Gerda Lewis
© Instagram / gerdalewis
in

Mentale Probleme: Ex-Bachelorette Gerda Lewis begibt sich in Therapie

Wer hätte das gedacht? Auch bei Ex-Bachelorette Gerda Lewis ist nicht alles Gold, was glänzt. Ihr gege es “mental nicht so gut”, ließ die 29-Jährige jetzt ihre Follower wissen. Diese sind überrascht.

Ex-Bachelorette Gerda Lewis schockt ihre Fans auf Instagram: Sie sei schon länger ausgelaugt, schlecht gelaunt und unmotiviert, berichtet sie in einer Story. Mit diesen ehrlichen Worten Gerdas hätte wohl kaum jemand gerechnet.

  • Gerda Lewis wurde vom GNTM-Mäuschen zur Bachelorette und ist inzwischen erfolgreiche Influencerin.
  • So glamourös ihr Instagram-Account auch wirkt, so gut sieht es offenbar nicht im Inneren der 29-Jährigen aus.
  • Gerda plant, in Therapie zu gehen, und nennt auch die Gründe.

Wahnsinn. Du bist perfekt und hast mentale Probleme.

Fan von Gerda, Instagram

So schockiert zeigt sich nicht nur ein Follower von Gerda Lewis (29). Die Bachelorette von 2019 gab in einer Instagram-Fragerunde zu, nicht stolz auf sich zu sein.

g
Das Bild zeigt Gerda lachend, die Worte dazu eher verletzlich. © Instagram / Gerda Lewis

Liegt aber auch, denke ich, daran, dass es mir mental nicht so gut geht seit Monaten. Beginne bald mit einer Therapie.

Gerda Lewis, Instagram

In einer weiteren Story liefert Gerda die Hintergründe. „Ich habe vieles aus der Vergangenheit nicht richtig verarbeitet, sondern eher verdrängt und irgendwann holt es einen wieder ein.“ Sie sei schon länger ausgelaugt, schlecht gelaunt, unmotiviert, selbstkritisch, vergleiche sich „extrem viel“ mit anderen und werte sich selbst ab, lässt Gerda tief blicken. „Habe das Gefühl, mir fehlt irgendwas, obwohl ich alles habe.“ Die Erkenntnis der 29-Jährigen:

Keine Tasche, Schuhe, Follower oder Schmuck der Welt kann dir Lebensfreude schenken.

Gerda Lewis, Instagram

Mit diesen ehrlichen Worten Gerdas hätte wohl kaum jemand gerechnet. Zumal sich die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin gerade zuletzt immer wieder beim Feiern zeigte und als regelmäßige Gym-Besucherin alles andere als unmotiviert scheint.

Gerda Lewis: Shitstorms hinterlassen Spuren

„Überlegt mal, wie viele ‚Shitstorms‘ ich schon miterlebt habe“, gibt Gerda zu Bedenken.

Mindestens 1 oder 2 Mal jährlich. Und ich habe mich davon nie unterkriegen lassen, aber es hinterlässt trotzdem Spuren.

Gerda Lewis, Instagram

Gemeint sein dürften unter anderem die Shitstorms, die über Gerda einbrachen, als Comedian Oliver Pocher (43) hier und da auf die Influencerin aufmerksam machte. So kritisierte er einst in seiner berühmtberüchtigten „Bildschirmkontrolle“ auf Instagram, dass Gerda allem Anschein nach für ein Foto trotz Ausgangsbeschränkungen in ein Skigebiet gereist sei. Gerda brach daraufhin in ihrer Instagram-Story in Tränen aus. „Ich bin gerade so traurig und sauer. Wie man einem Menschen grundlos solche Nachrichten schreiben kann“, sagte sie in Bezug auf eintrudelnde Hassnachrichten.

Denkt ihr wirklich, dass das spurlos an einem vorbeigeht?

Gerda Lewis, Instagram