in

Desirée Nick bricht bei Dschungelcamp-Dreh zusammen – und gibt Olivia Jones die Schuld

Große Sorge um Desirée Nick: Die 52-Jährige ist am Set des Drehs einer RTL-Show zusammengebrochen. Nun gibt sie ein Gesundheitsupdate und macht zugleich eine Schuldige für ihren Kollaps aus.

© Instagram/Desirée Nick

Bei Dreharbeiten zur neuen RTL-Show „Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!“  ist Desirée Nick am 7. Januar 2022 zusammengebrochen. Nun hat sich die Entertainerin aus dem Krankenhaus gemeldet und erklärt, was bzw. wer der Grund dafür war und wie es ihr inzwischen geht.

  • Desirée Nick hat bei Dreharbeiten am TV-Set einen Schwächeanfall erlitten.
  • „Deutschlands schärfste Zunge“ nennt direkt den Grund dafür: Olivia Jones, die das RTL-Format moderiert.
  • Seit mehreren Jahren brodelt es zwischen Desirée Nick und Olivia Jones.

Desirée Nick: „Ich habe einen kompletten Filmriss“

Ich habe einen kompletten Filmriss. Mein Herz schlug nur noch mit 30 Schlägen pro Minute. Normal sind 90. Das steht für eine unendliche psychische Belastung. Mir ist also fast das Herz stehen geblieben.

Desirée Nick zur „Bild“

Eigenen Aussagen zufolge geht es ihr zwar besser als am Tag des Schwächeanfalls, aber immer noch „relativ beschissen“. Deshalb bleibe sie „aus Sicherheitsgründen“ noch einen Tag länger im Krankenhaus. Gemeinsam wolle sie mit ihrem Sohn Oscar, der aus London eingeflogen sei, dann zurück in ihr Haus fahren.

Obwohl sie den Zusammenbruch selbst nicht klar erlebt habe, weiß sie – in Absprachen mit den behandelnden Ärzten – offenbar den Grund dafür: „Das war psychosomatisch, ein Schwächeanfall aus Selbstschutz.“

Desirée Nick macht ihrem Ruf als „spitzeste Zunge Deutschlands“ alle Ehre und gibt vor allem einer die Schuld: Olivia Jones (52) – die das RTL-Format moderiert und mit der sie auf Kriegsfuß steht. Der Gedanke an das bevorstehende Aufeinandertreffen hat den TV-Star also offenbar derartig umgehauen. Denn ihr sei nicht klar gewesen, wie diese Show genau läuft und wer die Moderation übernehmen werde, betonte Nick gegenüber der „Bild“. Diese Erkenntnis sei für ihren Körper zu viel gewesen.

Der Vorabdreh zur RTL-Show „Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!“, die ab 23. Januar 2022 um 20:15 Uhr starten soll, wurde nach Nicks Kollaps abgebrochen. Der Hauptdreh und die Produktion des Formats gehen allerdings weiter, erklärte RTL. Dabei treffen sich ehemalige Dschungelcampteilnehmer, um auf vergangene Staffeln zurückzublicken und gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, darunter auch Danni Büchner (43) und Georgina Fleur (31). Am 21. Januar 2022 geht dann „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ mit der 15. Jubiläumsstaffel in die nächste Runde.

Dicke Luft zwischen Desirée Nick und Olivia Jones

Seit mehreren Jahren herrscht dicke Luft zwischen der Dragqueen und der Lästerschwester  – weshalb, ist allerdings nicht bekannt.

Aber La Nick ist sich sicher: „Olivia Jones hat es sich zur Aufgabe gemacht, mich schlechtzumachen. Sie beschimpft mich massiv seit 18 Jahren. Das ist ihre Mission und ihr Antrieb. Sie meint, dass ich Travestie-Stars nachmache. Die hat allen geschworen, dass ich in Hamburg kein Bein auf den Boden kriege. Sie hat sogar verhindert, dass ich in eine TV-Show eingeladen werde.“

Olivia Jones äußerte sich bislang nicht zum Dreh. In einem früheren „Bild“-Interview erklärte sie nur kurz und knapp:

Ich habe ein Problem mit Désirée Nick.

Olivia Jones zur „Bild“

Warum genau, sagte sie aber nicht.