in

LOLLOL LoveLove WTFWTF WütendWütend

Aus für Lucas Cordalis: Das wird aus seiner Mega-Gage

Instagram/lucascordalis

Wegen seiner überraschenden Corona-Erkrankung fällt der Top-Favorit Lucas Cordalis leider aus und zieht nicht in der Jubiläumsstaffel ins Dschungelcamp ein. Doch was passiert mit dem Geld, das er eigentlich von RTL bekommen sollte?

  • Lucas Cordalis musste frühzeitig wegen seiner Corona-Infektion die Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verlassen.
  • Mit dem Sänger wurde eigentlich eine Gage von 150.000€ ausgehandelt.
  • RTL und Cordalis setzen sich an den runden Tisch, um über den Ausfall gemeinsam zu sprechen.

Sowohl der Ausfall von Christin Okpara (25) wegen möglicher falscher Angaben zu ihrem Impfstatus als auch von dem Corona-infizierten Lucas Cordalis (54) beim Dschungelcamp 2022 könnte die beiden Ex-Kandidaten nun auch finanziell schmerzen. Bei dem 54-jährigen Sänger könnte sich die Sache aber vielleicht noch zum Guten wenden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lucas Cordalis (@lucascordalis)

Lucas Cordalis könnte als Nachrücker in Camp ziehen

Denn aktuell arbeiten wohl Cordalis als auch der TV-Sender RTL daran, dass er als Nachrücker nach überstandener Corona-Erkrankung ins Promi-Zeltlager einziehen kann. Denn der Ehemann von Daniela Katzenberger (35) gilt als einer der Top-Favoriten der Staffel.

Deshalb, so erklärt er in seiner Instagram-Story, gibt der Sänger jetzt auch sein Handy ab, um nicht mitzubekommen, was im Dschungelcamp passiert. Denn er, so sagt Cordalis optimistisch, „gebe die Hoffnung nicht auf und die Hoffnung stirbt zuletzt.“

Nach „Bild“ -Informationen wird demnach kein anderer Promi nachrücken. Eigentlich war DSDS-Kandidat Cosimo Citiolo (40) als Ersatzmann eingeplant. Doch auch er wurde noch in Deutschland positiv auf Corona getestet und fällt somit aus.

Dschungel-Gage gibt’s nur in Raten

Sollte Cordalis aber komplett ausfallen, so ist das nicht nur aus Unterhaltungsgründen ziemlich ärgerlich. Finanziell könnte das auch eine harte Nummer werden. Laut der „Bild“ bekommt Cordalis für seine Teilnahme 150.000 €. Das Geld wird allerdings von RTL in Raten an die Teilnehmer gezahlt:

Die erste Rate wird bei der Unterzeichnung des Vertrags überwiesen und die zweite Rate gibt es zum Antritt der Produktion. Heißt: Der Kandidat muss sich vor Ort, also dieses Jahr in Südafrika, befinden. Die dritte und vierte Rate mit samt einem hübschen Bonus-Sümmchen von 10.000 bis 20.000 € bekommt nur der, der auch wirklich ins Camp eingezogen ist.

Nach Recherchen der Zeitung bekäme Cordalis also nach jetzigem Stand höchstens 40 Prozent seiner gesamten Gage. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass Sender und Cordalis sich für den Fall der Fälle an einen Tisch setzen werden. Um den Ausfall des Gagen-Teils gemeinsam über Teilnahmen in anderen Formaten – vielleicht ja im Dschungelcamp 2023 – zu kompensieren.