Herzogin Meghan und Prinz Harry im One World Observatory in New York City.
IMAGO / ZUMA Wire
in

OMGOMG

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Star-Astrologin prophezeit neue „Schockwellen“ für 2022

Das prophezeien die Sterne für das Jahr 2022 für Herzogin Meghan und Prinz Harry.

Kaum ein anderes royales Paar polarisierte in der jüngeren Vergangenheit so sehr wie Prinz Harry und Herzogin Meghan. Seit dem Interview bei Oprah Winfrey ist das Verhältnis der beiden zum britischen Volk und zum britischen Königshaus angespannter denn je. Eine Astrologin hat die Sterne für das Royal-Paar gedeutet. Was wird im Jahr 2022 auf das royale Paar zukommen?

  • 2021 war ein turbulentes Jahr für Prinz Harry und Herzogin Meghan.
  • Seit dem Oprah Winfrey-Interview ist die Beziehung des Paares mit der britischen Königsfamilie angespannt wie nie.
  • Was erwartet das royale Paar im neuen Jahr? Eine Astrologin deutet die Sterne für die beiden!

2021 war ein sehr turbulentes Jahr für die britische Königsfamilie. Vor allem Prinz Harry (37) und seine Frau Herzogin Meghan (40) sorgten immer wieder für Schlagzeilen. Dabei sticht ein Ereignis besonders heraus: Im März 2021 gaben Herzogin Meghan und Prinz Harry der Talk-Legende Oprah Winfrey (67) ihr erstes Interview seit dem Rückzug aus dem britischen Königshaus. Dort ließ Meghan eine Bombe platzen, die die Royals ins Mark traf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal)

Denn Harry und Meghan erhoben schwere Vorwürfe. Als Herzogin Meghan mit ihrem Sohn Archie (2) schwanger war, habe es Bedenken gegeben, „wie dunkel seine Haut sein könnte, wenn er geboren wird“, behauptete die 39-Jährige in dem Gespräch mit Oprah. Seither ist die königliche Familie üblen Rassismus-Vorwürfen ausgesetzt, die Beziehung zu Harry und Meghan ist zerrüttet wie nie. Viele fragen sich, wie das Jahr 2022 wohl für das royale Paar wird. Wird es ruhiger, oder drohen weitere Skandale? Eine Astrologin analysierte für das britische Hello Magazine die Sterne von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Das hat sie herausgefunden.

Astrologin prophezeit neue „Schockwellen“ Herzogin Meghan

Debbie Frank ist ein absoluter Top-Star in Großbritannien auf dem Gebiet der Astrologie. Immerhin war sie jahrelang die persönliche Astrologin von Harrys Mutter, Prinzessin Diana. Nun analysierte sie für das Hello Magazine die Sterne von Herzogin Meghan für das Jahr 2022. Und die haben es in sich. Bereits im Januar 2022 soll laut Debbie Frank etwas Besonderes für die gebürtige US-Amerikanerin anstehen. Schon im ersten Monat des neuen Jahres soll ein „lange währender Kampf“, den Herzogin Meghan führe, „einen Wendepunkt erreichen“. Konkreter wurde die Astrologin nicht.

Spätestens ab dem Frühjahr soll es dann richtig turbulent werden:

Im März schaut sie nach neuen Unternehmungen, die eine für eine ganz andere Dimension in ihrer Rolle im Leben sorgen. Wieder einmal wird sie in der Lage sein, Dinge aus dem Hut zu zaubern, die einige Schockwellen verursachen werden.

Debbie Frank, Hello Magazine

Der „rebellische Planet Uranus“ würde Herzogin Meghan dazu bringen, „zu tun, was niemand erwartet“, so Debbie Frank weiter.

Im Sommer, wahrscheinlich im Juni, wenn Queen Elisabeth II. (95) ihre 70-jährige Regentschaft feiern will, könnte Meghans Bedürfnis, ihre Stimme zu erheben und die Wahrheit zu sagen, andere Royals „erschüttern“, so die Astrologin. Im Herbst soll dann eher ruhig werden.

Sterne 2022: Das sagt die Astrologin über die Zukunft von Prinz Harry

Auch für Prinz Harry wagt Debbie Frank einen Blick in die Sterne. Harry gehe noch immer „durch einen großen inneren Prozess über einige Jahre“. Für Harry als Jungfrau stehe eine „sensible Zeit“ an, in der der „Verstand rast und anfällig für Angstzustände ist.“

Zum Jubiläum der Queen stehe die Kommunikation mit seiner Familie wieder im Fokus. Danach würde eine Zeit folgen, in der Harry „noch mehr aus sich selbst herauskommen will“. Er sei dann in der Stimmung, „radikale Entscheidungen zu treffen und sich von all dem zu befreien, was er als einschränkend empfindet.“ Die Prognose von Debbie Frank: Prinz Harry sei darauf aus, frühere Grenzen zu durchbrechen.

Ob Debbie Frank die Zukunft von Herzog Meghan und Prinz Harry richtig prophezeit hat, bleibt abzuwarten.

Zu Weihnachten: Prinz Harry und Meghan zeigen erstes Familienfoto mit Tochter Lilibet

Im Juni wurden Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan zum zweiten Mal Eltern. Seitdem warten Royal-Fans auf ein Foto von Töchterchen Lilibet, das bislang ausblieb. Doch kurz vor Heiligabend überraschte das Paar mit einer Weihnachtskarte, die erstmals ein Familienfoto mit beiden Kindern zeigt: Archie und Lilibet. Die Katastrophenhilfe Team Rubicon veröffentlichte die Weihnachtskarte auf ihrer Website und in den sozialen Medien.

Harry und Meghan sind darauf lachend mit ihren beiden Kindern Archie (2) und Lilibet zu sehen. Meghan hält ihre Tochter hoch, Sohnemann Archie sitzt bei Papa Harry auf dem Schoß. „Happy Holidays“ steht in schwungvollen Lettern darüber.

Darunter folgt eine Liste von Wohltätigkeitsorganisationen, die von dem Paar bereits unterstützt werden. Im Vorfeld war viel spekuliert worden, ob und wann es einen Weihnachtsgruß von Prinz Harry und Herzogin Meghan geben wird.