in

„Einfach traurig“: Bachelor Dominik Stuckmann wehrt sich gegen fiese Fake-Vorwürfe

Bachelor Dominik bezeichnet sich in seinem LinkedIn-Profil als Investor und Gründer. Dabei soll der Lebenslauf des Rosenkavaliers nicht ganz wahr sein. Darauf hat Dominik jetzt reagiert.

© RTL

Es wird nicht nur über seine blonden Strähnen debattiert, sondern auch der Lebenslauf des Bachelors sorgt für die ein oder andere Diskussion. So hat man Dominik Stuckmann in einem Podcast unterstellt, sein Lebenslauf sei teilweise Fake. Das lässt der Rosenkavalier jedoch nicht auf sich sitzen.

  • Bachelor Dominik ist derzeit auf der Suche nach seiner Herzensdame.
  • Dabei kursierten zuletzt Gerüchte, der Unternehmer habe bei seinem Lebenslauf geflunkert.
  • Das konnte und wollte er jedoch nicht so stehen lassen.

„Sowas ist einfach nicht schön“, findet Dominik Stuckmann. Der Bachelor hat mit „Bunte“ über die Vorwürfe gegen ihn gesprochen, sein Lebenslauf entspreche nicht ganz der Wahrheit. Das wurde ihm in einem Podcast und dem dazugehörigen Video unterstellt. Demnach sollen die Unternehmen, die in Dominiks LinkedIn-Profil aufgelistet sind, zum Teil gar nicht mehr existieren. Der Clip wurde inzwischen gelöscht und Dominik berichtet:

Die Macher des Videos haben sich bereits bei mir gemeldet, und sich entschuldigt – nachdem ich Ihnen nochmals meinen Werdegang erzählt hatte und alle Unklarheiten aufgeklärt habe. Sie haben auch Einsicht gezeigt und wollen ein solches Verhalten in Zukunft meiden. Na hoffentlich.

Dominik Stuckmann, „Bunte“

Bachelor Dominik: Ein „zielstrebiger junger Mann“

Tatsächlich entschuldigen sich die Verantwortlichen auch ganz offiziell in einem TikTok-Video bei Dominik. Sie bezeichnen den 30-jährigen Investor und Gründer, wie er sich selbst in seinem LinkedIn-Profil nennt, als „zielstrebigen jungen Mann“, der das Herz am rechten Fleck habe.

Dominik hat das Ganze einmal mehr gezeigt, „dass es immer wieder Menschen gibt, die versuchen, durch falsche beziehungsweise fehlende Informationen an Reichweite zu kommen“. Das findet der Rosenkavalier „einfach traurig“. Zumal sich „viele Außenstehende […] von solchen Informationen leiten“ lassen.

3 727833
Bachelor Dominik fährt sich durch die Haare. © RTL

Blonde Spitzen Fake? Bachelor Dominik lüftet Geheimnis

Apropos: Fake wurde Dominik auch schon in Bezug auf seine Haare unterstellt. Auf Instagram wurde Dominik schon öfter gefragt, ob er seine Haare färbt – und sprach in einer Q&A-Runde Klartext:

Ich habe keine blondierten Haare. Durch die Sonne sind meine Haare etwas ausgeblichen. In Deutschland werden sie wieder dunkler.

Dominik Stuckmann, Instagram

Was der Bachelor genauso wenig faked, ist ein Sixpack. Schon in der ersten Folge stellte der Rosenkavalier klar, dass er Sport macht – bis vor wenigen Jahren spielte er sogar professionell Tischtennis – aber kein Fitness-Freak ist. Der gebürtige Hesse kann sich trotzdem sehen lassen, finden die Kandidatinnen. „Jackpot!“, fasst es Neles Kommentar in Folge 1, als sie aus dem Auto steigt und Dominik zum ersten Mal sieht, ziemlich gut zusammen.