in ,

Brust-OP: Elena Miras legte sich unters Messer

Weil ihre Brustimplantate möglicherweise krebserregend sind, hat sich Elena Miras ihre Silikonkissen wieder entfernen lassen.

Instagram/ elena_miras

Albtraum für Elena Miras (29)! Weil ihre Brustimplantate möglicherweise krebserregend sind, hat sich der temperamentvolle Realitystar sieben Jahre nach ihrer Brustvergrößerung nun dazu entschlossen, die vermeintlich gefährlichen Silikonkissen wieder entfernen zu lassen. Zuvor hatte sich Elenas Arzt bei ihr gemeldet und erklärte, die bei ihr eingesetzten Implantate seien nicht mehr zugelassen und würden im Verdacht stehen, Krebs zu erregen. Ein Risiko, dass Ex-Dschungel-Star Elena offenbar nicht wissentlich eingehen wollte. In einer Operation hat Elena die alten Implantate entfernen und sich neue einsetzen lassen.

Wie ihr wisst, habe ich meine Implantate wechseln lassen. Der Grund war, dass die krebserregend sind. Man sollte die austauschen, wenn man möchte und irgendwelche Probleme hat. Ich hatte zwar keine Probleme, aber ich hatte einfach zu große Angst.

Elena Miras, Instagram

Elena hofft, dass mit ihren neuen Implantaten nun alles okay ist – und das auch in Zukunft so bleibt. Im Vergleich zu ihrer ersten Brust-OP gehe es Elena erstaunlich gut, wie die Mutter einer Tochter betonte. Ihre Fans drücken ihr sicherlich die Daumen, dass das auch so bleibt.