Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler
©RTL
in

LOLLOL

Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler sorgt für ersten Eklat

Mit einem glamourösen Sonderwunsch hat es sich Harald Glööckler vor dem Einzug ins Dschungelcamp nochmal richtig gegönnt.

Bald heißt es für die Teilnehmer der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ Feldbetten, Lagerfeuer und Schonkost. Harald Glööckler hat es sich deshalb vor dem offiziellen Start des Dschungelcamps am 21. Januar mit einem luxuriösen Sonderwunsch nochmal richtig gut gehen lassen. Sorgt er auch im Camp für Allüren?

  • Harald Glööckler ist einer von 12 Teilnehmern der 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bei RTL.
  • Bereits vor dem offiziellen Start am 21. Januar polarisierte er schon bei der Anreise mit einer Extrawurst.
  • Auf Instagram gibt der Designer Einblicke in den Alltag in Südafrika und die Vorbereitung auf die Zeit im Dschungelcamp.

Harald Glööckler (56) ist bekannt für seinen extravaganten Lifestyle, den sich die Stil-Ikone auch für die Reise nach Südafrika nicht nehmen lässt. Der selbst ernannte „Prince of Pompöös“ hat sich nämlich First Class für den Flug nach Südafrika eingebucht und mit diesem Sonderwunsch polarisiert. Denn während die restlichen 11 Promis in der Business Class reisten, gönnte sich der frisch gebotoxte 56-Jährige eine pompöse Extrawurst. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von HARALD GLÖÖCKLER OFFICIAL (@haraldgloeoeckler_official)

Harald Glööckler total entspannt und voller Vorfreude

„Ich habe sehr gut geschlafen“, zeigte er sich entspannt in einem Instagram-Video nach dem First Class-Flug. „Ich freue mich darauf. Ich hatte lange genug Zeit mich darauf vorzubereiten“, so Glööckler weiter. Und das hat er offenbar gewissenhaft getan – und zwar nicht nur mit ausreichend Schlaf. 

Um möglichen hygienischen Problemen vorzubeugen, hat der extravagante Designer ordentlich nachgeholfen – mit Permanent-Make-Up und Botox unter den Achseln, um nicht zu schwitzen. Auch die charakteristische Haarpracht ist weg, stattdessen trägt er eine akkurat rasierte Glatze.

Zu den Gründen für seine Rundum-Botox-Behandlung nannte er gegenüber RTL:

Wenn so ein 20-jähriges Gift neben mir sitzt, dann möchte ich daneben natürlich brillieren. […] Die Idee ist, dass erstmal nix verrutscht im Dschungel, alles am Platz bleibt und man wirklich 15 Tage ohne Creme aushält.

Harald Glööckler zu RTL

Das Format erlaubt, nur zwei persönliche Luxus-Gegenstände ins Camp mitzunehmen. Für Glööckler ist die Wahl auf ein Kissen und ein Mundspray gefallen. Warum er sich genau für diese beiden Produkte entschieden hat?

Ein Kissen kann man immer gut gebrauchen. Und dieses Kissen ist ein Wunderkissen – warum, das erzähle ich erst im Dschungel. Außerdem brauche ich mein Mundspray. Als Mundspray-Junkie benutze ich das jeden Tag. Ich finde es ganz schrecklich, wenn man aus dem Mund riecht. Das wird uns im Dschungel passieren.

Harald Glööckler zu RTL

Neben der optischen war für Harald Glööckler übrigens auch die mentale Vorbereitung auf den Dschungel wichtig, wie er seinen Followern auf Instagram mitteilte.

Der pompöse Alltag in der Quarantäne

Wie alle anderen elf Dschungelcamp-Kandidaten muss auch Harald Glööckler erst für fünf Tage in Quarantäne. Über Instagram meldet er sich regelmäßig aus seiner Villa und gibt seinen Followern Einblick in den noch luxuriösen Alltag, der hauptsächlich aus Sport, Entspannung am Pool und Presseterminen besteht. Denn danach heißt es: Ciao Badewanne, Kleiderschrank und Privat-Pool.

Was die anderen Kandidaten von seinem pompösen Sonderwunsch halten und ob er mit weiteren Allüren im Camp für Beef sorgt, werden wir bald im TV sehen können. 

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
©RTL / Stefan Gregorowius