FULL HOUSE, top, from left: Dave Coulier, John Stamos, Bob Saget, Scott Weinger, bottom, from left: Andrea Barber, Blake
IMAGO / Everett Collection
in

“Full House”: Das machen Jesse, Danny, D.J, Michelle und Co. heute

Wer erzieht hier eigentlich wen? Die Sitcom “Full House” zeigte bereits in den 1980er Jahren eindrücklich, dass eine Familie nicht klassisch aufgebaut sein muss, um glücklich zu machen. Danny Tanner (Bob Saget) ist seit dem tragischen Unfall seiner Frau alleinerziehender Vater von drei Töchtern: D.J. (Candace Cameron), Stephanie (Jodie Sweetin) und Michelle (Mary-Kate und Ashley Olsen). Als Unterstützung holt er sich seinen unbekümmerten Schwager Jesse (John Stamos) und seinen besten Freund, Comedian Joey (Dave Coulier) ins Haus. Die drei “Väter” haben ganz  unterschiedliche Erziehungsmethoden und stolpern von einer haarsträubenden Situation in die nächste – zur Freude der Kinder. Und der Zuschauer.

“Full House” lief in den USA von 1987 bis 1995 auf dem Sender ABC. In Deutschland strahlte RTL am 5. Dezember 1992 die erste Folge aus. Amazon Prime Video und Apple TV bieten alle acht Staffeln zum Kauf an.

In “Full House” sieht man die Kinder D.J., Stephanie und Michelle, die von den Zwillingen Mary-Kate und Ashley Olsen gespielt wird, im Fernsehen erwachsen werden. Doch was haben die Kinder-Stars Candace Cameron und Jodie Sweetin nach dem Ende der Serie gemacht? Wie sehen John Stamos, Bob Saget und Dave Coulier heute aus?

1. John Stamos alias Jesse Katsopolis

Onkel Jesse war Anfang der 1990er Jahre der Traum aller Mädchen. Klar, denn mit der Rolle des liebevollen “Bad Boys” mit Lederjacke und stylischer Frisur hakte John Stamos alle Kästchen für “Jugend-Schwarm” ab.

John Stamos wurde durch “Full House” zum Hollywood-Liebling und ist bis heute ein begehrter Serien-Schauspieler. 2005 stieg er als Tony Gates bei “Emergency Room” ein und blieb bis zum Ende der Serie. 2018 spielte er den Psychiater Dr. Nicky in der Netflix-Erfolgsserie “You”. Sein aktuellstes Serien-Projekt ist die Disney+ Serie “The Big Shot”, in der er einen Basketball-Trainer an einer Mädchen-Schule spielt. Im September 2021 wurde die Serie um eine zweite Staffel verlängert.

  John Stamos hat eine eigene Band und spielt gelegentlich Schlagzeug bei den “Beach Boys”. 1998 heiratete er Model und Schauspielerin Rebecca Romijn (Mystique in den “X-Men” Filmen), reichte 2005 aber die Scheidung ein. Seit 2017 ist John Stamos mit der Schauspielerin Caitlin McHugh verheiratet, Sohn Billy kam 2018 zur Welt.

2. Bob Saget alias Danny Tanner

Bob Saget, der in “Full House” den liebevollen Vater Danny mit Putzfimmel spielt, ist in den USA vor allem als Stand-up-Comedian bekannt. Seine Spezialität: Schlüpfrige Erwachsenen-Witze. Die gab er auch gerne in Drehpausen am Set von “Full House” zum Besten, was ihm immer wieder Ärger mit den Eltern der Kinder-Darsteller einbrachte.

Neben “Full House” moderierte Bob Saget von 1998 bis 1997 die beliebte US-Sendung “ America’s Funniest Home Videos”. Was viele nicht wissen: Er ist die Original-Erzählerstimme von Ted Mosby in der Serie “How I Met Your Mother”.

2020 ließ er in der vierten US-Staffel “The Masked Singer” ganz Amerika raten, wer im Monsterkostüm steckt. Saget ist außerdem der Host des erfolgreichen Podcasts “Bob Saget’s Here for You”.

Seit seine Schwester 1993 an der seltenen Autoimmunkrankheit  “Systemische Sklerose” starb, setzt sich Bob Saget für die Erforschung der Krankheit ein. Er hat drei Kinder aus erster Ehe. Seit 2018 ist er mit Kelly Rizzo verheiratet.

3. Dave Coullier alias Joey Gladstone

Danny bester Freund Joey war im Hause Tanner für den Humor zuständig und beliebt für seine witzigen Stimmen und Imitationen. Stand-up-Comedian Dave Coullier war auch im echten Leben ein guter Freund von Danny-Darsteller Bob Saget und ist bis heute ein begehrter Synchronsprecher.

Nach seiner Rolle in “Full House” ist es ruhiger um Dave Coullier geworden. Aber nur weil man ihn nicht sieht, heißt das nicht, er ist nicht da: Coulliers Stimme hört man unter anderem in den Animationsserien “Robot Chicken” und “American Dad”.

2016 kehrte er im “Full House” Spin-off “Fuller House” als Joey Gladstone auf die Bildschirme zurück. Sein Kollege John Stamos produzierte die Serie, die von 2016 bis 2020 lief.

Dave Coullier ist  seit 2014 mit Melissa Bring verheiratet und hat ein Kind aus erster Ehe (Sohn Luc *1990). Direkt nach dem Ende seiner ersten Ehe datete er für kurze Zeit Sängerin Alanis Morissette. Gerüchten zufolge ist er der Mann, um den es in ihrem Hit “You Oughta Know” geht. 

4. Candace Cameron alias D.J. Tanner

Candace Cameron spielte in “Full House” die älteste Schwester D.J., die mit den Tücken des Erwachsenwerdens zu kämpfen hat. Die großen Film- und Serien-Rollen konnte Cameron nach dem Ende von “Full House” nicht mehr landen, sie spielte aber seit 2008 in über 29 Hallmark-Filmen mit, die in den USA eine jährliche Weihnachtstradition sind.

Fun Fact: Cameron Candace ist die Schwester von Kirk Cameron, der in der ebenfalls in den 1990er Jahren erfolgreichen US-Sitcom “Unser lautes Heim” eine Hauptrolle spielt.

2014 belegte Cameron in “Dancing with the Stars” den dritten Platz. Außerdem hat sie vier erfolgreiche Selbsthilfe-Bücher auf den Markt gebracht. Von 2016 bis 2019 spielte sie in “Fuller House” erneut die D.J. Tanner, die sich jetzt erwachsen und ebenfalls verwitwet um ihre drei Söhne kümmern muss.

Candace Cameron ist seit 1996 mit dem Eishockeyspieler Waleri Bure verheiratet und heißt eigentlich Candace Cameron Bure. Das Paar hat  drei Kinder: Natasha (*1998), Lev (*2000) und Maksim (*2002).

5. Jodie Sweetin alias Stephanie Tanner

Jodie Sweetin stand bereits als Kleinkind für Werbespots vor der Kamera, bevor sie 1987 als mittlere Schwester Stephanie für “Full House” gecastet wurde. Die Serie machte sie weltberühmt, doch nach dem Ende der Dreharbeiten fiel Sweetin in ein tiefes Loch. Sie fing an zu trinken und war für die nächsten 15 Jahre abhängig von Crack, Ecstacy und anderen schweren Drogen. 2009 brachte sie ihre Memoiren “unSweetined” heraus, in dem sie über ihren Abstieg in die Drogenszene nach “Full House” erzählt. Heute ist Jodie Sweetin clean und setzt sich für Suchtkranke und deren Entzug ein.

Sweetin spielte nur kleinere Film- und Serienrollen, bis sie 2016 in “Fuller House” wieder in einer größeren Produktion zu sehen war. 

Auf ihrer ersten Hochzeit 2002 war “Full House” Kollegin und Freundin Candace Cameron ihre Trauzeugin. Diese Ehe wurde 2006 wieder geschieden. Es folgten zwei weitere Ehen, zwei Kinder und zwei Scheidungen. 2020 hat sie sich mit ihrem Freund Justin Hodak verlobt.

6. Mary-Kate und Ashley Olsen alias Michelle Tanner

Aufgrund von arbeitsrechtlichen Vorgaben wurde die Rolle von Nesthäkchen Michelle von den Zwillingen Mary-Kate und Ashley Olsen gespielt. Die beiden wurden durch “Full House” weltberühmt und sind heute die bekanntesten Zwillinge Hollywoods.

Im Alter von sechs Jahren fingen sie an, gemeinsam in Filmen aufzutreten (1995 “Eins und Eins macht Vier”), die allesamt großen Erfolg hatten. Durch eine kluge Vermarktung inklusive weltweitem Merchandise gehörten die Olsen-Zwillinge bereits in jungen Jahren zu den reichsten Frauen der Unterhaltungsindustrie. Heute wird ihr Vermögen auf über 500 Millionen Dollar geschätzt.

Im Schauspiel-Bereich sind beide Schwestern nur noch selten unterwegs. Der Großteil ihres Vermögens wird durch ihre hochwertige Modemarke “The Row” erzielt, die sie 2007 gründeten. Durch ihre Aktivität im Modebusiness gelten die Olsen-Zwillinge als Stil-Ikonen.

Beide Schwestern haben jahrelang Männer im Millionärs- und Kunstbereich gedatet, wie Reedersohn Stavros Niarchos oder Kunstsammler Richard Sachs. Mary-Kate Olsen war von 2015 bis 2021 mit Olivier Sarkozy, dem Bruder von Nicolas Sarkozy, verheiratet. Ashley ist aktuell mit dem Künstler Louis Eisner zusammen.

Ashley Olsen and Mary-Kate Olsen arrive on the red carpet at the 2019 CFDA Fashion Awards at the Brooklyn Museum in New
IMAGO / UPI Photo

Die Streaminganbieter Amazon Prime Video und Apple TV bieten alle acht Staffeln zum Kauf an.

In der letzten Folge der achten Staffel, die aufgrund der plötzlichen Absetzung auch das Ende der Serie war, stürzt Michelle vom Pferd und hat Amnesie. Die Familie schafft es schließlich, ihre Erinnerung zurückzuholen. Am Ende umarmen sich alle und versprechen, dass sie immer füreinander da sind. 

“Full House” war bis Juni 2020 auf Netflix, wurde dann aber aus dem Programm genommen. Aber “Fuller House”, das Spin-off um die erwachsene D.J., die gemeinsam mit Schwester Stephanie und BFF Kimmy ihre Kinder erzieht, ist ein Netflix Original: Fünf Staffeln inklusive Gastauftritten der Original-Besetzung gibt es.

“Full House” wurde in den Warner Bros. Studios in Kalifornien gedreht. Das Haus mit der roten Tür, das man im Intro der Serie sehen kann, steht in der Broderick Street 1709 in San Francisco. 2016 kaufte Serien-Erfinder Jeff Franklin die Villa und benutzte sie für das Spin-off “Fuller House” erneut.