Florian Silbereisen am Set von
Instagram / floriansilbereisen.official
in

Dreharbeiten abgebrochen: Florian Silbereisen steckt in Lappland fest

Florian Silbereisen hat Corona und befindet sich in Quarantäne. Das hat Folgen für die Dreharbeiten des „Traumschiffs“.

Keine guten Nachrichten für alle, die sich schon auf den baldigen TV-Auftritt von Florian Silbereisen beim ESC-Vorentscheid gefreut haben. Der Schlagersänger hat Corona und sitzt in Lappland fest. Dort hält er sich für aktuelle Dreharbeiten des ZDF-„Traumschiff“ auf, die deshalb unterbrochen werden müssen.

  • Florian Silbereisen steckt aufgrund seiner Corona-Infektion in Lappland fest.
  • Die Quarantäne hat nicht nur Folgen für die Dreharbeiten des „Traumschiff“, sondern auch für einen weiteren TV-Auftritt des Publikumsliebling.
  • Erst kürzlich erreichte Silbereisen eine Hiobsbotschaft aus seiner Familie.

Schlagerstar Florian Silbereisen (40) sollte bei der Live-Show zum ESC-Vorentscheid in Berlin am 4. März 2022 dabei sein. Die Moderation übernimmt wieder Barbara Schöneberger (47). Aus Silbereisens Auftritt in der ARD-Show wird jedoch nichts, denn der 40-Jährige befindet sich noch in Lappland.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Florian Silbereisen (@floriansilbereisen.official)

Wegen Corona: Silbereisen in Quarantäne in Lappland

Wegen einer Corona-Infektion habe er sich dort in einem Hotel in Isolation begeben, wie sein Management auf dpa-Anfrage bestätigte. Um eine neue Folge für das „Traumschiff“ zu drehen, war Silbereisen vergangene Woche nach Nordeuropa gereist. Die Filmarbeiten fanden allerdings nicht auf einem Schiff, sondern in Schnee und Eis statt. Da Flori als Kapitän Max Parger eine Hauptrolle in der „ZDF“-Sendung spielt und in fast jeder Szene dabei ist, wurden die Dreharbeiten unterbrochen, wie die „Bild“ schreibt.

Hiobsbotschaft für Silbereisen: Sorge um Papa Franz

Erst Anfang Februar erreichte Silbereisen eine Hiobsbotschaft, als er sich für das „Traumschiff“ auf Mauritius aufhielt: Papa Franz (74) musste laut „Bild“ wegen starker innerer Blutungen ins Krankenhaus. Bei einer Darmspiegelung stellten die Ärzte einen bösartigen Tumor bei dem 74-Jährigen fest, der allerdings komplett entfernt werden konnte.

Der Publikumsliebling bleibt deshalb positiv:

Bei allen Schwierigkeiten gibt es doch Hoffnung.

Florian Silbereisen, „Bild“

Florian Silbereisen und seine Familie – er hat noch zwei ältere Geschwister – halten fest zusammen.

Silbereisen ist Kritik von Freunden und Familie gewohnt

Doch der Entertainer und Schlagersänger bekommt nicht nur Lob, sondern muss auch Kritik von seinen Liebsten einstecken. Familie und Freunde beäugen nämlich seine zahlreichen TV-Auftritte kritisch: Angefangen von seiner Rolle als „Traumschiff“-Kapitän Max Parger (seit 2019), als Juror im RTL-Format „Deutschland sucht den Superstar“ oder als Gastgeber im „Schlagerbooom“ ist der beliebte Entertainer regelmäßig im Fernsehen zu sehen – und bietet somit viel Angriffsfläche für Kritik.

Meine Familie ist groß und ich bin der Jüngste. Da wird man nicht zu oft gelobt.

Florian Silbereisen, dpa

Auch in der Öffentlichkeit sei er „nie mit Vorschusslorbeeren überschüttet worden“, sagte der Schauspieler, Moderator und Musiker der dpa. „Als ich beim „Traumschiff“ als TV-Kapitän an Bord gegangen bin, haben viele den Untergang vorhergesagt.“ Doch Flori hat allen das Gegenteil bewiesen: Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum an Weihnachten 2021 sei die Sendereihe sehr erfolgreich gewesen. „Und wenn die Geschichten demnächst hoffentlich noch überraschender und spannender werden, dann wird das „Traumschiff“ auch in Zukunft nicht absaufen“, so Silbereisens Prognose.