Jan Köppen
© RTL / Robert Grieschek
in

LoveLove HeulHeul WTFWTF

Dschungelcamp 2023: Der neue Moderator – Jan Köppen

Es gibt wenige Shows in der deutschen TV-Landschaft, die so polarisieren wie das Dschungelcamp. Trotz Ekelgarantie schaltet im Winter jedes Jahr ein Millionenpublikum ein und beschert RTL damit eine Top-Quote. Als nun Daniel Hartwich bekanntgab, den Dschungel verlassen zu wollen, kursierte die Frage, wer sein Nachfolger werden könnte. Das steht nun offenbar fest.

  • Das Dschungelcamp feierte 2004 seine Premiere und begeistert seitdem ein Millionenpublikum.
  • Das ehemalige Moderations-Duo Daniel Hartwich und Sonja Zietlow begleitete die Kandidaten auf dem Weg zum Dschungelkönig.
  • Nun wird der „Ninja Warrior“-Moderator Jan Köppen in Hartwichs Fußstapfen treten.

Update vom 01.09.2022: Gerüchte um Dschungelcamp 2023: Sind diese Kandidaten bei IBES dabei?

Mit dem Dschungelcamp ist es wie mit dem Sprung in einen kalten See: Am Anfang mag man nicht so recht eintauchen, hinterher ist es aber so gut, dass man gar nicht mehr auftauchen mag. So scheint es jedes Jahr Millionen-Zuschauern zu gehen. Kritikwellen überströmen jedes Jahr die Ekel-Show und doch feiert RTL immer wieder Quoten-Siege. Umso wichtiger also, dass die Begleitung durch das Moderationsduo passt. Deshalb hat RTL nun auf einen Show-Erfahrenen Moderator als Nachfolger für Dschungel-Reporter Daniel Hartwich (43) gesetzt.

Jan Köppen wird der neue Dschungel-Moderator

Nachdem Daniel Hartwich und RTL bekanntgaben, dass der Moderator seine letzte Dschungel-Folge im Kasten hat, stand die Frage im Raum: Wer wird sein Nachfolger?

Nun scheint RTL eine Lösung gefunden zu haben: Jan Köppen (39). Die Fernseh-Stimme begleitet Sender-Zuschauer durch diverse Spiel-Shows – zuletzt „Let’s Dance“, Ninja Warrior“ oder auch „Take me out“. Nun wird es also ein Ausflug in den Dschungel.

Endlich Dschungel! Ich dachte, Tante RTL klopft nie an und fragt. Aber mal im Ernst: Ich freue mich wahnsinnig auf IBES, das größte deutsche TV-Lagerfeuer – und natürlich auf meine hochgeschätzte Kollegin Sonja und das Team von ITV Studios. Wird mega, nie wieder frieren im Januar!

Jan Köppen, RTL

Auch Neu-Kollegin Sonja Zietlow freut sich

Jan Köppen wird bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ an der Seite von Sonja Zietlow (54) durch den Abend führen. Sorgen, dass er Dschungel-Tauglichkeit beweist, macht sich die 54-Jährige nicht:

Über Jans Hängebrücken-Tauglichkeit mache ich mir dank seiner ‚Ninja Warrior‘-Moderation keine Sorgen. Wenn er jetzt auch mit wenig Schlaf, Nachtschichten und meiner Wenigkeit zurechtkommt, verdient er das Prädikat ‚dschungeltauglich‘. Aber ganz ehrlich? Er hat auch Frank Buschmann überlebt und Dschungelchef Küttner weiß schon, was er tut. Ein super Kollege, das wird toll!

Sonja Zietlow, RTL

Wie der RTL-Unterhaltungschef, Markus Küttner, in der Pressemeldung des Sender verrät, war Jan Köppen sein absoluter Wunschkandidat. Er sei derjenige gewesen, der in den letzten Jahren bewisen habe, wie stark er moderieren und unterhalten kann. „Ich freue mich auf ihn und Sonja im Baumhaus und bei den Dschungelprüfungen in Australien“, meint er.

Wer ist Jan Köppen?

Jan Köppen, eigentlich Jan Henryk Köppen, wurde 1983 in Gießen geboren. Neben seinen Moderationsjobs legt der 39Jährige als DJ in Clubs auf. Als „DJ Cope“ heizt er der Feiergemeinde mit R’n’B-Sounds ein, wie die GALA berichtet. Ein Baumhaus im Dschungel ist nicht Neues für den Unterhaltungs-Künstler: Er verbrachte die meiste zeit seiner Kindheit in einem Baumhaus, was sein Vater für ihn und seine Schwestern Nele und Lea im heimischen Kirschbaum baute.

Sein Jura-Studium und später sein BWL-Studium machten Jan keinen Spaß. Daher bewarb er sich bei einer Werbeagentur und bei VIVA Plus für Praktika. Bei VIVA bekam er schließlich im Anschluss ein Volontariat angeboten – der perfekte Karriere-Start.

Das Dschungelcamp 2023: Daten und Fakten

2023 soll die 16. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ starten. Laut Informationen der Bild soll das Dschungelcamp nach einer kurzen Pause und einem Gastspiel in Südafrika im kommenden Jahr wieder in Australien stattfinden. Wann genau die Staffel startet, hat RTL bislang noch nicht bestätigt. Es ist aber davon auszugehen, dass es wie die vorherigen Staffeln auch 2023 wieder im Januar stattfindet. In den vergangenen Jahren startete Folge 1 meistens um 21.30 Uhr, die restlichen Folgen dann um 22.15 Uhr.

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
©RTL / Stefan Gregorowius