in

OMGOMG LoveLove WTFWTF HeulHeul WütendWütend LOLLOL

Dschungelcamp 2022: Keine Dschungelkrone für Harald Glööckler

Harald Glööckler galt bereits als Favorit im Dschungelcamp 2022. Doch im Halbfinale ist Schluss für den Designer. Er ist raus.

© RTL

Endlich wieder Dschungelfieber in warmen Gefilden! Aus Südafrika startet „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ am Freitag, den 21. Januar 2022, um 21:30 Uhr bei RTL, in die 15. Jubiläumsstaffel. Zu den zwölf Kandidaten und Kandidatinnen gehört auch Harald Glööckler. Nachdem er sich zeitweise zum Favorit auf die Dschungelkrone entwickelte, scheidet er im Halbfinale aus. Hier findest Du alle Informationen zu dem Modedesigner.

  • Am 21. Januar 2022 startet um 21:30 Uhr die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL.
  • Insgesamt 12 prominente Kandidaten und Kandidatinnen wagen sich nach Südafrika ins Dschungelcamp.
  • Harald Glööckler ist einer von ihnen – er hat vor dem Dschungelcamp 2022 noch einige Beauty-Eingriffe an sich machen lassen. Im Dschungel ist er bereit alles zu geben.
  • Für den Designer endet das Dschungel-Abenteuer im Halbfinale. In Folge 15 wird er rausgewählt.

Der Traum vom Dschungelköönig für den Modedesigner ist ausgeträumt. In Folge 15 bekommt Harald Glööckler (56) nicht genug Anrufe von den Zuschauern und verpasst somit knapp das Dschungelfinale. So manchen Fan mag das durchaus überraschen, galt der Modeschöpfer doch zumindest zeitweise als heißer Anwärter für den Dschungelthron. Der 56-Jährige nimmt es jedenfalls mit Fassung: „Ich war sehr gern da, ich hätte mich auch gefreut, ins Finale zu kommen.“ Aber er fühle sich auch gesundheitlich angeschlagen und deshalb ist er auch ganz froh, rauszukommen. Jetzt kann er auch wieder Glitzer auftragen. „Das ist auch schön.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Dschungelcamp (@ichbineinstar.rtl)

Witze auf Kosten von Harald Glööckler

Im Dschungelcamp liegen die Nerven blank. Eric Stehfest klagt über die Vertrauens-Probleme, die ihn plagen. Harald Glööckler nimmt den verzweifelten GZSZ-Schauspieler in die Arme und spendet Trost.
Ein dramatischer Moment, den Moderator Daniel Hartwich nutzte, um nach dem Einspieler einen Witz auf Haralds Kosten zu machen. Gegenüber Sonja Zietlow zitierte er noch einmal folgende Aussage des Ex-„Let’s Dance“-Juroren: „Da gucke ich dir in die Augen, da ist nichts vorgespielt und nichts vorgetäuscht.“ Danach kommentierte er trocken: „Ja, in dem Gesicht ist nichts Falsches.“ Keine Frage, eine klare Anspielung auf die zahlreichen Beauty-OPs des Designers.

Auch Sonja spottete über Harald: „Dann liegen sie sich minutenlang in den Armen. Bitte nicht vergessen, es ist derselbe Harald Glööckler, der Umarmungen hasst, niemanden die Hand gibt und von allen gesiezt werden möchte. Es ist wohl nicht derselbe Harald Glööckler.“

Dschungelcamp 2022: Das ist Kandidat Harald Glööckler

Harald Glööckler (56), bürgerlich Harald Glöckler, wurde am 30. Mai 1965 in Maulbronn geboren und ist ein deutscher Modedesigner und Unternehmer, der besonders durch seine strassbesetzten und glitzernden Kreationen bekannt wurde. Markenzeichen Glööcklers ist ein Kronenmotiv, das oft von einem „POMPÖÖS“-Schriftzug ergänzt wird.

Schon als Kind wusste Harald Glööckler, dass nur Fleiß und ein starker, zielorientierter Wille ihn nach vorne bringen können. Und er wollte nach ganz vorne, er wollte nicht ein Stück vom Kuchen, er wollte die ganze Bäckerei!

Harald Glööckler
Harald Glööckler ©IMAGO / Future Image

Tränen im Camp: Ehe-Probleme und Kindheitstrauma

Bereits am zweiten Tag im Dschungel zeigt sich der Designer von seiner verletzlichen Seite. Vor seinen Mitbewohnern berichtet er offen über seine Homosexualität und frühe Kindheit.

Meine Kindheit war ein einziges Trauma, ein Scherbenhaufen – und das ist schrecklich.

Harald Glööckler, Dschungelcamp

Sein Vater sei extrem gewalttätig gewesen – mit dem tragischen Ende, dass Haralds Mutter bei einer Attacke umkam. Im Dschungelcamp wolle Harald dieses traumatische Erlebnis verarbeiten.

Es ist wie eine Kur hier, wie ein Detox für die Seele, um diese Schrecken der Kindheit zu beseitigen.

Harald Glööckler, Dschungelcamp

Seine Ehe sei ebenfalls ein Grund, warum er nach vielen Absagen in den letzten Jahren nun am Dschungelcamp teilnehme. „Ich muss was Radikales finden, um mir klar zu werden über Dinge“, erklärte er. Eine Chance für seine Ehe, denn er hofft: „Wenn sich bei mir was löst und verändert, verändert sich auch bei ihm was.“ Aktuell leide Glööckler unter der Situation daheim, er würde aber niemals „Dreck schmeißen“, also einen Rosenkrieg mit seinem Mann Dieter Schroth (73) anfangen.

Dafür hat Glööckler seo einiges über Dieter Schroth zu klagen: Er gehöre „zu den Männern, die über 70 sind und gegoogelt haben, dass Männer mit 76 sterben.“ Seitdem sei er „krank, immer krank“, behauptet der Designer. „Er hat Diabetes, isst trotzdem viel Süßes, bewegt sich nicht und wird immer dicker.“ Er selbst leide unter der Situation massiv, betont Glööckler: „Das Schlimme ist, es zieht einen auch selbst runter, wenn jemand nur noch negativ ist. Und er ist nur noch negativ.“

Harald Glööckler: Jetzt meldet sich Partner Dieter Schroth zu Wort

Was sagt Partner Dieter Schroth über Harald Glööcklers tränenreiche Erzählung vor einem Millionenpublikum am Dschungel-Lagerfeuer? Der betonte gegenüber der „Bild“-Zeitung, er sei „überrascht“ über das, was er über ihn sagte. „Ich werde alles zuerst mit ihm besprechen, wenn er wieder zu Hause ist“, so Dieter Schroth.

Das Paar lebe und arbeite „seit 36 Jahren zusammen“, erklärt Schroth. Man habe „immer zusammengehalten“. „In guten wie in schlechten Zeiten. Wir werden auch jetzt alles, was anfällt, fair lösen“.

Die Stil-Ikone ist aktueller Fan-Favorit

Für der Twitter-Gemeinde ist Harald Glööckler bereits die Nummer 1.

Bei der ersten Essensprüfung sorgte der 56-Jährige für eine Überraschung. Er zuckte nicht einmal mit der Wimper, als er einen Kudu-Penis verspeisen musste. Im Gegensatz zu seinen Teammitgliedern verschlang er die zwei geforderten Stücke – und das obwohl er sich eigentlich vegetarisch ernährt.

„Bin ein richtiger Fan vom Harald, der macht das gerade richtig gut“ und „Wie King Harald keine Miene verzieht“, hieß es direkt von einigen Fans auf Twitter.

Davor hat Harald Glööckler im Dschungelcamp am meisten Angst:

Wie Harald Glööckler der Bild berichtet, nimmt er diese zwei persönlichen Dinge mit in den Dschungel: „Ein Wunderkissen, das man öffnen kann, dann ist es eine Decke und ein Kissen. Und, das Allerwichtigste: ein Odol-Mundspray.“

Vor Ausdünstungen fürchtet Glööckler sich am meisten vor der Show: „Ich finde es ganz furchtbar, wenn jemand aus dem Mund riecht. Ich möchte auf keinen Fall im Dschungelcamp stinken! Deshalb habe ich mich unter den Achseln botoxen lassen.“

Um sein Äußeres muss sich der Designer aber keine Sorgen machen, findet zumindest Dschungelcamp-Legende Désirée Nick. „Der hat ja sein Make-Up so permanent aufgetackert, den können sie in den Waschgang packen, den können sie untern Wasserfall stellen. Auch die Haare sind ja so, da wird sich nichts mehr bewegen“, sagte sie im Interview mit BILD Live.

Harald Glööckler nimmt seinen Personaltrainer mit nach Südafrika

Wie die Bild berichtet, gab sich Harald Glööckler vor dem Start der Show gelassen:

„Nervös bin ich nicht, das bringt jetzt eh nichts mehr. Mein Mann, Herr Schroth, ist mit Sicherheit nervöser als ich, wenn er sich jeden Abend das Dschungelcamp ansehen wird. Es geht ihm gesundheitlich ein bisschen besser, er ist guter Dinge und freut sich für mich, dass ich dieses Abenteuer eingehe.“

Dieter Schroth kann Glööckler aufgrund seines Gesundheitszustands allerdings nicht nach Südafrika begleiten. Daher nimmer der Kandidat seinen Personaltrainer David Münch mit: „Er ist 27 Jahre alt und ein höflicher, netter, zuverlässiger Mann. Auf ihn kann ich mich verlassen. Wir haben während des Lockdowns zusammen trainiert, auch mein Mann mag ihn.“

Harald Glööckler über seine harte Kindheit

Harald Glööckler wuchs in Zaisersweiher, Baden-Württemberg, auf. Sein Vater betrieb dort ein Gasthaus. Sein Bruder ist zwei Jahre älter als er.

Harald Glööcklers Kindheit war alles andere als perfekt, aber im Nachhinein die beste Schule für sein Leben, wie er selbst sagt. Die Aggressionen und Brutalität seines Vaters gegenüber seiner Mutter bestimmten den Alltag und prägten seine Kindheit. Harald war ein sehr ruhiges, wachsames Kind und studierte die Welt der Erwachsenen aufs Genaueste. Alles drehte sich ums Geld. Wer Geld hatte, wurde geachtet und besaß Macht. Zudem hatte er das Gefühl, dass jeder auf seinen ganz eigenen Vorteil bedacht zu sein schien. Egal ob Bauer, Metzger, Fabrikant oder Pfarrer.

Er sah, wie jeder versuchte, seine Ansichten durchzudrücken. Ganz besonders fiel ihm die Angstmache auf und dass man nur dazugehört, wenn man nach Regeln spielt und sich unterordnet. Er wollte gar nicht dazugehören und er wollte sich nicht unterordnen, ihm war es egal, was man über ihn dachte. Er wollte leben, sein Leben leben. Mit sechs Jahren beschloss er, es zu ändern, es anders zu machen.

Harald Glööckler litt nicht nur unter dem Alkoholismus seines Vaters. Nach eigenen Angaben wurde er auch als Kind sexuell missbraucht.

Als seine Mutter im Alter von 14 Jahren starb, fühlte er sich ohne sie verloren. Tragisch: Glööckler glaubt, dass sein Vater den Unfall verursacht hat.

So wurde die Öffentlichkeit auf Harald Glööckler aufmerksam

Harald Glööckler begann, große Shows zu inszenieren, mit grandiosen Roben und Weltstars. So wurde die Öffentlichkeit auf ihn aufmerksam. Als Vorlage für seine Shows dienten all die Hollywoodfilme, insbesondere die Art und Weise, wie Marlene Dietrich und Greta Garbo inszeniert wurden.

Im November 1987 eröffnete er zusammen mit seinem Lebenspartner und Manager, Dieter Schroth (73), das Modegeschäft „Jeans Garden“ in Stuttgart, in dem sie anfangs vor allem von Glööckler gestaltete Jeans und Hemden verkauften. Später änderte man den Namen des Modegeschäfts in „Pompöös“. 1990 gründeten beide ein Modelabel unter gleichem Namen.

Mit seinem langjährigen Partner Dieter Schroth ist Glööckler bereits seit seiner Jugendzeit liiert. Seit 2015 lebt er mit ihm in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Ich habe kein Modeunternehmen geschaffen, sondern eine komplette Welt. Ich bin einzigartig, unabhängig und erfolgreich.

Harald Glööckler, RTL
Harald Glööckler
Harald Glööckler ©IMAGO / Future Image

Harald Glööckler: Diese krassen Beauty-Eingriffe hat er vor dem Dschungelcamp 2022 machen lassen

Harald Glööckler unterzog sich zahlreichen Schönheitsoperationen, um sein Gesicht nach eigenen Vorstellungen zu verändern. Er ließ sich unter anderem die Wangen anheben, die Lippen vergrößern und Botox spritzen. Vor der Presse bezeichnete sich der Designer im März 2019 als „wandelndes Ersatzteillager“. Außerdem gab er an, ein Heer von Visagisten zu beschäftigen und etwa 200 Perücken zu besitzen. 

Auch für seine Teilnahme beim Dschungelcamp 2022 ließ er so einiges an sich machen:

Ich hab jetzt quasi einen Rundumschlag gemacht habe einiges optimiert und mir das Leben leichter gemacht. Ich habe meinen Bart auffüllen und perfektionieren lassen, meine Kopfhaare auffüllen die Kontur perfektionieren lassen, die Lippen komplett ausfüllen lassen, Eyeliner und Lidschatten zeichnen lassen, und meine Augenbrauen komplett neu machen lassen.

Harald Glööckler, Instagram

Damit aber nicht genug. Wie Glööckler im Interview mit RTL verriet, wollte er seinen Körper vor dem Dschungelcamp noch einer Art Generalinspektion unterziehen: „Ich werde zum Schönheitschirurgen meines Vertrauens gehen. Mein Schönheitschirurg, mein Personaltrainer und ich werden das Ganze betrachten und dann werden wir entscheiden, was alles an mir getunt werden muss.“

Wird Harald Glööckler im Dschungelcamp 2022 ohne Perücke zu sehen sein?

Wird man den Designer im Dschungelcamp 2022 ohne Perücke sehen? Immerhin könnte diese in der Hitze Südafrikas ziemlich stören. Dazu sagt Glööckler gegenüber RTL: „Ich denke, das lassen wir offen. Es soll ja auch noch Überraschungen geben.“

Harald Glööckler – Steckbrief

Name:Harald Glööckler
Bekannt als:Modedesigner und Unternehmer
Geboren am:30. Mai 1965 (Alter 56 Jahre), Maulbronn
Sternzeichen:Zwillinge
Größe:1,80 m
Eltern:Otto Glöckler
Familienstand:verheiratet
Ehepartner:Dieter Schroth (verh. 2015)
Geschlecht:männlich
Augenfarbe:braun
Instagram:haraldgloeoeckler_official
Facebook:Harald Glööckler Pompöös

Die Bücher von Harald Glööckler

JahrTitel
2010 Harald Glööckler
2012Jede Frau ist eine Prinzessin
2013Der Medienskandal
2013Billy King – Mein Leben mit Harald Glööckler
2017Fuck you, Brain!: Seien Sie alles – außer gewööhnlich
2018Kirche, öffne dich!: Hat die Kirche noch Zukunft? Was sich ändern muss.
2019Vor Zwölf: High Time
2021Verboten gut! Beauty

Die Musik von Harald Glööckler

JahrTitel
1994Pompöös Is My Life (Album)
1994I Want Your Love (Single)
2020Wir sind VIP

Diese Kandidaten sind auch im Dschungelcamp 2022

Die Frauen:

Die Männer:

Raus:

Dschungelcamp 2022
V.o.l.: Eric Stehfest, Linda Nobat, Janina Youssefian, Filip Pavlovic, Christin Okpara, Lucas Cordalis, Tara Tabitha, Peter Althof, Harald Glööckler, Anouschka Renzi, Manuel Flickinger und Tina Ruland ©RTL / Arya Shirazi

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: Alle Informationen zur 15. Staffel

Das Dschungelcamp geht im Frühjahr in die nächste Runde! „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet am 21. Januar 2022 um 21:30 Uhr bei RTL in die 15. Staffel. Dieses Mal reisen die Stars nach Südafrika. Begleitet werden die zwölf Kandidaten und Kandidatinnen in gewohnt süffisanter Weise vom bewährten Moderatoren-Duo Sonja Zietlow (53) und Daniel Hartwich (43). Auch Dr. Bob ist wieder dabei und wird die Stars auf die Dschungelprüfungen vorbereiten.

Für die neuen prominenten Dauercamper wird die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ das größte Abenteuer ihres Lebens. Ihren gewohnten Luxus können sich die VIPs abschminken. 

Wer überwindet seine Ängste, wer heult sich bei Dr. Bob aus und wer wird 2022 Königin oder König des Dschungels? „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Finale“ wird am Samstag, 5. Februar, 22:15 Uhr, gefeiert. Und am Sonntag, 6. Februar 2022, 20:15 Uhr, präsentiert RTL „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ©RTL / Stefan Gregorowius