in ,

Geiss-Tochter droht Ärger mit Dolce & Gabbana

Erst vor wenigen Wochen hatte die Geiss-Tochter auf Instagram verkündet, dass sie ihre eigene Kollektion rausbringt. Doch nun erhebt ein Modegigant schwere Vorwürfe gegen ihre Marke.

davi
Instagram/ the_real_davina_geiss

Davina Geiss (18) hat eine eigene Modekollektion mit dem Namen „DG by Indigo Limited“ rausgebracht. Die Klamotten sind gerade erst auf dem Markt und schon droht Ärger. Und das von niemand geringerem als dem italienischen Modegiganten Dolce und Gabbana, kurz D&G. Wie Bild berichtet, geht der Luxuskonzern nun gegen die Eintragung von Davina Geiss‘ Marke beim Patentamt vor. Als Widerspruchsgrund sei im Register „Likelihood of confusion“ vermerkt. Das Modeunternehmen fürchtet demnach eine Verwechslungsgefahr.

DG by Indigo Limited

Die Modemarke von Davina Geiss wurde bereits im Februar 2021 beim Patentamt registriert. Die Liebe zur Mode habe sie laut ihrer Website durch ihre Eltern mit in die Wiege gelegt bekommen. Trotz der elterlichen Prägung habe Davina ihren eigenen Modestil entwickelt, dem sie nun mit „Davina Geiss by Indigo Limited“ Ausdruck verleiht. Der Begriff „Indigo“ stehe demnach für Außergewöhnlichkeit, Selbstbewusstsein, psychische Stärke, Kampf nach Gerechtigkeit, Liebe und eine generell positive Lebensführung. Jedes Teil ist streng limitiert auf bis zu 200 Stück.

Dolce und Gabbana erhebt Widerspruch

Auf den Hoodies, Sweatshirts und Jogginghosen, die die Tochter der TV-Millionäre Robert (57) und Carmen Geiss (56) vertreibt, befinden sich unübersehbar Davina Geiss‘ Initialen „DG“. Und genau das sei der Grund für die Prüfung von Davina Geiss‘ Label. Die Rechtsanwältin der Geissens erklärt gegenüber Bild: „Das europäische Marken- und Patentamt prüft den Widerspruch von ‚Dolce und Gabbana‘. Die Entscheidung des Amtes steht noch aus.“ Der Moderiese selbst habe auf Nachfrage wissen lassen: „Wir schützen grundsätzlich den Wert unserer Marke gegen Verwechslungen oder Plagiate.“