in

Micaela Schäfer äußert sich zum Filip-Tara-Drama: „Das ist das Dschungelcamp und nicht ‚Love Island'“

Erotik-Model Micaela Schäfer äußert sich zur Liebes-Romanze von Tara Tabitha und Filip Pavlović. Die Ex-Dschungel-Kandidatin hat eine klare Meinung.

IMAGO / Torsten Helmke

Nachdem sich Erotik-Model Micaela Schäfer sich zum Rassismus-Eklat ihrer Busenfreundin Janina Youssefian geäußert hat, hat sie auch eine klare Meinung zur Dschungelromanze von Tara Tabitha und Filip Pavlović.

  • Micaela Schäfer war selbst 2012 Dschungel-Kandidatin und belegte damals den vierten Platz.
  • Das Erotik-Model hat eine klare Meinung zur Liebesromanze von den Dschungel-Promis Tara Tabitha und Filip Pavlović.
  • Nach ihrer Meinung sollte sich besonders Tara bewusst sein: „Das ist das Dschungelcamp und nicht ‚Love Island'“.

Auch Micaela Schäfer (38) verfolgt die diesjährige Staffel der Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Das Erotik-Model hat selbst im Laufe ihrer TV-Karriere genügend Erfahrung im Realityfernsehen gesammelt. Sie selbst hatte 2012 im Dschungelcamp den vierten Platz belegt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ⚜Micaela Schäfer⚜ (@micaela.schaefer.official)

Micaela Schäfer: Liebesromanze gehört dazu

Nach dem Rassismus-Vorfall rund um Janina Youssefian (39) und Linda Nobat (27), zu dem sich Schäfer ausführlich äußerte, hat das Model auch eine klare Meinung zur Liebelei von Tara Tabitha (28) und Filip Pavlović (28). Im Gespräch mit „watson“ sagt Schäfer, was sie darüber denkt und erklärt, warum so eine Geschichte besonders nützlich für die Sendezeit sein kann.

„Ich finde, in jeder Staffel gehört immer eine Liebesromanze dazu“, sagte die 38-Jährige zu „watson“. Der Dschungel-Flirt von Tara und Filip hatte viele Höhen und noch mehr Tiefen: Bei Tara flossen Tränen wegen eingeforderter Aufmerksamkeit und Filip wies die Österreicherin letztendlich zurück.

Ist Taras Zuneigung authentisch?

Ob Schäfer Taras Zuneigung authentisch findet? „Sie lässt noch nicht so tief blicken. Ich denke, sie hat sich einfach relativ schnell in Filip verschossen.“ Aber das Model meint auch:

Sie darf das natürlich auch nicht mit einer Datingshow verwechseln. Das ist das Dschungelcamp und nicht ‚Love Island‘, ‚Are You The One?‘ oder ‚Temptation Island‘. Da muss sie ganz klar Linien ziehen.

Micaela Schäfer im Interview mit „watson“

In jedem Fall wolle Tara nicht, dass die Zuschauer glauben, „dass wir eine Show für die Quote machen, denn das ist es nicht“, beteuerte die 28-Jährige in der RTL-Sendung. Micaela Schäfer erklärt aber:

Fakt ist, mittlerweile wissen das alle, dass das Dschungelcamp ein großes Sprungbrett ist und man da natürlich auch entertainen und in den Fokus gerückt werden möchte. So eine Liebelei bringt einem schon immer viel Sendezeit.

Micaela Schäfer im Interview mit „watson“

Sie betont gleichzeitig aber, dass sie damit Tara nichts unterstellen will. „Denn wenn ich in ihre Augen schaue, merke ich schon, dass da eigentlich schon Ehrlichkeit dabei ist“, so die 38-Jährige.