Jorge Gonzáles
IMAGO / Jan Huebner
in ,

„Let’s Dance“-Juror Jorge Gonzáles posiert in knappem Höschen

„Könnte noch weniger Stoff sein“, findet Joachim Llambi. Sein „Let’s Dance“-Kollege Jorge Gonzáles zeigt auf Instagram viel nackte Haut.

So sieht es aus, wenn Jorge Gonzáles die Seele baumeln lässt: Der „Let’s Dance“-Juror schippert über das Meer – und das umhüllt von wenig Stoff. Seine Follower dürfen auch mal gucken.

  • Jorge Gonzáles ist für seine auffälligen Looks bekannt.
  • Selbst auf Instagram lässt sich der „Let’s Dance“-Juror modetechnisch nicht lumpen.
  • Jetzt nimmt er seine Follower halbnackt mit in den Italien-Urlaub.

Jorge Gonzáles (54) fühlt sich gut. Darauf lässt ein Instagram-Video schließen, dass der „Let’s Dance“-Juror mit Michael Bublés Hit „Feeling Good“ unterlegt hat. Der Clip zeigt Jorge, der gerade in Italien Urlaub macht, in einem knappen Bikini-Höschen. Das pinke Stoffteil mit den goldenen Applikationen setzt die V-Muskeln des 54 Jahre alten Kubaners in Szene. Dabei kann sich sein trainierter Körper auch generell sehen lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jorge Gonzalez (@jorgechicaswalk)

Follower finden Jorge „sehr sexy“

Jorge posiert auf einem Boot. Er lässt seine Armmuskeln spielen, schwingt die Hüften und wagt letztlich den Sprung ins kalte Nass. Seine Follower sind begeistert. „Du hast die richtige Figur. Kannst ja alles tragen“, stellt eine Instagram-Userin fest. An anderer Stelle heißt es:

Du siehst sehr sexy aus!

Eine Instagram-Userin unter Jorges Clip

Sogar Jorges „Let’s Dance“-Kollege Joachim Llambi (56) lässt es sich nicht nehmen, seinen Senf zu dessen heißem Clip dazuzugeben. Er witzelt:

Könnte noch weniger Stoff sein.

Joachim Llambi unter Jorges Clip

Und weiter: „Pink ist auch genau meine Farbe, du erinnerst dich an den Jury-Team-Tanz …“ Llambi war in der siebten Liveshow der 13. „Let’s Dance“-Staffel in Montur von Dieter Thomas Kuhn aufgetreten – im pinken Pailletten-Jackett und mit Föhnwellen-Perücke sowie Brusttoupet.

90585bde 0806 4e52 8e92 56fd0723fff1 92e504bb b3d2 4720 9105 347f7347edc3
Joachim Llambi (l.) und Jorge González. © RTL / Stefan Gregorowius

Jorge Gonzáles: Wirbel um „Zigeuner“-Kommentar

So viel Lob, wie Jorge auf seinem Instagram-Profil erhält, so groß war der Shitstorm, den der Choreograf letztens kassierte. Im Viertelfinale der 13. Staffel ließ er eine heikle Bemerkung fallen. Nach dem Paso Doble mit Massimo Sinató (41), überschüttete Jorge Amira Pocher(29) mit viel Lob für ihre Performance. Dabei sagte er unter anderem:

Du bist die Königin der Zigeuner.

Jorge im Viertelfinale der 13. „Let’s Dance“-Staffel

Dass dieser Kommentar für Aufruhr sorgen könnte, bemerkte dann direkt Moderator Daniel Hartwich (43). Er meinte: „Viel Spaß mit dem Shitstorm.“ Und damit behielt er auch Recht, denn im Netz ärgerten sich schließlich einige User über Jorges Aussage. „Ein bisschen sprachliche Sensibilität ist ja wohl nicht zu viel verlangt“, twitterte eine Userin. Ein anderer Fan schrieb: „Hat Jorge jetzt nicht gesagt.“