Lieselotte GNTM
ProSieben
in

LoveLove OMGOMG WTFWTF LOLLOL

GNTM 2022: Das würde Lieselotte tun, wenn sie gewinnt

Mit 66 Jahren ist Lieselotte die zweitälteste Kandidatin der 17. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“. Nun hat die Frohnatur verraten, was sie machen würde, wenn sie tatsächlich „Germany’s Next Topmodel“ 2022 wird.

Bei der 17. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ gibt es beim Alter keine Grenze nach oben. Lieselotte ist eine von drei Best-Ager-Models, die um den Titel kämpfen. Die 66-Jährige aus Berlin hat die Herzen der Fans und auch des ein oder anderen Gastjurors im Sturm erobert. Nun verriet sie, was sie machen würde, wenn sie GNTM 2022 tatsächlich gewinnen sollte.

  • In der 17. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ nehmen zum ersten Mal Best-Ager-Models teil.
  • Lieselotte begeistert Gastjuror und Star-Designer Jean Paul Gaultier.
  • Lieselotte verrät, was sie mit machen würde, wenn sie „Germany’s Next Topmodel“ wird.

„Also man muss schon ein Stück weit verrückt sein, wenn man mit 66 bei ‚Germany’s Next Topmodel‘ mitmachen will“, gesteht GNTM-Teilnehmerin Lieselotte (66) in ihrem Vorstellungsclip bei ProSieben. Die Berliner Frohnatur sucht nach neuen Herausforderungen.

Jean Paul Gaultier von Lieselotte begeistert

In der ProSieben-Sendung zeigt sie sich vor Heidi Klum (48) und den Zuschauerinnen und Zuschauern stets offen und ehrlich, lebensfroh und manchmal zu Tränen gerührt. Auch Star-Designer Jean Paul Gaultier (69) konnte die Rentnerin von sich überzeugen. In Folge 5 war der Gastjuror voll des Lobes für Lieselotte und ihre Konkurrentin Martina (50).

Ihr zwei seid meine Favoriten. Ihr zeigt, dass Alter sich wie bei Wein oder einer Denim-Jeans auf die Schönheit auswirkt. Sie werden mit der Zeit immer schöner. Ihr seid wie eine gute Denim-Jeans und Wein.

Jean Paul Gaultier, GNTM, ProSieben

Lieselotte tut sich hingegen manchmal schwer damit, sich selbst als schön zu bezeichnen. „So etwas käme mir nie über die Lippen“, sagte sie im Interview mit „tz.de“.  Schönheit sei aber „weiß Gott nicht alles im Leben und sowieso Geschmackssache“.

Lieselotte hat keine Angst vor dem GNTM-Umstyling

Vielleicht sieht die 66-Jährige dem kommenden Umstyling bei GNTM deswegen eher entspannt entgegen.

Vor dem Umstylen habe ich keine Angst, wirklich nicht. Die Stylisten bei Heidi sind absolut professionell. Es wäre mir eine Ehre.

Lieselotte, „tz.de“

Erste Bilder der sechsten Folge, die am 10. März auf ProSieben ausgestrahlt wird, dass bei Lieselotte wohl Farbe mit im Spiel sein wird.

GNTM
©ProSieben/Richard Hübner

Lieselottes schwerer Schicksalsschlag

Im Interview verriet die leidenschaftliche Musikerin auch, was sie machen würde, wenn sie am Ende tatsächlich den Titel „Germany’s Next Topmodel“ ergattert.

Oh, ich finde es vermessen, zu glauben, hier gewinnen zu können. Aber ich würde einen Teil des Geldes an die Charité in Berlin überweisen, um etwas davon zurückzugeben, was mir in schweren Stunden nach meinem Unfall an Hilfe zuteil wurde. Die haben mich ganz toll wieder hingekriegt.

Lieselotte, „tz.de“

Über ihren schweren Verkehrsunfall berichtete Lieselotte auch in der Sendung. Nach diesem war sie sehr lange an den Rollstuhl gefesselt. Sie habe 12 Jahre benötigt, um wieder normal laufen zu lernen. Ohne Sport wäre das nicht möglich gewesen.