in

„Meine Beine zittern“: „Bauer sucht Frau“-Anna Heiser kämpft nach Schwangerschaft

Anna Heiser hatte sich laut eigener Aussage nach der Geburt ihres Sohnes „hässlich gefühlt“. Das änderte sich zwar, doch jetzt will die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin trotzdem wieder fit werden.

Instagram / Anna H.

Den „perfekten After-Baby-Body“ hatte sie, wie sie selbst sagt, nicht. Auch wenn „Bauer sucht Frau“-Kandidatin und Mama Anna Heiser ihren Körper inzwischen akzeptiert hat, rollt sie jetzt wieder die Sportmatte aus.

  • Anna Heiser lernte 2017 in der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ihren heutigen Mann Gerald kennen und lieben.
  • 2018 heiratete das Paar, das in Namibia zu Hause ist.
  • Nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Leon im Januar 2021 startet Anna jetzt wieder sportlich durch.

Im Januar 2021 brachte „Bauer sucht Frau“Anna Heiser (31) ihren Sohn zur Welt. Jetzt will die 31-Jährige zurück zu alter Form und wird wieder sportlich aktiv. „Ich habe sehr lange keinen Sport gemacht, sodass meine Matte sogar mega verstaubt ist“, verrät Anna vor ihrer Fitness-Einheit in einer Instagram-Story. Danach zeigt sie sich im Spiegel: „Meine Beine zittern.“ Insgesamt habe sie „nur 30 Minuten“ trainiert, dabei habe jede einzelne Übung 30 Sekunden gedauert.

Es ist unfassbar, wie lange 30 Sekunden sein können. Aber ich bin stolz auf mich.

Anna Heiser, Instagram
2021 11 05 11 26 05
Anna Heiser filmt sich nach dem Sport. © Instagram / Anna H.

Warum Anna rund 10 Monate nach der Entbindung loslegt? Wie sie vor einiger Zeit in einem Instagram-Post verriet, war sie als frischgebackene Mama von ihrem Mann Gerald (36), ihrer Familie und ihren Freunden darin bestärkt worden, „dass ich gut bin, so wie ich bin“. Denn: „Nach der Geburt von Leon konnte ich eine Zeit lang nicht in den Spiegel schauen. Mir haben keine Sachen mehr gepasst. Ich habe mich hässlich gefühlt.“ Der Druck der Gesellschaft nach „dem perfekten After-Baby-Body“ habe sie in den Wahnsinn getrieben, so Annas trauriges Geständnis.

Ihre Follower:innen sind jedenfalls begeistert von der offenen Art der gebürtigen Polin. „Nicht an Dir zweifeln!“, schreibt eine, was offenbar auch viele andere denken. „Du bist wesentlich mehr Persönlichkeit als ein paar Hautfältchen und gefühlte 800g Übergewicht!“

Anna Heiser: So offen und ehrlich ist sie

Dabei nimmt Anna auch in Bezug auf andere Themen kein Blatt vor den Mund. Auf Instagram äußert sie sich nicht nur zum Thema Bodyshaming, sondern auch in Bezug auf ihre Erfahrung mit einer Fehlgeburt. Am Tag der Sternenkinder (15.10.) schrieb sie:

Es sind genau 1 Jahr, 9 Monate und 8 Tage seit meiner Fehlgeburt vergangen und der Schmerz ist immer noch da. Ein Kind zu verlieren bedeutet für die meisten eine unendliche Trauer. Diese Trauer tragen viele in sich, doch die wenigsten sprechen darüber. Durch die Tabuisierung der Fehlgeburten hat man das Gefühl damit alleine zu sein. Das sind wir aber nicht!

Anna Heiser, Instagram

Im Namen aller Mütter, die attackiert werden, wenn sie sich mal Zeit für sich nehmen, postete Anna einst ein Bild, das sie beim Wellness zeigt. „Ja, das war definitiv die richtige Entscheidung. Und nein, ich bin keine Rabenmutter“, ließ sie ihre Kritiker wissen.