3 181372
RTL
in

LoveLove

Mega-TV-Comeback: „7 Tage, 7 Köpfe“ holt Jochen Busse zurück

Raus aus dem Quotentief? „7 Tage, 7 Köpfe“ holt Ex-Gastgeber und TV-Urgestein Jochen Busse zurück. Bleibt dem Format nun das Publikum gewogen?

„7 Tage, 7 Köpfe“ ging 1996 bei RTL an den Start. Ins Leben gerufen wurde der satirische Wochenrückblick von Rudi Carrell und bis 2002 war Jochen Busse der Gastgeber in der Stammtischrunde. In diesem Jahr holte RTL das Format im neuen Look zurück. „7 Tage, 7 Köpfe“ startete am 3. Februar und ist seitdem jeden Samstagsabend zu sehen – moderiert von Comedian Guido Cantz. Doch nun steht die Rückkehr des einstigen Moderators an: Jochen Busse.

  • „7 Tage, 7 Köpfe“ bekam eine Neuauflage bei RTL.
  • Guido Cantz ist der neue Moderator der Satire-Show.
  • Jetzt kehrt TV-Urgestein Jochen Busse zu „7 Tage, 7 Köpfe“ zurück.

Anfang Februar startete RTL die Neuauflage der beliebten Satire-Show „7 Tage, 7 Köpfe“. Bis 2002 war Jochen Busse (81) Gastgeber der Sendung, die einst von Rudi Carrell (†71) ins Leben gerufen wurde. Dann zog er sich zurück.

Die Neuauflage moderiert nun Comedian Guido Cantz (50) jeden Samstagabend. Nun die Überraschung: TV-Urgestein Jochen Busse kehrt zu „7 Tage, 7 Köpfe“ zurück. Das erfuhr die „Bild“ aus Senderkreisen.

3 737579
Guido Cantz ist neuer Moderator bei „7 Tage, 7 Köpfe“, Credit: RTL / STEFFEN Z WOLFF / BRAINPOOL

Jochen Busse kehrt zu „7 Tage, 7 Köpfe“ zurück

Der inzwischen 81-jährige Schauspieler und Moderator bestätigte seine Rückkehr selbst im Gespräch mit der „Bild“:

Ich werde in der Sendung am 19. März als Gast dabei sein. Auch um zu zeigen, dass mir das Format gefällt und dass Guido Cantz der richtige Mann ist.

Jochen Busse, „Bild“

Inzwischen gab RTL auch die weiteren Gäste der 7. Folge am 19. März bekannt. Zusammen mit Guido Cantz und Jochen Busse stecken auch Mirja Boes (50), Martin Klempnow (48), Kaya Yanar (48), Katjana Gerz (37) und Tobias Mann (35) die Köpfe zusammen.

Holt Jochen Busse „7 Tage, 7 Köpfe“ aus dem Quotentief?

Ob „7 Tage, 7 Köpfe“ mit Busse zusammen seinen alten Charme wiederfindet und das Publikum wieder vor den Fernseher lockt?

Am 3. Februar legte die Neuauflage noch einen respektablen Start hin. Den Auftakt der Neuauflage schauten sich laut „Bild“ 3,21 Millionen Menschen an. Da wohl noch beflügelt vom Dschungelcamp. Doch seitdem sinken die Quoten. Zuletzt erreichte der satirische Wochenrückblick in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur noch 350.000 Zuschauer.

3 737557
Das neue „7 Tage, 7 Köpfe“, Credit: RTL / STEFFEN Z WOLFF / BRAINPOOL

Busse zeigt sich wenig überrascht, sieht aber dennoch Chancen für die Sendung:

In der heutigen Zeit mit Social Media und Online-Medien bedarf es eigentlich keines Wochenrückblicks mehr. Dieses Stammtischgefühl, was wir früher vermittelt haben, gibt es heute gar nicht mehr. Aber ich finde, der Cantz macht das gut. Er kann das, hat Comedy von der Pike auf gelernt, schließlich kommt er ja aus dem Karneval …

Jochen Busse, „Bild“

Was würde Rudi Carrell sagen?

Auf die Frage, was wohl Format-Erfinder Rudi Carrell zur Neuauflage sagen würde, meinte Busse:

Beim Rudi wusste man nie, was er sagt. Meistens genau das Gegenteil dessen, was man erwartet hat.

Jochen Busse, „Bild“

Jochen Busse ist nicht das erste Mitglied des alten Stammensembles, das bei der Neuauflage dabei ist. Bernd Stelter (60) gab dem neuen „7 Tage, 7 Köpfe“ bereits viermal die Ehre. Kalle Pohl (70) war in der vergangenen Folge am 12. März zu Gast.