in

Dschungelcamp 2022: Abrechnung beim Wiedersehen – alle gehen auf Anouschka los

Anouschka Renzi im Kritikhagel. Die Schauspielerin musste beim großen Wiedersehen so einiges einstecken.

Tina Ruland (l.) und Anouschka Renzi. ©RTL / Stefan Menne

Das Dschungelcamp 2022 ist zu Ende! Wie in alter IBES Manier treffen sich am Tag nach der Krönung des Dschungelkönigs – Filip Pavlovic – alle Camper und Camperinnen erstmals wieder aufeinander. Es gab viel zu besprechen und dabei kam der ein oder andere Streit wieder hoch. Vor allem Schauspielerin Anouschka Renzi musste viel Kritik einstecken – auch der Sender geriet ins Kreuzfeuer.

  • Filip Pavlovic ist der Gewinner von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ 2022.
  • Beim großen Wiedersehen ließen die Kandidaten und Kandidatinnen die gemeinsame Zeit Revue passieren.
  • Anouschka Renzi wurde unter anderem von Tina Ruland und Eric Stehfest hart kritisiert.

Update vom 01.09.2022: Gerüchte um Dschungelcamp 2023: Sind diese Kandidaten dabei?

Update vom 23.08.2022: Dschungelcamp 2023: Das sind die Kandidaten

Das wohl größte Zoff-Dschungelcamp aller Zeiten ist vorbei. Dementsprechend haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sehr viel zu besprechen nach der Krönung von Filip Pavlovic (27). In „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“ haben sich alle Stars wiedergesehen, feierten den Dschungelkönig 2022 und ließen ihre gemeinsame Zeit Revue passieren.

Dschungelcamp 2022
V.l.: Anouschka Renzi, Linda Nobat, Harald Glööckler, Eric Stehfest, Dschungelkönig Filip Pavlovic, Peter Althof, Manuel Flickinger, Jasmin Herren, Tina Ruland und Tara Tabitha. ©RTL / Stefan Menne

Während sich König Filip Pavlovic erst mal an sein neues Amt gewöhnen muss, ändern sich manche Dinge aber nie. So auch der Dauerzoff zwischen Tina Ruland (55) und Anouschka Renzi (57)! Handtuch-Zoff, „Quäk Quäk“-Gate und natürlich das Ohrstöpsel-Fiasko: Die beiden haben im Dschungelcamp 2022 wirklich nicht gerade liebe Worte füreinander gefunden.

Dschungelcamp 2022: Tina Ruland über die Streitereien mit Anouschka Renzi

Zum Hintergrund: Nach einem Streit am Lagerfeuer war Anouschka erzürnt abgezischt und hatte Tina beim Weggehen mit „dumme Scheiß-F***e“ beschimpft. Das hatte Tina in dem Moment zwar nicht gehört, nach ihrem Auszug aber zu sehen bekommen.

Das Level der Beleidigungen, die Anouschka gegen mich ausgesprochen hat, ist auf einem Niveau, was ich nicht mehr gutheißen kann. Das hat mein elfjähriger Sohn gesehen, das hat meine 85-jährige Mutter gesehen. Das ist furchtbar.

Tina Ruland, RTL

Eric Stehfest hetzt gegen den Sender

Eric Stehfest (32) hatte bereits zuvor kritisiert: „Das mit Anouschka und dem F-Wort… finde ich einfach abartig, dass so was überhaupt ausgestrahlt wurde“, schoss er in Richtung Sender. „Natürlich zeigen wir das“, merkte Daniel Hartwich hingegen an. Er sei auch der Meinung, dass diese Worte in keinem normalen Kontext von zwei sich unterhaltenden Erwachsenen, die sich streiten, stattfinden sollten, doch „wir sind eine sehr ehrliche Sendung“, betonte er.

Und was sagte Anouschka zu ihrer verbalen Entgleisung? „Ich habe nicht gewusst, dass da an der Stelle in dem Moment Kameras waren“. Sie habe die Beleidigung in Rage vor sich hergesagt und nicht direkt zu Tina. Später betonte sie noch einmal in der Sendung:

Ich habe in meinem Leben noch nie jemanden ‚Dumme F***e‘ genannt. Dafür entschuldige ich mich, ich dachte wirklich, da wäre keine Kamera.

Anouschka Renzi, RTL

Bei Tina kam diese Entschuldigung jedoch nicht mehr an.

Dschungelcamp 2022
Anouschka Renzi ©RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp 2022: Jasmin Herren schießt beim großen Wiedersehen gegen Anouschka Renzi

Auch Jasmin Herren stieg in den Ring mit ein und sagte am Tisch mit Anouschka Renzi ihre Meinung. Die hat Anouschka den Streit am Lagerfeuer nicht verziehen. Die gegenseitige Abneigung der Damen ist jedenfalls auch außerhalb des Dschungelcamps atmosphärisch greifbar. Im Baumhaus herrschte passive Aggressivität wie sonst nur an Mamas Kaffeetisch.

Aber worum geht’s eigentlich? Anouschka wirft den Campern Kalkül und dem Sender Fehldarstellung vor. Ihr Fazit: „Ich hätte mal einen Kurs machen sollen in Reality“. Den hat sie laut Jasmin allerdings gar nicht nötig. Sie sei einfach nur arrogant, dreist und abgehoben und so weiter und so weiter. 

Nach dem Wiedersehen kommt das große Nachspiel

Keine Panik, liebe Dschungelfans: Nach dem großen Wiedersehen am 6. Februar ist noch nicht ganz Schluss! Am 20. Februar ab 20:15 Uhr zeigt RTL nämlich noch das große Nachspiel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Parallel zur TV-Ausstrahlung gibt es den Spaß auch im Livestream auf RTL+.

Dschungelcamp 2022
Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. ©RTL / Stefan Menne