in

LoveLove

„Let’s Dance“: Amira Pocher rührt Oliver Pocher zu Tränen

Amira vertanzt ihr Aufwachsen ohne Vater, der die Familie verlassen hatte.

© RTL / Stefan Gregorowius

In der neunten Liveshow von „Let’s Dance“ war das Motto der Einzeltänze „Magic Moments“. Außerdem standen drei Tanzduelle an. Während der Show kochten die Emotionen vor allem bei Amira Pocher und ihrem Ehemann Oliver Pocher über.

  • In der neunten Show von „Let’s Dance“ ging es um „Magic Moments“.
  • Amira begeisterte mit ihrer emotionalen Performance.
  • Ihr Vater überraschte sie mit einer Videobotschaft.

Am Freitagabend begeisterte Amira Pocher (29) nicht nur das Publikum und die Jury mit ihrer Performance. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeigten auf der Tanzfläche besondere Momente ihres Lebens. An der Seite von Massimo Sinató (41) vertanzte Amira die schwierige Beziehung zu ihrem Vater. Der hatte die Familie verlassen, als sie drei Jahre alt war.

Oliver Pocher zu Tränen gerührt

Die Freestyle-Choreographie aus Contemporary, Paso Doble, Rumba, Salsa und Tango sollte vor allem den Schmerz und die Wut über Amiras Beziehung zu ihrem Vater ausdrücken. Und das kam an: Nicht nur die Jury war sichtlich berührt. Auch Ehemann Oliver Pocher (44), der den Auftritt im Publikum verfolgte, konnte sich die eine oder andere Träne nicht verkneifen.

Vor der Show hatte Amira in ihrem gemeinsamen Podcast mit Mann Oliver darüber gesprochen, wie schwierig es für sie gewesen sei, ohne Vater aufzuwachsen.

Bei mir ist es so, dass ich drei Jahre alt war, als mein Vater gegangen ist. Mein Bruder war fünf. Ich habe keinerlei Erinnerungen an ihn gehabt. Natürlich sucht man stetig in seiner Kindheit nach seinem Vater bzw. nach dieser fehlenden Hälfte. Das klingt alles so klischeehaft, aber du fühlst dich unvollständig und genau das ist immer ein sehr großes Thema gewesen bei mir.

Amira Pocher, „Die Pochers“

Überraschung für Amira: Videobotschaft von ihrem Vater

Nach dem emotionalen Auftritt von Amira und Massimo setzt „Let’s Dance“ dann noch eins drauf: Amiras Vater entschuldigt sich in einer Videobotschaft bei ihr.

Ich lieb dich. Ich bin froh, dass ich dich gesehen habe und ich bin froh, dass du mit Oliver (zusammen) bist.

Amira Pochers Vater in seiner Videobotschaft bei „Let’s Dance“

Da blieb auch bei Moderatorin Victoria Swarovski (28) kein Auge mehr trocken. Für die berührende Performance erhielt Amira 30 Punkte und darf auch in der nächsten Liveshow weiter ihr Können beweisen.