in

LoveLove

Diese GZSZ-Schauspielerin will jetzt bei DSDS durchstarten

susanna okonowski bei dsds
© instagram/susannaokonowski

Von den Fernsehkameras auf die Konzertbühne: Susanna Okonowski will bei DSDS als Musikerin durchstarten und beweisen, dass sie ein wahres Multitalent ist.

  • Eigentlich ist Susanna Okonowski Schauspielerin.
  • Doch auch in Sachen Musik kennt sich die 30-Jährige aus.
  • Jetzt will sie ihr musikalisches Talent bei DSDS unter Beweis stellen.

Mit Susanna Okonowski (30) zeigt sich bei den Castings von „Deutschland sucht den Superstar“ 2023 ein durchaus bekanntes Gesicht. Eigentlich arbeitet die 30-Jährige als Schauspielerin und war bereits unter anderem bei GZSZ als Lea Reibitz zu sehen. Mit ihrer Erfahrung aus „GZSZ“, „Alles was zählt“ oder TV-Highlights wie „Tatort“, weiß sie zumindest genau, wie man sich vor der Kamera präsentieren muss. 

Gewagte Songauswahl für das DSDS-Casting

Ausgerechnet mit einem Song von Dieter Bohlen (68) will Susanna bei der Jury punkten. Doch das Fernsehsternchen hat als ausgebildete Jazz-Sängerin gute Voraussetzungen, um vor der DSDS-Jury zu bestehen.

Wie sie Juror Dieter Bohlen überzeugen will? „Mit meinem Charme vielleicht?“, überlegt sie. Außerdem mit ihrer ganz eigenen Version des Klassikers von Modern Talking „Cheri, Cheri Lady“.

So landete die ausgebildete Sängerin beim Fernsehen

Zu ihrer Rolle bei GZSZ kam Susanna durch einen Zufall: 

Eigentlich war ich bei einem anderen Casting, hab dann aber die falsche Tür geöffnet und war dann auf einmal beim GZSZ-Hauptrollencasting.

Susanna Okonowski

Ihre Teilnahme bei DSDS soll ihr jetzt ganz neue Türen öffnen. „Sehr hübsch“, lobt Neu-Jurorin Katja Krasavice (26) den Look von Susanna. Kollegin Leony (25) ergänzt: „Du siehst so jung aus.“ Und auch Dieter Bohlen ist zunächst von ihrer Optik begeistert. „Stehst du auf Lack und Leder“, witzelt der Poptitan.