle, aber die Sitcom wurde bereits nach einer Staffel eingestellt. 2006 war er im Kinofilm “Dreamgirls” zu sehen, aber sonst hat er nur kleinere Gast-Auftritte (2012 “Psych”) und Hauptrollen in kurzlebigen Serien (2010 “Fake it till you make it”) in seinem Lebenslauf.

Jaleel White, der als Steve Urkel auch für seine quietschige Stimme bekannt war, ist dafür im Synchron-Business aktiv. Er ist die Original-Stimme von “Sonic” dem Igel in diversen Animationsfilmen und -serien. Jaleel Whites/Steve Urkels deutsche Synchronstimme ist Santiago Ziesmer, der auch Spongebob Schwammkopf spricht.

In einem Interview direkt nach dem Ende von “Alle unter einem Dach” sagte Jaleel White 1999: “Wenn du mich je dabei erwischst, diesen Charakter noch mal zu spielen, schieß mir eine Kugel in den Kopf und erlöse mich von meinem Leid”. Bis April 2021 hielt er das durch, dann schlüpfte er nach 23 Jahren zum ersten Mal wieder in die Rolle des Steve Urkel, um in einem Werbespot gemeinsam mit Rapper Snoop Dogg seine neue Cannabis-Linie “Purple Urkle” zu promoten.

Jaleel White hält sein Privatleben von der Öffentlichkeit fern. Es ist allerdings bekannt, dass er mit Ex-Freundin Bridget Hardy eine Tochter namens Samaya hat, die 2009 geboren wurde.

2. Reginald VelJohnson alias Carl Winslow

Die Rolle des liebevollen Patriarchen war VelJohnsons größte TV-Rolle und eine von zweien, die sein Leben verändert haben.

Bevor Reginald VelJohnson von 1989 bis 1998 in “Alle unter einem Dach” den Carl Winslow spielte, hatte er 1988 im Kult-Film “Stirb langsam” seinen Durchbruch als Schauspieler. Die Rolle des Polizisten Al Powell spielte er 1990 erneut in der erfolgreichen Fortsetzung “Stirb langsam 2”.

VelJohnson ist dafür bekannt, Polizisten darzustellen. Auch Carl Winslow ist ein Police Officer und in den Filmen “Ghostbusters” (1984) und “Scott & Huutch” (1989) spielte er ebenfalls Polizisten. Seit 2021 spielt er diese Rolle auch in der Disney+ Serie “Scott & Huutch”.

Auch wenn es beruflich ruhiger um Reginald Vel Johnson geworden ist, der Schauspieler ist durch stetige Gastrollen in Serien (2015 “Hart of Dixie”) und als Synchronstimme (2018 “3 von oben: Geschichten aus Arcadia”) immer im Gespräch. Vor allem im Februar 2017, als er das Opfer einer Internet-Falschmeldung wurde, in der es hieß, er sei an einem Herzinfarkt gestorben. VelJohnson zeigte auf Twitter, dass er gesund und lebendig ist.

Über sein Privatleben ist nicht viel bekannt. Da er nicht verheiratet ist und keine Kinder hat, gibt es immer wieder Gerüchte, Reginald VelJohnson sei homosexuell, was er aber bisher nie kommentiert hat.

3. Jo Marie Payton alias Harriette Winslow

Als Harriette Winslow war Jo Marie Payton der eigentliche Kopf der Winslow Familie. Was viele nicht wissen: Ohne die Schauspielerin hätte es “Alle unter einem Dach” gar nicht gegeben. Payton spielte in der erfolgreichen ABC-Serie “Ein Grieche erobert Chicago” (1986 – 1993) die Fahrstuhlführerin Harriette Winslow, die beim Publikum so beliebt war, dass sie 1989 mit “Alle unter einem Dach” eine eigene Sitcom bekam. Später verlagerte sich der Fokus allerdings auf den Charakter Steve Urkel, was dazu führte, dass Jo Marie Payton Mitte der letzten Staffel die Serie verließ und für die letzten Folgen von einer anderen Schauspielerin ersetzt wurde (Judyann Elder).

Payton hatte nach “Alle unter einem Dach” Gastauftritte in Serien wie “Für alle Fälle Amy” (2003), “Desperate Housewives” (2006) und “Mann & Wife” (2015). 1999 bis 2000 spielte sie die wiederkehrende Rolle der Mrs. Freeman in der Hit-Serie “Will & Grace”. Von 2001 bis 2005 sprach sie die Suga Mama Proud in der animierten Disney Channel Serie “Die Prouds”. 2022 bringt Disney+ eine Neuauflage raus “The Proud Family: Louder and Prouder”, bei der Payton ebenfalls dabei ist.

Jo Marie Payton engagiert sich für Menschenrechte und hat 2000 eine Jazz-CD aufgenommen. Sie ist seit 2007 in vierter Ehe mit  Leonard Downs verheiratet. Aus ihrer ersten Ehe hat sie Tochter Chantale, die 1984 geboren wurde.

4. Darius McCrary alias Eddie Winslow

Darius McCrars war dank “Alle unter einem Dach” ein erfolgreicher Kinderstar. Nach dem Ende der Serie konnte er an seine großen Erfolge nicht mehr anschließen und hatte hauptsächlich kleinere Rollen in Filmen (2009 “Saw VI”) und TV-Serien (2013 “Anger Management”). Längere Engagements hatte er in der Seifenoper “Schatten der Leidenschaft” (2009-2011) und “Monogamy” (2021). 2007 lieh er dem Roboter Jazz im Kinofilm “Transformers” seine Stimme.

McCrary hat die Stiftung “FathersCare” gegründet, die Väter finanziell unterstützt und rechtlich berät. Kurioserweise wurde er 2015 verhaftet, weil er mit Unterhaltszahlungen in Verzug war. Darius McCrary hat drei Kinder (Zoey, Zechariah und Kennedy) und war dreimal verheirate. Aktuell soll er mit Tanya James verlobt sein, der Ex-Frau des “Super Freak” Sängers Rick James.

5. Kellie Shanygne Williams alias Laura Winslow

In “Alle unter einem Dach” wehrt Laura jahrelang die Annäherungsversuche von Steve Urkel ab, bis sie sich am Ende schließlich doch in ihn verliebt. Nach dem Ende der Show spielte Kellie Shanygne Williams wiederkehrende Rollen in den TV-Serien “Die himmlische Joan” (2000-2001) und “Eve” (2006).

Neben kleinerer Gastauftritte in Film und Fernsehen engagiert sich Williams hauptsächlich in sozialen Projekten wie “Great Beginnings for Black Babies” oder “Hollywood for Children”.

Seit 2009 ist sie mit Hannibal Jackson verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder: Tochter Hannah Belle (*2010) und Sohn John Ervin (*2012).

Auch wenn “Alle unter einem Dach” eine der erfolgreichsten Sitcoms in den 1990er Jahren war, fielen die Quoten ab Staffel 6 zunehmend ab. Ein Senderwechsel sowie der Ausstieg von Harriette Darstellerin Jo Marie Payton führten 1998 zum Serienende nach Staffel 9.

Die Sitcom “Alle unter einem Dach” lief von 1989 bis 1998 auf dem amerikanischen Sender ABC, später auf CBS. In Deutschland strahlte ProSieben ab 4. September 1995 die Folgen aus.

Die US-amerikanische Sitcom “Alle unter einem Dach” (Originaltitel “Family Matters”) hat insgesamt 9 Staffeln. Die letzte von 215 Folgen wurde in den USA am 17. Juli 1998 auf CBS ausgestrahlt. Wenn man alle Folgen a 23 Minuten hintereinander ansieht, braucht man 82,5 Stunden, also knapp 3,5 Tage.

Steve Urkel ist der nerdige Nachbarsohn der Familie Winslow und taucht in Staffel 1 Folge 3 das erste Mal auf. Ab Staffel 7 zieht er bei den Winslows ein. In Staffel 5 Folge 8 kreiert Steve sein wesentlich cooleres alter Ego Stefan Urquelle, in das sich Laura sofort verliebt.