in

HeulHeul LoveLove OMGOMG WütendWütend WTFWTF LOLLOL

DSDS 2022: Fans lästern über Toby Gad – So kam die neue Jury bei den Zuschauern an

In der neuen Staffel “Deutschland sucht den Superstar” soll einiges anders laufen. Auch die Jury ist komplett neu.

Florian Silbereisen (l.), Ilse DeLange und Toby Gad ©RTL / Stefan Gregorowius

Am Samstag, den 22. Januar 2022, um 20.15 Uhr startete die 19. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Mit Florian Silbereisen, Toby Gad und Ilse DeLange in der Jury wird DSDS 2022 so musikalisch wie noch nie, wie der Sender schon jetzt ankündigt. Doch wie reagierten die Zuschauer auf die neue Jury?

  • „Deutschland sucht den Superstar“ 2022 startete am Samstag, den 22. Januar 2022, in die nächste Staffel.
  • Florian Silbereisen, Toby Gad und Ilse DeLange sind die neuen Juroren von DSDS.
  • So findet das Publikum die neue Jury.

Die Reaktion der Zuschauer auf die erste Folge DSDS 2022 fiel eher gemischt aus. Ein Teil der Fans freute sich aber über die neue Herangehensweise, bei der der Fokus mehr auf begabten Musikern liegen soll. „Bei DSDS zählt nur das Talent, dafür steht die neue Jury“, hieß es gleich zu Beginn der neuen Staffel.

Die Castingshow war für teils skurrile Auftritte und fiese Sprüche von Ex-Juror Dieter Bohlen (67) bekannt.

Die neue Jury zeigte sich aber um einiges friedlicher und bekam dafür Lob vom Publikum.

Die DSDS-Jury mit Toby Gad (l.), Ilse DeLange und Florian Silbereisen.
©RTL / Stefan Gregorowius

„Ich vermisse Dieter Bohlen überhaupt nicht, muss ich zugeben“, meinte sogar ein User auf Twitter. Ein anderer freute sich über die Veränderung: „Ich find’s richtig gut, dass DSDS jetzt um so vieles freundlicher ist.“

DSDS 2022: Klare Ansagen von Florian Silbereisen

Dass er als Ersatz von Dieter Bohlen in große Fußstapfen treten muss, war auch Florian Silbereisen (40) von Anfang an bewusst. In einem Interview mit der „Bild“ erklärte er bereits im Vorfeld:

Ich weiß, was auf mich zukommt. Der Shitstorm ist einkalkuliert. ‚DSDS‘ war fast 20 Jahre lang Dieter Bohlen.



Florian Silbereisen, „Bild“

In der ersten Ausgabe der neuen Staffel beweist der Entertainer eine Mischung aus Freundlichkeit und klarer Kritik. Euphorisch freut sich der Schlagerstar über neue Talente. Trotzdem gefällt dem Juror auch nicht alles. „Das war lustig, aber schön war es nicht“, bringt er den Auftritt von „Showman“ Roberto aus Halle auf den Punkt.

Als Kandidatin Jessika den Song „Venedig“ von Vanessa Mai singt, findet Silbereisen deutliche Worte:

„Schiefer kann man kaum noch singen. Mach deine Ausbildung fertig, weil mit der Musik wird das im Leben nix.“ Für einen kurzen Moment erinnerte der 40-Jährige dann doch an seinen Vorgänger Dieter Bohlen.

Jurorin Ilse DeLange: Tränen in der ersten Folge

Bei Jury-Mitglied Ilse DeLange (44) kullern gleich zu Beginn der ersten Folge die Tränen. Allerdings nicht wegen schiefem Gesang oder unangenehmen Momenten. Es handelt sich um echte Freudentränen bei der Niederländerin. Sie könne es kaum fassen, wie gut die Talente der 19. Staffel sind.

Die Zuschauer finden den Popstar mit seiner offenen Art sympathisch und loben auch das Talent des Jury-Mitglieds. „In Sachen DSDS muss ich meine Meinung revidieren… Die Ilse DeLange kann wirklich singen…“, heißt es da auf Twitter.

Toby Gad: Das sagen Fans zu dem Musikproduzenten

Toby Gad (53) kam beim Publikum trotz seinem Star-Background nicht immer gut an. Der Musikproduzent nutzte jede Chance, um seine Erfolge zu erwähnen. Immer wieder erzählte der 53-Jährige von seiner Zusammenarbeit mit Beyoncé. Auf Twitter sorgte das für Gelächter.

Eine andere Userin schlägt vor: „Neues Trinkspiel. Wenn bei #DSDS Beyoncé erwähnt wird, müssen wir alle was trinken!“. Darauf meint ein weiterer Nutzer nur amüsiert: „Dann bin ich ja rotzevoll wenn #ibes beginnt.“