Film Still from The Nanny Fran Drescher Madeline Zima Benjamin Salisbury Lauren Lane Nicholle To
IMAGO / Cinema Publishers Collection
in

“Die Nanny”: Das machen Fran Fine, Mr. Sheffield, Niles und Co. heute

“Miss Fiiiiiiiiine”! Diese Worte liest man nicht nur, man hört sie im Kopf. Denn mindestens einmal in jeder Folge brüllte Mr. Sheffield den Namen seiner Nanny durchs Haus, während er sie durch die Zimmer jagte. “Die Nanny” war eine der beliebtesten Sitcoms der 1990er Jahre und bekannt für ihre vielen Running Gags.

Als Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy) aus einer Notsituation heraus spontan die Kosmetikverkäuferin Fran Fine (Fran Drescher) als neue Nanny anstellt, trifft englische Biederkeit auf ein loses Mundwerk aus Queens. Während “Die Nanny” Mr. Sheffields Kinder Maggie (Nicholle Tom), Brighton (Benjamin Salisbury) und Grace (Madeline Zima) mit außergewöhnlichen Methoden und jeder Menge Herz erzieht, freundet sie sich mit dem zynischen Butler Niles (Daniel Davis) an. Vereint werden die beiden auch in ihrer Abneigung gegen Mr. Sheffields Geschäftspartnerin C.C. Babcock (Lauren Lane), die unbedingt Maxwells neue Frau werden will. Aber da hat sie die Rechnung ohne “Die Nanny” gemacht, die in Stöckelschuhen, Minirock und Glitzerfummel nach und nach Maxwell Sheffields Herz erobert.

“Die Nanny” wurde in den USA von 1993 bis 1999 auf CBS ausgestrahlt. In Deutschland zeigte RTL am 21. Mai 1995 die erste Folge. Aktuell laufen Wiederholungen von “Die Nanny” auf dem frei empfangbaren Sender RTLup. Der Streamingdienst Amazon Prime Video bietet alle sechs Staffeln im Abo an.

Fran Drescher wird auf ewig mit ihrer Rolle als Nanny verbunden sein. Wie ging es bei den anderen Darstellern Charles Shaughnessy, Daniel Davis, Lauren Lane, Nicholle Tom, Benjamin Salisbury und Madeline Zima nach dem Ende der Serie weiter?

1. Fran Drescher alias Fran Fine

Ohne Fran Drescher hätte es “Die Nanny” nicht gegeben. Auf einem Flug nach Paris lernte sie CBS Präsident Jeff Sagansky kennen und überzeugte ihn davon, sich die Idee für ihre eigene Sitcom anzuhören. Knapp ein Jahr später ging “Die Nanny” auf Sendung.

Fran Fine aus “Die Nanny” hat viel mit Hauptdarstellerin Fran Drescher, die die Serie schrieb und produzierte, gemeinsam: den Vornamen, den amerikanisch-jüdischen Hintergrund, den Geburtsort Flushing in Queens und jede Menge typischer Eigenschaften. Drescher, die ihr Film-Debut 1977 an der Seite von John Travolta in “Saturday Night Fever” hatte, wurde durch die Rolle zum Weltstar und für zwei Emmys sowie einen Golden Globe nominiert.

Nach dem Ende der Serie, die sie gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann Peter Marc Jacobson kreierte, spielte Fran Drescher zwar in einigen Filmen mit (1996 “Jack”), kehrte aber schnell zum Fernsehen zurück. Von 2005 bis 2006 war sie erneut der Star ihrer eigenen Sitcom “Living with Fran”. 2011 liefen zwei Staffeln der Serie “Happily Divorced”, die Fran Drescher gemeinsam mit ihrem Ex-Mann auf Basis ihrer Erfahrungen schrieb. Es geht um eine Ehefrau, die nach 18 Jahren Ehe erfährt, dass ihr Mann schwul ist. Auch Dreschers Ehemann Peter Marc Jacobson, von dem sie sich 1999 scheiden ließ, outete sich als homosexuell. Die beiden sind bis heute Freunde geblieben. Drescher ist kinderlos und zufriedener Single. In einem Interview 2020 sagte sie, ihr schwuler Ex-Mann und ein “Friend with benefits” befriedigen alle ihre Bedürfnisse.

Drescher setzt sich für LGBT Rechte ein und hat zweimal eine Krebskrankheit besiegt. 2007 gründete sie die Organisation “Cancer Schmancer” (ebenfalls der Titel ihres 2002 erschienenen Buchs), die sich der Früherkennung von Krebs bei Frauen widmet. Sie ist seit 2008 politisch aktiv (Demokrat) und wurde 2021 zur Präsidentin der “SAG-AFTRA” Gewerkschaft für Film- und Fernsehschaffende gewählt.

Fran Drescher arbeitet seit Jahren an einer Musical-Version von “Die Nanny”. Seit ihr Komponist Adam Schlesinger (“Crazy Ex-Girlsfriend”) 2020 im Alter von 52 Jahren an Covid verstarb, verzögert sich das Projekt.

2. Charles Shaughnessy alias Maxwell Sheffield

Charles Shaughnessy wird für uns immer Mr Sheffield sein. Dabei spielte Shaughnessy bereits vor “Die Nanny” eine Hauptrolle in der beliebten Seifenoper “Zeit der Sehnsucht” (Original: “Days of Our Lives”), für die er drei Soap Opera Digest Awards gewann.

Von 2001 bis 2003 lieh Shaughnessy dem Goldfisch Danny in der US-amerikanischen Disney Channel Serie “Stanley” seine Stimme. Für diese Rolle gewann er 2002 einen Daytime Emmy. 

Charles Shaughnessy übernimmt immer wieder kleinere Rollen in TV-Filmen (2000 “Mamas Rendezvous mit einem Vampir”) und Serien (2008 “Mad Men”). Von 2016 bis 2020 spielte er eine wiederkehrende Rolle in der Mystery-Serie “The Magicians”.

Shaughnessy ist seit 1982 mit der Schauspielerin Susan Fallender verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder: Jenny (*1990) und Madelyn (*1995).

3. Daniel Davis alias Niles

Als sarkastischer Butler Niles, der seine Nase liebend gerne in andere Angelegenheiten steckt, sorgte Daniel Davis für einen Großteil des Humors. “Die Nanny” war Davis bisher größtes TV-Engagement, aber Fans ist er auch als James Moriarty aus “Star Trek: The Next Generation” bekannt.     

In seinen bekanntesten Rollen imitiert Daniel Davis einen britischen Akzent, obwohl er aus Arkansas, USA, stammt. Das macht er so gut, dass sich viele “Die Nanny” Zuschauer über den “falschen” britischen Akzent von Mr. Sheffield-Darsteller Shaughnessy beschwerten und rieten, er solle sich ein Beispiel an Davis nehmen. Dabei wurde Shaughnessy in London geboren.

Obwohl Daniel Davis immer wieder kleinere Rollen in TV-Serien spielt (2017 “The Blacklist”), schlägt sein Herz für das Theater. Er ist ein etablierter Theaterschauspieler und war bereits in mehreren Broadway Produktionen zu sehen.

4. Lauren Lane alias C.C. Babcock

Als kaltherzige Geschäftsfrau C.C. Babcock hatte Lauren Lane ihren Durchbruch. Während sie parallel zu “Die Nanny” noch einige Gastrollen in TV-Serien wie Partners” (1999) hatte, ist es nach dem Ende der Dreharbeiten ruhig um sie geworden. Heute ist Lane hauptsächlich als Theaterschauspielerin tätig. Außerdem arbeitet sie als Dozentin an der Fakultät für Schauspiel der Texas State University.

Lauren Lane war von 1998 bis 2009 mit David Wilkins verheiratet und hat eine Tochter namens Kate (*1998).

5. Nicholle Tom alias Maggie Sheffield

Als älteste Tochter war Maggie Sheffield die Verantwortungsbewusste unter den Sheffield Kids, auch wenn ihre Dating-Routine als Teenager oft zu Streitigkeiten führte. Ihre Rolle in “Die Nanny” war Nicholle Toms bisher größte TV-Rolle. Daneben ist sie ebenfalls als “Ryce Newton” in den “Ein Hund namens Beethoven” Filmen (1991, 1992 und die Serie 1994) bekannt.

Heute spielt Nicholle Tom nur noch vereinzelt Gastrollen in Serien, TV-Filmen oder kleineren Independent Filmen. Sie ist sehr stolz auf ihren Zwillingsbruder David Tom und ihre Schwester Heather Tom, die beide einen Emmy für ihre Rollen in der Seifenoper “Schatten der Leidenschaft” gewonnen haben. 

Nicholle Tom hält ihr Privatleben unter Verschluss, deswegen ist nicht bekannt, ob sie bereits verheiratet ist oder wen sie aktuell datet.

6. Benjamin Salisbury alias Brighton Sheffield

Nach seiner Rolle als Brighton Sheffield ging Benjamin Salisbury erst mal zur Uni und machte seinen Abschluss in Journalismus. Heute ist er nur noch selten als Schauspieler tätig. Seit 2017 arbeitet er als Betriebsleiter in den Universal Studios in Hollywood.    

Benjamin Salisbury war von 2006 bis 2013 mit Kelly Murkey verheiratet. Aus der Ehe stammen zwei Kinder: Tanya (*2008) und James (*2013).

7. Madelina Zima alias Gracie Sheffield

Als bisschen seltsames, aber süßes Nesthäkchen Gracie Sheffield eroberte Madeline Zima die Herzen der Zuschauer. Mit diesem Image brach sie, als sie 2007 in der Serie “Californication” die Rolle der frühreifen Teenagerin Mia Lewis übernahm. Zima ist außerdem aus der Hillary Duff-Komödie “Cinderella Story” (2004) bekannt. 2009 spielte sie “Gretchen Berg” in der Hit-Serie “Heroes”. In den letzten Jahren war sie nur noch in kleineren Gastrollen in Serien wie “You” (2019) oder “NCIS: Hawaii” (2021) zu sehen. 

Madeline Zima singt gerne und spielt Gitarre. Sie hat zwei Schwestern, (Vanessa und Yvonne), die ebenfalls Schauspielerinnen sind.

Laut Serien-Erfinderin Fran Drescher war es die Heirat von Fran und Maxwell, die das Aus für die Serie bedeutete. “Die Nanny” lebte von der sexuellen Spannung der unerfüllten Liebe zwischen den beiden. Als Fran und Maxwell Ende der fünften Staffel heirateten, fielen die Quoten und die Serie wurde beendet.

In der Serie ist es ein Running Gag, dass Fran Fine nicht verrät, wie alt sie wirklich ist. Verschiedene Anspielungen weisen auf ein Alter von irgendwo Mitte 30 hin. Das würde auch zum echten Alter der Schauspielerin Fran Drescher passen, denn sie war zu Beginn der Dreharbeiten 36 Jahre alt.

In der letzten Folgen “Die Nanny” bekommen Fran und Maxwell Zwillinge, die sie Jonah Samuel und Eve Catherine nennen. Niles heiratet C.C., die erfährt, dass sie ebenfalls schwanger ist. Am Ende ziehen alle zusammen, inklusive Maggie und Brighton, nach Kalifornien. 

Fran Drescher aus “Die Nanny” hat nie Kinder bekommen. Ihre Ehe wurde 1999 geschieden wurde, außerdem erkrankte sie an Krebs, was 2000 zur Entfernung ihrer  Gebärmutter führte. Drescher führt die Krebserkrankung auf eine nicht verarbeitete Vergewaltigung von 1985 zurück.