in

LoveLove

Death Metal bei „Immer wieder sonntags“! Fans wundern sich über Outfit von Schlager-Legende

G. G. Anderson überrascht bei „Immer wieder sonntags“ mit einem Metal-T-Shirt.

IMAGO / HOFER

Bei „Immer wieder sonntags“ wird Woche für Woche dem Schlager gefrönt. Moderator Stefan Mross begrüßt sonntags stets hochkarätige Gäste aus der deutschen Schlager-Welt. Doch ein Sänger überraschte am 17. Juli mit einem eher untypischen Stil in der ARD-Show.

  • Am 17. Juli lief die sechste Folge von „Immer wieder sonntags“.
  • Unter anderem war Schlagersänger G. G. Anderson unter den Gästen von Moderator Stefan Mross.
  • Auf Twitter waren Zuschauer von dem Outfit des Sängers fasziniert – er trug ein T-Shirt der Band Amon Amarth.

Ob nun beim „ZDF-Fernsehgarten“ oder auch bei „Immer wieder sonntags“: Twitter verfolgt das Geschehen in den sonntäglichen Schlager-Shows stets mit Argusaugen. Besonders die Outfits der Äster und der Moderatoren werden dabei unter die Lupe genommen. So lästerten Zuschauer über die Outfits von Andrea Berg (56) bei einem ihrer Auftritte im „Fernsehgarten“.

„Immer wieder sonntags“-Gast überrascht mit Death Metal

Bei „Immer wieder sonntags“ sorgte das Outfit von G. G. Anderson (72) für Gesprächsstoff auf Twitter. Der 72-Jährige trug ein T-Shirt der schwedischen Metal-Band Amon Amarth. Das ist aufmerksamen Zuschauern sofort ins Auge gestochen. „Sehe ich das richtig das G.G. Anderson ein T-Shirt von Amon Amarth an hat? Und wenn ja, weiß er was er da trägt?“, schreibt ein User auf Twitter. Ein anderer Zuschauer freut sich: „G.G. Anderson im Amon Amarth T-Shirt. Der alte Death Metaller.“ Wieder ein anderer Twitter-User stellt fest: „Er kennt also doch gute Musik.“

Metal und Sommersprossen: Eine ungewöhnliche Mischung

Doch für manche ist die Mischung doch eher ungewöhnlich. Die nördliche Band mag so gar nicht zu Andersons eigener Performance passen. „G. G. Anderson trägt ein cooles Amon Amarth T-Shirt und singt über Sommersprossen. Jetzt möchte ich aber auch die Black Metal Variante davon hören“, so ein Zuschauer auf Twitter.

Nach dem Eklat zwischen Moderator Stefan Mross (46) und der Familie Wollny in den vergangenen Wochen, ist nun wieder Ruhe in die Sendung eingekehrt – bis auf ein bisschen Metal-Musik auf einem T-Shirt zumindest.