in

„Eine schrecklich nette Familie“- Damals und heute: So sehen die 7 Stars rund um die Bundys heute aus

© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved

„Eine schrecklich nette Familie“: Die Bundys – Die Kultserienfamilie der 80er und 90er

Die Bundys in der Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ (Originaltitel: Married… with Children) waren bei weiten die kultigste Serien-Familie der 80er und 90er Jahre. Die Serie wurde von 1987 bis 1997 mit insgesamt 259 Episoden und elf Staffeln auf dem amerikanischen Sender Fox ausgestrahlt. Die Bundys, bestehend aus Familienoberhaupt Al, seiner Frau Peggy und den gemeinsamen Kindern Kelly und Bud begeisterten Folge für Folge die Zuschauer:innen. Für ihre Flachwitze, stereotypischen Klischees und sexistischen Sprüchen wurde „Eine schrecklich nette Familie“ gefeiert aber auch kritisiert. In Deutschland lief „Eine schrecklich nette Familie“ von 1992 bis 1996 zunächst auf RTL. Von Oktober 1996 bis Dezember 1997 liefen die letzten 51 Folgen bei ProSieben. 

Derzeit kann man die Bundys Samstag und Sonntag im TV auf ProSieben sehen. Im Stream ist sie auf Apple TV und Amazon Prime verfügbar. Hier erfährst du wie die Stars aus „Eine schrecklich nette Familie“ fast 25 Jahre nach Ausstrahlung der finalen Episode aussehen, wie es ihnen nach Serienende erging und was sie heute machen. 

1. Edward Leonard „Ed“ O’Neill alias Al Bundy

„Ed“ O’Neill (75) gelang mit seiner Rolle als Damenschuhverkäufer Al Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“ der Durchbruch als Schauspieler. Nach dem Ende der Serie 1997 ging es mit der Karriere steil bergauf. Im Jahr 2000 wirkte er in der Krimiserie „Big Apple“ mit. Von 2003 bis 2004 übernahm er in 22 Folgen  „Polizeibericht Los Angeles“ die Rolle des Lieutenant Joe Friday. Nach weiteren zahlreichen Auftritten folgte im Jahr 2009 die Premiere der Comedy-Serie „Modern Family“, in der er bis 2020 die Hauptrolle des Jay Pritchett spielte. Im August 2011 wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt. 2016 leihte er im Pixar-Animationsfilm „Findet Dorie“der Rolle des missmutigen Kraken Hank seine Stimme.

Privat praktiziert O’Neill die Kampfsportart Brazilian Jiu-Jitsu und besitzt sogar den schwarzen Gürtel. Seit 1986 ist er mit der Schauspielerin Catherine Rusoff verheiratet. Sie war in zwei Folgen von „Eine schrecklich nette Familie“ zu sehen. Das Paar ist Eltern von zwei gemeinsamen Töchtern: Sophia O’Neill und Claire O’Neill. Von 1989 bis 1993 waren die beiden für ein paar Jahre getrennt, derzeit leben sie in Los Angeles.

ed o39neill
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, IMAGO / Future Image

Vorname:Edward Leonard „Ed“
Name:O’Neill
Herkunft:Youngstown, Ohio, USA
Geburtstag:12. April 1946
Größe:1,85 m
Partnerin:Catherine Rusoff (verh. 1986)
Kinder:Sophia O’Neill, Claire O’Neill
Wohnort:Los Angeles, USA

2. Christina Applegate alias Kelly Bundy

Christina Applegate (49) erlangte durch ihre Rolle als Kelly Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“ internationale Bekanntheit. 1995 gründete sie zusammen mit Robin Antin (60) die Band „Pussycat Dolls“. An den späteren Erfolgen der Tanz-und Musikgruppe mit Frontfrau Nicole Scherzinger (43) war sie jedoch nicht beteiligt. Nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ übernahm Applegate 2005 die Hauptrolle in dem Broadway-Musical Sweet „Charity“. Für ihre Darstellung wurde sie für einen Tony Award nominiert. Von 2005-2007 spielte sie die Hauptrolle in der Comedyserie „Samantha Who?“, wofür sie für zahlreiche Preise und Auszeichnungen nominiert war. Seit 2019 spielt sie in der Netflix-Serie „Dead to Me“ die Hauptrolle Jen Harding.

Aus ihrem Privatleben ist bekannt, dass sich Applegate vegetarisch ernährt und bei der Tierrechtsorganisation PETA engagiert. Aufgrund einer eines genetisch veranlagten erhöhten Brustkrebs-Risikos und der daraus resultierenden Brustkrebsdiagnose 2008 entschied sich die Schauspielerin dazu, ihre beiden Brüste abnehmen zu lassen. Im August desselben Jahres machte sie ihre Heilung öffentlich. Von 2001 bis 2007 war Applegate mit Johnathon Schaech (52) verheiratet, am 23. Februar 2013 heiratete sie den Musiker Martyn LeNoblev (52). 2011 kam die gemeinsame Tochter Sadie Grace LeNoble (10) auf die Welt. Im August 2021 gab Applegate bekannt, dass sie an Multipler Sklerose leidet.

christina applegate
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, IMAGO / ZUMA Wire
Vorname:Christina
Name:Applegate
Herkunft:Los Angeles, Kalifornien, USA
Geburtstag:25. November 1971
Größe:1,65 m
Partner:Johnathon Schaech (verh. 2001–2007), Martyn LeNoblev (verh. 2013)
Kinder:Sadie Grace LeNoble
Wohnort:Los Angeles, USA

3. Katey Sagal alias Peggy Bundy

Katey Sagal (67) wurde durch ihre Rolle als Peggy Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“ international berühmt. 1991 wurde die heutige 67-Jährige unerwartet schwanger. Die Schwangerschaft wurde daher in die Story-Line mit eingebunden, wurde aufgrund einer Totgeburt im 7. Monat aber als ein Traum ihres Serien-Ehemanns erklärt. 1999 hatte sie in einigen Folgen der Serie „Die wilden Siebziger“ Auftritte als die alkoholabhängige Edna, Mutter von Steven Hyde. Außerdem schenkte sie der Figur der Turanga Leela in der Serie „Futurama“ ihre Stimme. Von 2002 bis 2005 übernahm sie die Rolle der Cate Hennessy in der Sitcom „Meine wilden Töchter“. Von 2008 bis 2014 spielte sie die Rolle der Gemma Teller Morrow in der Serie „Sons of Anarchy“. Neben der Schauspielerei ist Sagal als Sängerin tätig. So ist sie unter anderem auf den Soundtracks der Serie „Sons of Anarchy“ zu hören. Am 9. September 2014 wurde Sagal mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt. Seit 2018 übernimmt sie eine Nebenrolle im Roseanne-Spinoff „Die Conners“.

Seit dem 2. Oktober 2004 ist die 67-jährige mit dem Filmproduzenten und Schauspieler Kurt Sutter (61) verheiratet. Mit ihrem Mann in dritter Ehe hat sie eine gemeinsame Tochter, die von einer Leihmutter ausgetragen wurde. Sagal bringt zwei Kinder aus früherer Ehe mit in die Beziehung.

katey sagal
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, Instagram / kateysagal

Vorname:Catherine Louise „Katey“
Name:Sagal
Herkunft:Los Angeles, Kalifornien, USA
Geburtstag:12. April 1946
Größe:1,75 m
Partner:Freddie Beckmeier (verh. 1978-1981), Jack White (1993-2000), Kurt Sutter (verh. 2004)
Kinder:Esme Louise Sutter, Jackson James White, Sarah Grace White
Wohnort:Los Angeles, USA
social media:www.instagram.com/kateysagal

4. David Anthony Faustino alias Budrick „Bud“ Bundy

International berühmt wurde David Faustino (47) mit seiner Rolle Bud Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“. Außerdem hatte er Gastauftritte in Fernsehserien wie „Akte X“, „Twilight Zone“, „Unsere kleine Farm“ oder auch in diversen Musikvideos. Neben der Schauspielerei ging Faustino seiner musikalischen Karriere nach. Anfang der 1990er war er Mitglied der Rap-Band „Outlaw Posse“.

Von 2004 bis 2007 war Faustino mit der Schauspielerin Andrea Elmer verheiratet. Zusammen betrieben sie in Los Angeles die Diskothek Balistyx Club. 2007 wurde der Schauspieler wegen Trunkenheit und Drogenkonsums am Steuer kurzzeitig festgenommen. Der Besitz von Marihuana brachte ihm eine Anzeige wegen Drogenbesitzes ein. 2009 spielte Faustino sich selbst in „Star-ving“, einer Online-Serie auf dem Videoportal Crackle, die wöchentlich ausgestrahlt wurde. Der Schauspieler war unter sogar an der Entwicklung der Serie beteiligt. Zudem war er vermehrt als Synchronsprecher tätig. Im November 2015 wurden er und seine Lebensgefährtin Lindsay Bronson Eltern einer gemeinsamen Tochter namens Ava Marie Grace.

david faustino
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, IMAGO / Starface

Vorname:David Anthony
Name:Faustino
Herkunft:Los Angeles, Kalifornien, USA
Geburtstag:3. März 1974
Größe:1,60 m
Partnerin:Andrea Faustino (verh. 2004–2007), Lindsay Bronson
Kinder:Ava Marie Grace Faustino
Wohnort:Los Angeles, USA
Social Media:instagram.com/davidfaustino

5. Amanda Bearse alias Marcy Rhoades-D’Arcy

Mit ihrer Rolle als Marcy Rhoades-D’Arcy gelang Amanda Bearse (63) der internationale Durchbruch. Nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ hatte die heutige 63-jährige kleinere Auftritte in Filmen und Serien. Neben der Schauspielerei schaffte es Bearse sich als Regisseurin einen Namen zu machen. So war sie bereits am Set von „Eine schrecklich nette Familie“ an zahlreichen Drehs beteiligt. Außerdem wirkte sie unter anderem bei folgenden Fernsehserien mit: „Jesse“ (1999), „Sabrina – Total Verhext!“ (2001) sowie bei der Comedysendung „MADtv“ (1999-2005).

1993 outete sich die Schauspielerin als homosexuell. 2010 heiratete sie ihre langjährige Lebenspartnerin Carrie Schenken (63). Heute lebt sie zusammen mit ihr und den gemeinsamen Adoptivtöchtern in Los Angeles.

amanda bearse
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, IMAGO / Future Image

Vorname:Amanda
Name:Bearse
Herkunft:Winter Park, Florida, USA
Geburtstag:9. August 1958
Größe:1,62 m
Partnerin:Carrie Schenken (verh. 2010)
Kinder:Zoe Bearse
Wohnort:Los Angeles, USA

6. Theodore Martin „Ted“ McGinley alias Jefferson D’Arcy

Ted McGinley (63) wurde neben seiner Rolle als Nachbar der Bundys Jefferson D’Arcy durch seinen Auftritt 1986/1987 als Clay Fallmont in der Erfolgssoap „Der Denver-Clan“ dem breiten Publikum bekannt. Auch nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ ging McGinley seiner Schauspielkarriere nach. Der 63-jährige spielte unter anderem von 2003–2006 in der Serie „Hope and Faith“ und im Film „Pearl Habor“ (2001) mit.

Im Juni 1991 heiratete McGinely die Schauspielerin Gigi Rice (56). Die beiden haben zusammen zwei Söhne: Beau Martin und Quinn McGinley. Die Familie lebt derzeit in Los Angeles.

ted mcginley
© 1996, 1997 ELP Communications. All Rights Reserved, IMAGO / Everett Collection

7. David Earl Garrison alias Steve Rhoades

David Earl Garrison (69) wurde durch seine Rolle als Steve Rhoades bekannt. Vier Staffeln lang war er fester Bestandteil von „Eine schrecklich nette Familie“. Danach entschied  sich Garrison dazu die Serie zu verlassen, um eine Karriere als Theaterschauspieler am Broadway anzustreben. So zählte er zur Stammbesetzung des weltweit erfolgreichen Broadway Musicals „Wicked“ und verkörperte 2005 erstmals den Zauberer von Oz . Im Fernsehen war Garrison nur noch in einigen Gastauftritten zu sehen, wie in „Mord ist ihr Hobby“ (1995), „Sabrina – Total Verhext!“ (2000) oder „Good Wife (2013)“. Garrisons Lebensgefährtin ist die Broadway- und Theaterschauspielerin Patricia Ben Peterson (62).

david garrison
IMAGO / Everett Collection, IMAGO / ZUMA Globe

Vorname:David Earl
Name:Garrison
Herkunft:Long Branch, New Jersey, USA
Geburtstag:30. Juni 1952
Größe:1,77 m
Partnerin:Patricia Ben Peterson

Katey Sagal ist seit dem 2. Oktober 2004 mit dem Filmproduzenten und Schauspieler Kurt Sutter verheiratet. Davor war Sagal schon zweimal verheiratet. Von 1978-1981 mit Freddie Beckmeier und von 1993-2000 mit Jack White, mit dem sie zwei gemeinsame Kinder hat.

Katey Sagal hat ingesamt drei Kinder. Mit ihrem Ehemann aus zweiter Ehe Jack White hat die heutige 67-jährige zwei Kinder: Sohn Jackson James White (25) und Tochter Sarah Grace White (27). Die gemeinsame Tochter mit Ehemann Kurz Smutter namens Esme Louise Sutter kam 2007 auf die Welt.

Katey Sagal alias Peggy Bundy ist bis heute erfolgreich im Schauspielbusiness aktiv. Sie spielte unter anderem in der Sitcom „Meine wilden Töchter“ und „Sons of Anarchy“ mit. Seit 2018 tritt sie in einer Nebenrolle im Roseanne-Spinoff „Die Conners“ auf. Neben der Schauspielerei ist Sagal als Sängerin tätig und ist unter anderem auf dem Soundtrack von „Sons Of Anarchy“ zu hören.

Auch nach dem Serienende 1997 ging es für Ed O’Neill  karrieretechnisch weiter. Zu seinen größten schauspielerischen Erfolgen zählen neben seiner Rolle als Al Bundy in „Eine schrecklich nette Familie“ sein Auftritt in der Comedy-Serie „Modern Family“. Von 2009 bis 2020 spielte er die Hauptrolle des Jay Prichett.

Seit 1986 ist Ed O’Neill mit der Schauspielerin Catherine Rusoff verheiratet. Von 1989 bis 1993 war das Paar jedoch kurzzeitig getrennt. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter namens Sophia und Claire O’Neill und leben derzeit in Los Angeles.

Christina Applegate ist immer noch im Schauspielbusiness aktiv. Nach dem Serienende von „Eine schrecklich nette Familie“ übernahm sie die Hauptrolle in dem Broadway-Musical „Charity“. Von 2005-2007 spielte sie die Hauptrolle in „Samantha Who?“. Seit 2019 verkörpert sie die Jen Harding in der Netflix-Serie „Dead to me“.

Von 2001 bis 2007 war Christina Applegate mit Johnathon Schaech verheiratet, am 23. Februar 2013 heiratete sie den Musiker Martyn LeNoblev. 2011 kam die gemeinsame Tochter Sadie Grace LeNoble (10) auf die Welt.

Nach dem Serienende von „Eine schrecklich nette Familie“ konnte David Faustino nicht an den Erfolg mit seiner Rolle als Bud Bundy anknüpfen. Auch der musikalische Durchbruch mit seiner Rap-Band „Outlaw Posse“ Anfang der 1990er blieb aus. Abseits der Schauspielerei war Faustino vermehrt als Synchronsprecher tätig. 

David Faustino alias Bed Bundy war von 2004 bis 2007 mit der Schauspielerin Andrea Elmer verheiratet. Im November 2015 wurden er und seine Lebensgefährtin Lindsay Bronson Eltern ihrer gemeinsamen Tochter Ava Marie Grace.

Nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ hatte die heutige 63-jährige kleinere Auftritte in Filmen und Serien. Neben der Schauspielerei schaffte es Bearse sich als Regisseurin einen Namen zu machen. Sie wirkte unter anderem bei folgenden Serien mit: „Jesse“ (1999), „Sabrina – Total Verhext!“ (2001) sowie bei der Comedysendung „MADtv“ (1999-2005).

1993 outete sich die Schauspielerin als homosexuell. 2010 heiratete sie ihre langjährige Lebenspartnerin Carrie Schenken. Heute lebt sie zusammen mit ihr und den gemeinsamen Adoptivtöchtern in Los Angeles.

Auch nach dem Ende von „Eine schrecklich nette Familie“ ging McGinley seiner Schauspielkarriere nach. Der heutige 63-jährige spielte unter anderem von 2003–2006 in der Serie „Hope and Faith“ und im Film  „Pearl Habor“ (2001) mit. Bis zuletzt 2019 war er mit einem Gastauftritt in „Hawaii Five-0“ im Schauspielbusiness aktiv.

Im Juni 1991 heiratete McGinely die Schauspielerin Gigi Rice. Die beiden haben zusammen zwei Söhne: Beau Martin und Quinn McGinley. Die Familie lebt derzeit in Los Angeles.

Nach der vierten Staffel von „Eine schrecklich nette Familie“ entschied sich David Garrison dazu aus der Serie auszusteigen, um einer Karriere als Theaterschauspieler am Broadway nachzugehen. So zählte er zur Stammbesetzung des weltweit erfolgreichen Broadway Musicals „Wicked“ und verkörperte 2005 erstmals den Zauberer von Oz .