Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe mit seiner Ehefrau Mahkameh Navabi
IMAGO / Manfred Siebinger
in ,

Mit 58: Deutsche Adelige Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe ist tot

Sie gehörte zu den bedeutendsten Adelshäusern Europas: Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe ist mit nur 58 Jahren verstorben.

Der deutsche Adel trauert: Wie ihr Cousin Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe bestätigte, ist Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe verstorben – mit gerade einmal 58 Jahren.

  • Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe war die Tochter von Konstantin zu Schaumburg-Lippe und Sigrid Knape.
  • Sie ist am 2. August in ihrer Wahlheimat München verstorben.
  • Laut ihres Cousins Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe litt Tatjana an Leberkrebs.

Der deutsche Adel muss ein geliebtes Familienmitglied begraben. Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe ist am 2. August in München verstorben – und das mit gerade einmal 58 Jahren. Ihr Cousin Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe (62) bestätigte die schreckliche Neuigkeit gegenüber BILD. Offenbar kam Tatjanas Tod auch für ihn überraschend, obwohl sie unter einer aggressiven Krankheit litt.

Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe trauert: Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe kämpfte gegen Krebs

Wie Fürst Alexander preisgab, war er noch nicht darauf vorbereitet, dass Tatjana den Kampf gegen ihre Krebserkrankung verlieren würde.

Wir wussten alle, dass sie an Leberkrebs leidet, zuletzt wog sie nur noch 50 Kilo. Wir haben letzte Woche telefoniert. Sie wollte uns noch auf unserem Wohnsitz in Österreich besuchen. Dass es so schnell geht…

Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe zu BILD

Bisher ist nicht bekannt, wann die Trauerfeier stattfindet und ob Prinzessin Tatjana in ihrer Wahlheimat München oder im Familienmausoleum auf Schloss Brückenburg beigesetzt wird.

Prinzessin Tatjana zu Schaumburg-Lippe und das deutsche Adelshaus

Über das Privatleben der deutschen Adeligen ist nicht viel bekannt. Laut Gala-Informationen hinterlässt sie weder Mann noch Kinder. Sie war die Tochter von Konstantin zu Schaumburg-Lippe (†)und Sigrid Knape (†).

Ihr Cousin Fürst Alexander ist das Oberhaupt des Hauses Schaumburg-Lippe, das zu den bedeutendsten Adelsfamilien Europas gehört. Er ist der zweite Sohn von Philipp Ernst zu Schaumburg-Lippe (†) und wurde nach dem tödlichen Motorradunfall seines älteren Bruders Georg-Wilhelm (†) schließlich zum Generalbevollmächtigten der Fürstlichen Hofkammer Bückeburg, der privaten Vermögensverwaltung der Familie. Fürst Alexander ist aktuell zum dritten Mal verheiratet und hat drei Kinder. Zu seiner verstorbenen Cousine Tatjana, deren Leben eher fernab vom royalen Blitzlichtgewitter stattfand, pflegte er offenbar ein enges Verhältnis.