in

LOLLOL WTFWTF HeulHeul LoveLove WütendWütend

Dschungelcamp-Eklat vor dem Start! RTL schickt Christin Okpara heim – Bundespolizei fängt sie am Flughafen ab

Laut RTL gab es Unstimmigkeiten um Christin Okparas Impfstatus. Die Polizei ermittelt bereits.

IMAGO / STAR-MEDIA

Für Reality-TV-Star Christin Okpara ist die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat. Sie fliegt aus dem Kreis der zwölf Kandidaten und Kandidatinnen. Für sie rückt Jasmin Herren nach. Es soll Ärger wegen Christins Impfstatus gegeben haben.

  • RTL streicht Christin Okpara aus dem Kreis der Kandidaten der 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.
  • Die Ausgeschiedene meldet sich mit kryptischen Nachrichten auf Instagram zu Wort.
  • Für sie rückt Jasmin Herren ins Dschungelcamp 2022 nach.
  • Bei ihrer Rückkehr nach Deutschland wird sie am Flughafen abgefangen.

Das kam völlig unerwartet! Am 13. Januar hat RTL bekannt gegeben, dass Christin Okpara (25) nicht wie geplant als Kandidatin ins Dschungelcamp 2022 ziehen wird. Der Privatsender teilte mit:

Für Christin Okpara (25) ist das Dschungelcamp-Abenteuer in Südafrika vorbei noch bevor es richtig losgegangen ist. Das Reality-Sternchen ist raus! Ersatz ist aber schon gefunden: Jasmin Herren (43) wird in der Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star -Holt mich hier raus!“ an Christins Stelle am Lagerfeuer sitzen.

Quelle: RTL

Der Grund für das Dschungelcamp-Aus von Christin Okpara: Laut RTL besteht ein Verdacht, dass sie falsche Angaben zu ihrem Corona-Impfstatus gemacht hat.

Es haben sich Unstimmigkeiten zum Impfstatus von Christin Okpara ergeben, die in der Kürze der Zeit nicht mehr zu klären waren. Diese Unstimmigkeiten reichen für uns aus, sofort Konsequenzen zu ziehen: Sie wird aus diesem Grund nicht am Dschungelcamp 2022 teilnehmen. Ob Christin geimpft ist oder nicht, ist an der Stelle nicht das Problem. Es geht darum, dass der berechtigte Verdacht besteht, dass sie gegenüber der Produktion falsche Aussagen hinsichtlich der Impfung gegen das Coronavirus getroffen hat.

RTL-Unterhaltungs- und Dschungelchef Markus Küttner

RTL betont auch, dass eine Impfung gegen das Coronavirus keine Voraussetzung für die Teilnahme am Dschungelcamp sei: „Voraussetzung sind ein negativer PCR-Test und die vorgeschriebene Quarantäne.“

Wie Bild erfahren haben will, „soll Christin tatsächlich im Verdacht stehen, ihren Impfnachweis gefälscht zu haben!“ Die Zeitung zitiert einen „Produktionsinsider“: „Bei einem Test in Südafrika wurden so geringe Antikörperwerte bei Christin gemessen, dass sie eigentlich gar nicht geimpft sein kann.“ Um die anderen zu schützen, soll die Dschungelcamp-Produktion Christin laut Bild umgehend gegen Ersatzkandidatin Jasmin Herren (43) ausgetauscht haben.

Bei Ankunft in Deutschland von der Polizei abgefangen

Kaum zurück in Deutschland wird Christin noch am Frankfurter Flughafen von der Bundespolizei aufgehalten. Laut „Bild“ musste der Reality-Star sein Handy abgeben, wegen des „Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse“. Auf dem Smartphone sollen sich wichtige Beweise befinden. Darunter auch der angeblich gefälschte Impfnachweis. Lautstark forderte Christin ihr Handy zurück, welches jedoch wegen der laufenden Ermittlung noch nicht freigegeben werden kann.

Ich kann bestätigen, dass Frau Okpara heute Morgen angekommen ist und befragt wurde. Einzelheiten können wir aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen, wofür ich um Verständnis bitte.

Bundespolizei-Sprecher Reza Ahmari zur „Bild“

Kryptische Meldungen von Christin Okpara auf Instagram

Christin Okpara war bereits nach Südafrika gereist. Offenbar traf RTL die Entscheidung, sie von der Kandidaten-Liste zu streichen, erst am 13. Januar. Nun wartet sie auf ihren Rückflug nach Deutschland und nutzte den Freitagabend um sich auf ihrem mittlerweile privaten Instagram-Account zu Wort zu melden. „Hallöchen, was geht ab? Die totale Aufruhr da draußen“, grüßt Okpara wie gewohnt selbstbewusst in ihrer Instagram-Story. „Jetzt beruhigen wir uns erstmal. Für bestimmte Sachen gibt es eine ganz plausible Erklärung.“

Doch was es mit den Unstimmigkeiten über ihren Impfstatus auf sich hat, verliert die 25-Jährige kein einziges Wort. Sie bedaure lediglich ihr Ausscheiden aus der Dschungel-Show. Je mehr man eine „Person des öffentlichen Lebens“ sei, umso mehr „wollen dir welche an den Karren pissen“, erklärt Christin Okpara nur. Schuldbewusst zeigt sich die kesse Realitypersönlichkeit also nicht. Ganz im Gegenteil: Sie findet scharfe Worte für eine andere Kandidatin. Ihr Ausscheiden käme nämlich denen „natürlich zugute“. Und damit meint sie keine andere als ihre Nachfolgerin Jasmin Herren. „Cheers auf ihren Untergang“, kommentiert Okpara nur.

Jasmin Herren, deren verstorbener Mann Willi Herren (†45) bereits ein Kandidat bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ war, war als Ersatzkandidatin mit nach Südafrika gereist. Will Herren belegte in der zweiten Dschungelcamp Staffel 2004 den 3. Platz.

Jasmin Herren freut sich laut RTL „tierisch auf ihre Teilnahme und glaubt, mit dem Essensentzug gut klarzukommen“. Nur Unordnung macht ihr nach eigenem Bekunden Probleme.

Ich war mal bei den Pfadfindern, ist aber schon was her. Vielleicht hilft es. Und ich hab Tipps von meinem Mann bekommen.

Jasmin Herren

Desirée Nick feiert die Entscheidung von RTL

Eine ehemalige Dschungelkönigin feiert das Aus für Christin Okpara und den Einzug von Jasmin Herren. Sie schreibt unter dem Instagram-Posting des offiziellen Dschungelcamp-Accounts, in dem, RTL die Entscheidung bekannt gibt:

Tweet
Desirée Nick bei Instagram (ichbineinstar.rtl)

Diese Kandidaten sind auch im Dschungelcamp 2022

Die Frauen:

Die Männer:

Dschungelcamp 2022
V.o.l.: Eric Stehfest, Linda Nobat, Janina Youssefian, Filip Pavlovic, Christin Okpara, Lucas Cordalis, Tara Tabitha, Peter Althof, Harald Glööckler, Anouschka Renzi, Manuel Flickinger und Tina Ruland ©RTL / Arya Shirazi

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: Alle Informationen zur 15. Staffel

Das Dschungelcamp geht im Frühjahr in die nächste Runde! „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet am 21. Januar 2022 um 21:30 Uhr bei RTL in die 15. Staffel. Dieses Mal reisen die Stars nach Südafrika. Begleitet werden die zwölf Kandidaten und Kandidatinnen in gewohnt süffisanter Weise vom bewährten Moderatoren-Duo Sonja Zietlow (53) und Daniel Hartwich (43). Auch Dr. Bob ist wieder dabei und wird die Stars auf die Dschungelprüfungen vorbereiten.

Für die neuen prominenten Dauercamper wird die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ das größte Abenteuer ihres Lebens. Ihren gewohnten Luxus können sich die VIPs abschminken. 

Wer überwindet seine Ängste, wer heult sich bei Dr. Bob aus und wer wird 2022 Königin oder König des Dschungels? „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Finale“ wird am Samstag, 5. Februar, 22:15 Uhr, gefeiert. Und am Sonntag, 6. Februar 2022, 20:15 Uhr, präsentiert RTL „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ©RTL / Stefan Gregorowius