Die Teilnehmer von
ProSieben / Nikola Milatovic
in

LOLLOL OMGOMG

Kampflose Niederlage: Dieser Promi fliegt in Folge 3 von „Das große Promi-Büßen“ raus!

In Folge drei von „Das große Promi-Büßen“ musste ein weiterer Kandidat die Heimreise antreten.

In Folge drei von „Das große Promi-Büßen“ standen nicht nur zwei weitere „Runden der Schande“ an, sondern auch der nächste Exit: Dieser Promi musste das Reality-Format verlassen!

  • „Das große Promi-Büßen“ läuft immer donnerstags, um 20:15 Uhr, auf ProSieben und auf Joyn.
  • Carina Spack und Calvin Kleinen stellten sich in der „Runde der Schande“ mit Olivia Jones ihren Mediensünden der Vergangenheit.
  • Ein weiterer Promi musste mit Gisele Oppermann ins Loser-Duell und um seinen Verbleib bei „Das große Promi-Büßen“ kämpfen.

In Folge drei von „Das große Promi-Büßen“ ging es wieder um die Wurst! Ein Rückblick: Nachdem Helena Fürst (48) das Kandidaten-Camp in Folge zwei unplanmäßig verlassen musste, gab es keinen weiteren Exit. Dennoch traten Carina Spack (27) und Gisele Oppermann (34) im Loser-Duell gegeneinander an, wobei die Kult-GNTM-Heulsuse sich geschlagen geben musste und damit direkt für das Loserduell in der kommenden Folge qualifizierte. Doch es sollte nicht die letzte Challenge gewesen sein, in der Gisele nicht gerade ablieferte!

Fiese Kollektivstrafe bei „Das große Promi-Büßen“: Gisele Oppermann haut die anderen Promis in die Pfanne

Folge drei startete mit einer Gruppenchallenge, die es ganz schön in sich hatte! Ganze vier Minuten lang mussten die Promis es in sechs Grad kaltem Wasser aushalten – lediglich der Kopf durfte noch über die Wasseroberfläche ragen. Sollte auch nur ein einziger Promi die Challenge nicht bestehen, drohte allen eine Kollektivstrafe. Das Ziel: Als Team funktionieren! Das hätte auch super geklappt – gäbe es da nicht Gisele.

ProSieben/Nikola Milatovic

Zuerst stellten sich Ex-Fußballer Ennesto Monté (47), YouTuber Simex (21) und DSDS-Finalist Daniele Negroni (26) als Dreiergruppe und im Anschluss Matthias Mangiapane (38) und Calvin Kleinen (30) der Challenge – und meisterten sie mit Bravour! Zu guter Letzt traten Gisele und Ex-Tennisstar Daniel Köllerer (38) an. Geneigte Reality-Zuschauer merkten sofort: Bei diesem Duo stimmt die Chemie nicht. Dementsprechend gereizt reagierte Daniel, als Gisele die Challenge bereits nach fünf Sekunden abbrechen musste. Auch die anderen Promis waren angefressen – insbesondere, weil Gisele nicht gerade mit einem schlechten Gewissen ins Camp zurückkehrte:

Es hat mir auch nicht leid getan. […] Wieso soll ich mich für eine Sache entschuldigen, wenn mein Körper nein sagt. Und wenn ich etwas nicht kann, dann kann ich das nicht.

Gisele Oppermann, Folge 3 von „Das große Promi-Büßen“

Die Strafe? Vorerst sind alle Koffer weg und damit sämtliche privaten Gegenstände futsch!

Einer fliegt: Gisele Oppermann und Simex müssen ins Loserduell von „Das große Promi-Büßen“

Wenn der Körper streikt, kann man natürlich nichts machen – dennoch hat Gisele so nicht gerade Sympathiepunkte bei den anderen Promis gesammelt. So oder so stand sie in Folge drei bereits als Kandidatin für das Loserduell fest. Ihr Kontrahent? YouTuber Simex, der von seinen Mitkandidaten nicht aus Groll gewählt wurde, sondern um sich endlich auch mal beweisen zu dürfen.

Simex, Kandidat bei
ProSieben/Nikola Milatovic

Das tat er dann auch – und das als einziger im Loserduell „15.000 Volt“. Die Aufgabe: Das Model und der Internetstar wurden in einen Käfig gesteckt, der von einem Elektrozaun umgeben ist. Wer schafft es schneller, sich mit einer Haushaltsschere freizuschneiden und dabei den Stromstößen standzuhalten? Während Simex wie wild drauf losschnibbelte, blieb Gisele wie angewurzelt stehen, verweigerte sich der Challenge und musste damit wenig überraschend in Folge drei die Heimreise antreten. Lediglich Kuschelpartner Ennesto dürfte der Ex-GNTM-Kandidatin hinterhergetrauert haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ProSieben (@prosieben)