in

LoveLove OMGOMG WTFWTF

„Germany’s Next Topmodel“-Martina: So sah sie früher aus

Martina tritt gemeinsam mit ihrer Tochter Lou-Anne bei GNTM an. Jetzt zeigt sie Bilder von früher.

Topmodel2392471
©ProSieben/Richard Hübner

Es ist eine große Premiere bei „Germany’s Next Topmodel“: Zum ersten Mal tritt ein Mutter-Tochter-Gespann im Kampf um den Titel an. Während Lou-Anne mit ihren 18 Jahren die große Karriere noch bevor steht, hat Mama Martina schon eine ganze Modelkarriere hinter sich.

  • Martina ist 50 Jahre alt und eines der drei „Best-Ager“-Models der diesjährigen Staffel.
  • Sie modelte bereits in den 90er-Jahren.
  • Bei GNTM tritt sie gegen ihre Tochter Lou-Anne an.

Heute lebt sie eigentlich ein Leben abseits vom Modeln: Martina ist selbstständige Trainerin, Coachin und Videografin. Das soll sich nun ändern – sie will an ihre frühere Karriere anknüpfen und startet nun noch einmal bei GNTM durch.

Modeln ist kein Fremdwort für Martina

Es ist ein Novum bei „Germany’s Next Topmodel“: Martina ist 50 Jahre alt und nimmt an der beliebten Castingshow teil. Damit ist sie eines der drei älteren Models, die bei Heidi um den Titel „Germany’s Next Topmodel“ kämpfen.

Germany's Next Topmodel Martina
© ProSieben/Richard Hübner;

Martina steigt nicht neu ins Modelbusiness ein. Zwar arbeitet die Klosterneuburgerin heute als Trainerin und Videografin, in den 90er-Jahren sammelte sie aber bereits Modelerfahrung. Warum sie bei GNTM antritt, auch wenn es zuvor immer nur junge Mädels in der Show gab?

… [I]ch glaube, dass Models im Jahr 2022 vor allem Identifikationsfiguren sein dürfen, die Ausstrahlung, Charisma – ‚Fascino‘ – und das Gesamtpaket an menschlicher ‚Möglichkeit‘ vermitteln.

GNTM-Kandidatin Martina, ProSieben

Achtung! Es gibt einen richtig dicken Spoiler zu GNTM 2022, denn für Fans steht schon fest, welche Kandidatinnen ins Finale kommen.

Starfotografen und Reisen für „Germany’s Next Topmodel“-Teilnehmerin Martina

Drei Jahre lang, von 1991 bis 1993, verdiente Martina ihr Geld als Model. In dieser Zeit lief sie auch durchaus bekannten Gesichtern über den Weg, wie sie verrät. Einer der Fotografen, für den sie vor der Kamera stand, sei heute ein richtiger Starfotograf. Damals stand er, genau wie sie, noch am Anfang seiner Karriere.

Nach ein paar Jobs zu Hause in Österreich war für sie klar: Sie wollte auch international durchstarten. Sich selbst beschreibt sie als „internationalen Charakter“. Für ein Testshooting ist sie deshalb entgegen dem Rat ihrer Agentur nach Madrid gereist. Mit mäßigem Erfolg: Bei dem Shooting konnte Martina kein Geld verdienen. Trotzdem: Schöne Bilder sind dabei allemal entstanden. Wie die Bilder aussehen, seht ihr in diesem Video.

„Keine Einzige von den jungen Frauen ist meine Rivalin“

Dass Martina nochmal auf den Laufsteg treten würde, und dann auch noch im Fernsehen zur PrimeTime, das wusste niemand. Von ihrer Bewerbung bei GNTM erzählte sie niemandem, verriet sie gegenüber ProSieben – nicht mal ihrer Tochter.

Ihr heimlicher Wunsch war es aber, gemeinsam mit Tochter Lou-Anne an der Castingshow teilzunehmen. Deshalb drängte sie die 18-Jährige immer wieder, sich ebenfalls anzumelden.

Ich war der festen Überzeugung, sie wird sich anmelden. Und dann habe ich Stress bekommen, weil die Anmeldefrist immer näher gerückt ist. Dann hat sie sich Gott sei Dank auch angemeldet und ist auch eingeladen worden. Sonst wäre ich, glaube ich, nicht zum Casting gefahren. Ohne sie hätte ich es wahrscheinlich nicht gemacht.

Martina, ProSieben

Auch wenn sie zu den drei ältesten Kandidatinnen zählt, ihre Mitbewerberinnen sieht sie nicht als Konkurrenz. Viel mehr bewundert sie alle anderen. Und auch was ihr Alter angeht, ist die 50-Jährige positiv gestimmt: Die Erfahrung, die sie bereits gesammelt hat, gibt sie gerne weiter, wenn das gewünscht ist. „Ich dränge mich aber nicht auf“, verspricht sie. Auch bei Zickenkrieg will sie dank ihres Alters helfen. Dadurch würde man schließlich nicht leichter gewinnen, sondern lediglich die Atmosphäre zerstören.

Und wie sieht es mit ihrer Tochter als Konkurrentin aus?

Ich habe mich wirklich damit beschäftigt. Es liegt mir auch nicht so, wie bei kleinen Kindern, dass man dann beim Kartenspielen verliert. Ganz bewusst. Das heißt, wir müssen hier in Konkurrenz treten.

GNTM-Kandidatin Martina, ProSieben