Dieter Bohlen bei einem Auftritt in Bonn, August 2022
IMAGO / Kirchner-Media
in

LoveLove

DSDS Abschiedsstaffel 2023: Das ist Show-Urgestein Dieter Bohlen

Das musst du über die Karriere von Pop-Titan und DSDS-Urgestein Dieter Bohlen wissen!

Mit dieser Staffel endet eine Ära im deutschen Fernsehen: 2023 sucht Deutschland zum 20. und letzten Mal den Superstar – inklusive Jury-Comeback von Dieter Bohlen. Hier ist alles, was du über den Pop-Titan wissen musst.

  • „Deutschland sucht den Superstar“ endet 2023 mit der 20. Staffel.
  • Nachdem Dieter Bohlen 2022 zum ersten und einzigen Mal nicht in der DSDS-Jury saß, kehrt er für die finale Staffel zurück.
  • Der Pop-Titan blickt auch außerhalb von DSDS auf eine gigantische Musik- und TV-Karriere zurück. Hier gibt es alle Infos!

Nachdem die diesjährige Staffel mit Florian Silbereisen (41), Ilse DeLange (45) und Toby Gad (54) nicht den erhoffen Erfolg brachte, entschied RTL, die Castingshow DSDS einzustellen. Allerdings nicht ohne eine Abschiedsstaffel MIT Show-Urgestein Dieter Bohlen (68)! 2023 wird er neben Pietro Lombardi (30), Katja Krasavice (26) und Leony (25) am Jurypult Platz nehmen. Doch eines steht definitiv fest: Dieter bringt mit Abstand am meisten Erfahrung in die Jury.

Pop-Titan Dieter Bohlen: So hat seine steile Karriere begonnen

VORNAME:Dieter Günter
NAME:Bohlen
GEBURTSORT:Berne, Niedersachsen
GEBURTSTAG:27. Februar 1957
GRÖSSE1,83 m
PARTNER:Carina Walz (seit 2006)
WOHNORT:Tötensen (Hamburg) und Mallorca im Wechsel
SOCIAL MEDIA:instagram.com/dieterbohlen

Dieter Bohlen wuchs bei seinen Eltern Hans und Edith Bohlen und seiner Großmutter auf einem Bauernhof in Ostfriesland auf, später zog die kleine Familie in nach Oldenburg. Bereits während seiner Schulzeit interessierte sich Dieter für Musik und komponierte eigene Lieder, studierte auf Wunsch seiner Eltern jedoch Betriebswirtschaftslehre in Göttingen.

Ab Ende der 1970er war er schließlich beim Hamburger Musikverlag Intersong als Komponist und Songschreiber für zahlreiche Schlagersänger tätig. Ab 1980 arbeitete Bohlen als Produzent für die Berliner Schallplattenfirma Hansa und als Solokünstler unter dem Pseudonym Steve Benson. Der große Durchbruch folgte aber erst an der Seite von Thomas Anders (59).

Nachdem die beiden ab 1982 ohne Erfolg sechs Singles mit deutschen Texten veröffentlicht hatten, produzierte sie ab 1984 als Duo Modern Talking englischsprachige Songs – ein Mega-Erfolg mit über 120 Millionen verkauften Tonträgern! Nachdem Dieter und Thomas sich 1987 im Streit trennten und 1998 schließlich wieder zusammenfanden, folgte 2003 zuletzt die endgültige Auflösung des Pop-Duos.

Vom Chart-Stürmer zum RTL-Kult-Gesicht: Dieter Bohlen bei DSDS und „Das Supertalent“

2002 saß Dieter zum ersten Mal am Jurypult der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Ganze 18 Staffeln wirkte er als Juror mit, bis RTL 2021 schließlich bekanntgab, seinen Vertrag nicht zu verlängern. Parallel dazu wurde auch sein Ausscheiden aus der Jury von „Das Supertalent“ bekanntgegeben, in der er seit 2007 und damit seit 14 Staffeln mitwirkte. Der Grund? Wie Dieter bei Instagram ausplauderte, hatten er und die neuen Geschäftsführer des Sender eine „unterschiedliche Meinung, wie man Erfolg macht“.

Offenbar hat sich im Endeffekt wohl doch Dieters Weg bewährt – so könnte man jedenfalls sein überraschendes Comeback zur Abschiedsstaffel von DSDS deuten.

DSDS 2023: Alle Infos zur 20. Staffel des RTL-Castingformats

Nach diversen Streits und Spekulationen steht die Jury mit Dieter, Pietro, Katja und Leony nun fest. Kürzlich gab RTL zudem bekannt, dass Laura Wontorra (33) die Moderation der Abschiedsstaffel von DSDS übernimmt.

Wann die 20. Staffel von DSDS startet und welchen Sendeplatz sie bekommt, ist noch nicht bekannt. Sobald es weitere Infos rund um die finale Staffel der RTL-Castingshow gibt, bekommst du sie hier bei Promiboom.