in

„Die Flippers“-Olaf: Schlagerstar bangt um seine Frau

Hiobsbotschaft für Ex-„Flippers“-Star Olaf Malolepski: Seine 70-jährige Ehefrau Sonja hat Brustkrebs. „Leider hat Sonja die Chemotherapie überhaupt nicht vertragen“, offenbarte Olaf gegenüber der „Bild“.

  • Olaf Malolepski und seine Frau Sonja sind seit 50 Jahren verheiratet und unzertrennlich.
  • Auch von einer schweren Erkrankung Sonjas lässt sich das Paar nicht unterkriegen.
  • Die 70-Jährige und der Ex-„Flipper“ haben auch schon andere Hürden überwunden.

Es kam zu Komplikationen. Sie ist jetzt in der Klinik, muss sich diversen Untersuchungen unterziehen.

Olaf Malolepski zur „Bild“

Olaf Malolepski (75) macht sich große Sorgen um seine Liebste. „Aber wir bleiben zuversichtlich, meine Frau ist unglaublich stark. Wir halten als Familie zusammen.“

Olaf Malolepski: Liebeserklärung an seine Sonja

Olaf und Sonja Malolepski haben zwei gemeinsame Kinder im Alter von 39 und 47 Jahren. In diesem Jahr feierten die beiden goldene Hochzeit. „Ich bin unendlich dankbar für meinen persönlichen Sechser mit Zusatzzahl oder auch Hauptgewinn in meiner Lebenslotterie“, schwärmte Olaf anlässlich der 50 gemeinsamen Ehejahre auf Facebook.

Das Eheglück wird nun also getrübt. Zumal Sonja auch unter dem Cushing-Syndrom leidet, was sich unter anderem in Muskelschwäche und Infektanfälligkeit äußert.

Olaf Malolepski: „Manche Ehe wäre zerbrochen“

Das Ehepaar Malolepski lässt sich jedenfalls nicht unterkriegen. Dass es durch dick und dünn geht, bewies es schon einmal, als es Geldprobleme hatte. „An diesen finanziellen Sorgen wäre manche Ehe sicherlich zerbrochen“, stellte Olaf damals im Interview mit dem Schlagermagazin „Meine Melodie“ fest. Sonja habe damals zu ihm gemeint: „Wir schaffen das gemeinsam!“ Gesagt, getan: Sie machte eine Ausbildung zur Podologin, Olaf ließ sich zum Tennislehrer ausbilden. Und Mitte der 80er Jahre gelang den „Flippers“ das Comeback.

Den Flippers gelang 1969 mit „Weine nicht, kleine Eva“ der Durchbruch. Nachdem es zwischenzeitlich etwas ruhig wurde um die Band, startete sie 1986 wieder voll durch. Bis zu ihrer Auflösung 2011 waren sie 19 Mal in den Top 10 der deutschen Albumcharts und verkauften beeindruckende 40 Millionen Platten. Einer der Gründungsmitglieder und Drummer Manfred Durban starb 2016 im Alter von 74 Jahren.​