LoveLove WTFWTF OMGOMG LOLLOL WütendWütend HeulHeul

Lieselotte wollte den Sieg nicht? So erlebte das Best-Ager-Model die Zeit bei GNTM 2022

Lieselotte erreichte bei GNTM 2022 das Halbfinale. In einem YouTube-Interview packt sie nun aus und berichtet über ihre Zeit bei GNTM.

GNTM 2022, Lieselotte
Instagram/lieselotte.gntm22.official

Sie wurde entweder geliebt oder gehasst bei GNTM 2022: Lieselotte. Als Best-Ager-Model war sie eine der ältesten Kandidatinnen, die sich Heidis kritischen Blicken unterziehen musste. Im Halbfinale war Schluss für die 66-Jährige. In einem Interview mit Ramon Wagner erzählt sie unter Tränen vom schlimmsten Moment ihres Lebens.

  • Lieselotte ist 66 Jahre alt und damit die älteste GNTM-Halbfinalistin aller Zeiten.
  • Sie war schon als Musikerin unterwegs und kann sich vorstellen, das wieder zu tun.
  • In einem Interview mit Ramon Wagner wird es emotional. Lieselotte erzählt von ihrem Unfall vor einigen Jahren und dass sie „schwerbehindert“ sei.

Lieselotte bezeichnete GNTM als eine große Chance für sich. Mit ihrer positiven Art wollte sie andere Menschen inspirieren und ihnen Mut machen. Aber was macht sie nun nach GNTM 2022?

Lieselotte packt aus! Deswegen hat sie sich bei GNTM beworben

Lieselotte Reznicek (67) polarisierte in Heidi Klums (49) Model-Show gewaltig! Trotz vieler harter Worte der Zuschauer schaffte es das Best-Ager-Model schlussendlich bis ins Halbfinale von GNTM und belegte den 5. Platz. Im YouTube-Interview mit Ramon Wagner schwelgt die 67-Jährige noch einmal in Erinnerungen und zieht ein Resümee über ihre Zeit bei GNTM.

Oftmals wurde von treuen GNTM-Zuschauern vermutet, dass Lieselotte die Model-Show gar nicht so wirklich ernst genommen hätte. Tatsächlich sei die 67-Jährige mehr für den Spaß als fürs Gewinnen dabei gewesen. „Dabei sein ist alles“, lautete dabei stets ihr Motto, wie sie im Interview erklärte.

Barbara sagte gleich zu Heidi: ‚Ich möchte Germany’s next Topmodel‘ werden. Da dachte ich schon: ‚Na, du hast aber ein Selbstbewusstsein!‘ Und ich bin eher bescheiden. Ich würde mir das nie trauen. Ich dachte mir, dabei sein ist alles.

Lieselotte im YouTube-Interview mit Ramon Wagner

Ihre Motivation zur Teilnahme sei viel mehr der Wunsch nach einer Vorbildfunktion gewesen. Wie in der Show bereits mehrmals thematisiert wurde, ist Lieselotte schwerbehindert und zu 60 Prozent gehbehindert. „Ich wollte Vorbild sein für die Leute, die denken, sie kommen vom Rollstuhl nicht hoch“, sagte die 67-Jährige gegenüber Interviewer Ramon. Für sie seien viele Challenges daher eine Herausforderung gewesen. Ein Kleid wie ein Model zu verkörpern sei für das Best-Ager-Model zunächst sehr schwierig gewesen. Sie erklärt, dass sie lernen musste zu schauspielern und sich selbst in Szene zu setzen. Besonders stolz sei sie daher auf ihre Entwicklung.

Verstehen könne sie die Kritik von außen jedoch auch ein wenig. Besonders Lieselottes teilweise sehr skurrile Posen bei den Entscheidungs-Walks waren Fans der Model-Show immer wieder negativ aufgefallen. Schuld sei fehlende Vorbereitung gewesen, gibt Lieselotte nun im Interview zu:

Jetzt habe ich ja gesehen, wie bescheuert ich die Posen gemacht habe, im Nachhinein. Da würde ich jetzt den Tipp geben: Jeder, der sich bei Heidi bewirbt, sollte sich ein bisschen vorbereiten.

Lieselotte im YouTube-Interview mit Ramon Wagner

Tränenreiches Interview: Lieselotte erzählt von ihrem Unfall

Bereits in der Show erzählte Lieselotte Reznicek von ihrem Unfall vor ein paar Jahren:

Ich hatte einen schweren Unfall, eine junge Frau hat mich angefahren mit dem Auto. Ich hatte so ein Glück. In der Charité, die Operateure von der Wirbelsäulen-Abteilung haben mich da zusammengeschraubt – mit künstlichen Wirbeln. Ich bin dankbar, für all die Hilfe.

Lieselotte, ProSieben

In einem aktuellen Interview mit Ramon Wagner auf YouTube erzählt sie nun auch unter Tränen, wie dieses Erlebnis ihr weiteres Leben beeinflusst hat.

Ich bin eher bescheiden. (…) Ich bin mit gar keinen Erwartungen dahin, weil ich bin schwerbehindert. Ich will’s mal so aussprechen: 60 Prozent gehbehindert, ich hatte einen schweren Verkehrsunfall. Meine Wirbelsäule zwei Mal gebrochen, also ich war auf dem Moped, unschuldig. Mich hat ein Auto überfahren mit Fahrerflucht, wie im Krimi.

Lieselotte, YouTube/Ramon Wagner

Die Lendenwirbelsäule sei so verschraubt, dass die Bandscheiben gar nicht arbeiten können. Unter Tränen erzählt sie, dass sie auch einen künstlichen Wirbel aus Metall in ihrem Körper habe und dachte, sie könne nie mehr wieder laufen.

Weißt du – ich war im Rollstuhl. Es hat so viele Jahre gedauert, bis ich überhaupt laufen kann. Und dann hab‘ ich gedacht: ‚Wow‘. Ich bin stolz, ich laufe und auch elegant. Das wollt‘ ich zeigen, ich wollte Vorbild sein. Die Leute, die sagen: ‚Ich komm‘ vom Rollstuhl nicht hoch‘. Das war mein Ziel. Ich wollt‘ zeigen: Ich kann laufen.

Lieselotte, YouTube/Ramon Wagner

Und dass Lieselotte eine starke Frau ist, das hat sie allemal bewiesen.

Endstation GNTM 2022 Halbfinale: Was macht Lieselotte?

Für Lieselotte war die Reise bei „Germany’s Next Topmodel“ 2022 nach dem Halbfinale vorbei. Traurig darüber war sie nach eigenen Angaben aber keineswegs – vielmehr sei sie dankbar gewesen, in den letzten Monaten so vielfältige Erfahrungen gesammelt zu haben.

Im Finale von GNTM 2022 war sie im „Walk der Top 20“ zu Gast und erzählte im Anschluss auf der Bühne, es habe sie umgehauen, wie viel Support sie von ihren Fans erhalten habe.

Auch wenn Lieselotte es nicht ins Finale von „Germany’s Next Topmodel“ geschafft hat, in der Öffentlichkeit wird sie wohl auch weiterhin stehen. Erste TV-Anfragen kamen schon, wie die 66-Jährige verrät:  

Das Dschungelcamp hat sich ja schon gemeldet! Da habe ich gesagt ‚Um Gottes Willen!‘. Wegen Geld und so – ich bin absolut nicht käuflich. Da macht man sich lächerlich, da wird man nicht mehr ernst genommen.

Lieselotte, IPPEN.Media

Aber gibt es schon ein neues TV-Projekt mit ihr? Dazu ist bislang noch nichts bekannt. Aber gut möglich, dass sich schon bald ein neuer Sender bei ihr meldet. RTL hat in Sachen Dschungelcamp bekanntlich schon bei ihr angefragt. Darauf hatte sie nach eigenem Bekunden aber keine Lust.

Lieselotte war DDR-Rockstar

Schon in ihren jungen Jahren war Lieselotte ein Star – in der DDR. Sie war Frontfrau der Band Mona Lise, wie sie im Interview mit der Zeitung „Volksstimme“ verriet. Die Band wurde damals nach ihr benannt und schaffte es mit ihrem Song „Tränen“ in der DDR-Hitparade auf Platz elf der Jahrescharts.

Im Interview mit GNTM Experience nach ihrem Rausschmiss verriet sie, dass sie sich durchaus vorstellen kann, nochmal zu singen und auf einer großen Bühne aufzutreten – jetzt könne sie sich ja schließlich auch schön dazu bewegen.

Sie hat einen prominenten Ex-Mann

Ihr Nachname verrät es bereits: Das Model war mit einem bekannten Bassisten verheiratet. Hans-Jürgen „Jäcki“ Reznicek spielt seit 1987 bei der Band Silly. Erst letztes Jahr brachte die Band ein neues Album mit alten Hits neu aufgelegt auf den Markt. Gemeinsam mit ihm hat Lieselotte einen Sohn: Sebastian.

Heute ist Lieselotte seit 15 Jahren Single und will auch keinen neuen Mann. Das sagte sie gegenüber ProSieben.

Wo wohnt Lieselotte?

Die 66-Jährige ist gebürtige Sachsen-Anhalterin. Sie kommt aus Salzwedel in der Altmark. Heute lebt sie in Berlin und in Italien. Außerdem hat sie zwei Ferienwohnungen, um die sich ihr Sohn Sebastian kümmert, wenn Lieselotte in Italien ist.

Sie saß im Rollstuhl und musste neu laufen lernen

Dass Lieselotte mit 66 Jahren schon viel erlebt hat, ist einem aufmerksamen GNTM-Zuschauer nicht entgangen. Ein Schicksalsschlag in ihrem Leben hat sie besonders geprägt. Im Jahr 2010 hatte sie einen Verkehrsunfall und wurde mit ihrem Mofa von einem Auto umgefahren, wie sie gegenüber der Bild erzählte.

Bei dem Unfall brach sie sich mehrere Wirbel und verletzte ihr Bein schwer. Sie saß lange im Rollstuhl und musste das Laufen komplett neu lernen. Auch heute ist sie noch eingeschränkt:

Wegen mehrerer Wirbelbrüche musste meine Lendenwirbelsäule komplett versteift werden. Auch eine Prothese musste eingesetzt werden.

Lieselotte über ihren Unfall

Lieselotte-Creme: Sie will ihr eigenes Produkt auf den Markt bringen

Immer wieder wird Lieselotte angeblich die Frage gestellt, weshalb sie so jung aussehe. Auch Heidi habe sie bereits gefragt. Die Antwort darauf scheint vielen aber nicht zu gefallen. In einem Instagram-Interview verriet sie, dass sie auf viele Cremes verzichte. Vor allem auf Produkte, in denen Inhaltsstoffe sind, die für längere Haltbarkeit der Cremes sorgen, verzichtet das Model.

Sie ist sicher: Alkohol und Glycerin trocknen die Haut nur aus. Deshalb setzt sie auf natürliche Produkte und bevorzugt einfach Quark.

Nun geht sie sogar einen Schritt weiter: Sie möchte ihre „Liselotte-Creme“ mit ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffen auf den Markt bringen. Für das Vorhaben suche sie aktuell noch Partner, die mit ihr das Produkt umsetzen wollen.

Wird sie bald eine große TV-Moderatorin?

Die Bühne liebt Lieselotte, das ist ganz klar. Im Interview mit Ippen Media verriet sie nun, dass sie sich durchaus vorstellen kann, aus der anderen Seite des TV-Business durchzustarten.

Was ich wüsste, was mir Spaß machen könnte, wäre zu moderieren. Zum Beispiel ‚The Voice Kids‘. Ich habe Ahnung von Musik, plappern kann ich auch und Lehrerin bin ich auch. Ich kann also mit Kindern wunderbar umgehen. Aber wie gesagt, dass sind Träume.

Lieselotte, IPPEN.Media

Und auch wenn es bislang nur Träume sind, ausgeschlossen ist bei der Best-Agerin offenbar nichts…