in

WTFWTF

Daniel Köllerer bei „Das große Promi-Büßen“: „Ich war das größte Ar***loch der Welt“

Alles zum ehemaligen österreichischen Tennisspieler und Reality-TV-Teilnehmer Daniel Köllerer.

Daniel Köllerer
ProSieben/Nikola Milatovic

In der „Runde der Schande“ bekommen alle Show-Teilnehmer bei „Das große Promi-Büßen“ ihre größten öffentlichen Fehltritte von Olivia Jones vorgehalten und die Kiez-Größe appelliert mächtig an ihr Gewissen. Daniel Köllerer gibt bei Olivia Jones zu: „Ich war das größte Ar***loch der Welt“.

  • „Das große Promi-Büßen“ läuft am Donnerstag um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.
  • Daniel Köllerer gibt bei Olivia Jones zu: „Ich war das größte Ar***loch der Welt“.
  • Aber wer ist Teilnehmer Daniel Köllerer, der bei „Das große Promi-Büßen“ dabei ist? Und warum ist er prominent?

„Das große Promi-Büßen“: Daniel Köllerer wird von Olivia Jones gegrillt

Am Donnerstag musste Daniel Köllerer bei „Das große Promi-Büßenin Folge 5 zu Olivia Jones in die „Runde der Schande“. Zunächst wurde der ehemalige Tennisspieler mit Szenen konfrontiert, in denen er seine Gegner auf dem Platz provozierte und vor dem Schiedsrichter auf den Boden spuckte. Spätestens jetzt war den Zuschauern klar, warum er im Tennis den Spitznamen „Crazy Dany“ hatte.

Mit Fair Play habe das Ganze nichts tun gehabt, stellte Olivia Jones klar. Aber Daniel konterte: Sein Trainer habe ihm die Aggressivität eingeimpft und ihm beigebracht, sich nur auf den Sieg zu konzentrieren.

Dann kam die Rede auf Daniels lebenslange Tennis-Sperre wegen des Vorwurfs der Spiel-Manipulationen. Schulterzucken bei Daniel. Was ihm aber wirklich leidtue: Schlagzeilen unter denen seine Eltern litten „und für die ich mich auch wirklich zutiefst schäme“.

Dann wurde Daniel in der „Runde der Schande“ emotional. Seine Tochter, so bekannte er, sei „sein absoluter Lebensretter“ gewesen. Kurz vor ihrer Geburt, so bekannte er, sei seine lebenslange Sperre verhängt worden. Zudem sei gleichzeitig seine Mutter gestorben. Seine Tochter, so bekannte Daniel, sei der Grund gewesen, dass sein Lebensmut nach diesen Krisen zurückgekommen sei.

Daniel Köllerer: Auf dem Tennisplatz war ich das größte Ar***loch der Welt

„Meine Tochter ist für mich ein extremer Rückhalt, so wie meine Freundin auch“, betonte Daniel. „Ohne die beiden bin ich nicht mal die Hälfte wert.“

Die Öffentlichkeit kenne ihn nur vom Tennisplatz, bekannte Daniel. „Und da war ich das größte Arschloch der Welt.“ Aber bei „Das große Promi-Büßen“, so betonte Olivia Jones, habe er nun die Chance der Welt den anderen Daniel zu zeigen. Aber um eine Buße kam er nicht herum: Er muss die anderen Kandidaten bekochen und im Camp den Abwasch erledigen.

Wer ist eigentlich Daniel Köllerer alias „Crazy Dani“?

Ein ehemaliger Tennis-Profi. Am Tennisplatz war er wegen seines Temperaments als „Crazy Dani“ bekannt.

Heutzutage nimmt der österreichische Ex-Sportler an verschiedenen Reality-TV-Formaten teil. Er war unter anderem in „Adam sucht Eva“ und in „Promi Big Brother“ zu sehen.

Daniel Köllerer im Steckbrief

  • Name: Daniel Köllerer
  • Geburtstag und -ort: 17. August 1983 in Wels, Österreich
  • Beruf: Ehemaliger Tennisspieler (war Nr. 55 auf der Weltrangliste), Unternehmer in einer Säge-Firma, Reality-TV-Teilnehmer
  • Größe: 1,80 Meter
  • Familienstand: offiziell vergeben, er hat eine Tochter namens Lilli (11)
  • Instagram: @daniel_koellerer_official

Dafür muss Daniel Köllerer bei „Das große Promi-Büßen“ büßen

In einem Interview mit ProSieben wird Köllerer gefragt, warum er denkt, dass er bei „Das große Promi-Büßen“ 2022 dabei ist. Seine Antwort:

Ich glaube, dass ich in meiner Tenniskarriere mit meinen Ausrastern vieles falsch gemacht habe. Aber vor allem muss ich Buße tun für mein Verhalten gegenüber den Ballkindern.

Daniel Köllerer, ProSieben

Er habe sich gar nichts vorgenommen und sich so präsentieren wie er privat sei. „Ruhig, hilfsbereit, teamfähig und einfühlsam.“ Sollte es ihm mal zu viel werden, kann er auch mal etwas bestimmender werden. Sein Ziel? „Ihr stellt diese Frage einem ehemaligen Profisportler. Für mich zählt nur der Sieg, aber heutzutage gehe ich nicht mehr über Leichen“, lacht der ehemalige Tennis-Star.

Darauf können sich die Zuschauer bei „Das große Promi-Büßen“ laut Daniel Köllerer freuen

Die Zuschauer:innen können sich darauf freuen, dass sich Leute in Challenges gegenseitig helfen und zusammenhalten, obwohl sie sich fünf Minuten vorher noch gefetzt haben. Der große Unterschied ist, dass sich nahezu alle sehr sehr positiv präsentieren. Die Zuschauer:innen werden uns Promis kennenlernen, wie sie uns zuvor wahrscheinlich noch nie gesehen haben: verletzlich, weich und auch angreifbar.

Daniel Köllerer, ProSieben

Diese Situation wird Daniel Köllerer bei „Das große Promi-Büßen“ herausfordern

Auf die Frage, welche Situation Daniel Köllerer schwer fallen könnte, antwortet er, dass es für ihn sehr schwierig werden könnte, wenn er den Ausgang einer
Challenge nicht selbst in der Hand habe, sondern auf jemand anderen
angewiesen sei. „Und diese Person nicht bereit ist, über seine Grenzen zu
gehen bzw. sich davor schon aufgibt.“ Ihn mache kaum etwas nervös, aber
diese Abhängigkeit von einer Person bringe ihn psychisch in eine
unangenehme Situation.

„Das große Promi-Büßen“ 2022: Alle Teilnehmer und Kandidaten im Überblick

Elena Miras
Simex
Daniele Negroni
Helena Fürst
Ennesto Monté
Gisele Oppermann
Tessa Hövel (ausgeschieden in Folge 1)
Carina Spack
Calvin Kleinen
Matthias Mangiapane