in

11 Jahre nach Dschungelcamp: Zwischen Katy Karrenbauer & Sarah Knappik fliegen die Fetzen!

Da liegt aber ordentlich Ärger in der Luft! Beim „Klassentreffen der Dschungelstars“ gibt es zwischen Katy Karrenbauer und Sarah Knappik Zoff.

RTL/Frank W. Hempel

Beim RTL-Format „Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!“ am Sonntagabend (23.1.) gab es ordentlich Wirbel. Denn vor allem Reality-Sternchen Sarah Knappik sorgte für Streitigkeiten. Schauspielerin Katy Karrenbauer ließ sich provozieren und verließ ohne ein weiteres Wort einfach die Show!

  • Das „Klassentreffen der Dschungelstars“ sorgte für ordentlich Wirbel am Sonntagabend.
  • Nicht einmal Moderatorin Olivia Jones konnte ihre Gäste besänftigen.
  • Denn Sarah Knappik provozierte Katy Karrenbauer, worauf diese sauer das Studio verließ.
  • Scheinbar hat sie seit dem Ende der fünften Staffel des Dschungelcamps vor elf Jahren noch eine Rechnung mit Sarah offen.

Elf Jahre seit dem Ende der fünften Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sollten eigentlich genügen, um die heftigen Streitereien im Camp zu vergessen. Doch das „Klassentreffen der Dschungelstars“ belehrt uns eines Besseren.

3 735161
Die Ex-Dschungelpromis beim „Klassentreffen“ mit Moderatorin Olivia Jones

RTL / Frank W. Hempel

Katy Karrenbauer hegt nach über elf Jahren noch Groll

Das unangenehme Wiedersehen ist vorprogrammiert, als „Frauenknast“-Schauspielerin Katy Karrenbauer (59) und Reality-Sternchen Sarah Knappik (35) in der RTL-Show zusammenkommen. Da hilft auch nicht Sarahs mutiger Dschungel-Rap, um die angespannte Stimmung aufzulockern. Der Rückblick wühlt die Gemüter aller Anwesenden stark auf und Katys Laune sinkt in Nullkommanichts auf den Tiefpunkt, denn scheinbar hat die 59-Jährige mit Sarah noch eine Rechnung offen. „10 Tage haben wir uns super verstanden. Mit einmal ging doch ein Fass auf und dann sagte sie über jeden von uns etwas, was nicht stimmte“, erzählt sie der Moderatorin Olivia Jones (52).

Sarah Knappik wurde in der Dschungelcamp-Staffel heftig gemobbt

Sarah Knappik wiederum hat keinerlei gute Erinnerungen an den Dschungel, denn damals stellten sich beinahe alle Promis gegen sie. Doch sie habe damit abgeschlossen. Man sei „ja älter geworden. Ich will das ruhen lassen“, betonte eine entspannt wirkende Sarah. „Wenn du noch so emotional bewegt bist, musst du daran arbeiten“, ließ sie Katy wissen.

Ich möchte mich einfach gar nicht mehr auf so ein Niveau herabbegeben.

Sarah Knappik in der Sendung „Klassentreffen der Dschungelstars“
3 735159
Sarah Knappik neben Thorsten Legat scheint mit der Vergangenheit abgeschlossen zu haben

RTL / Frank W. Hempel

Da platzt Katy der Kragen und sie verlässt ohne ein weiteres Wort das Studio. „Jetzt will sie es ruhen lassen. Zehn Jahre hat sie uns aber alle dafür benutzt, um als vermeintliches Opfer Geld damit zu machen. Und deswegen bin ich raus“, sind Katys letzte Worte, bevor sie das Studio verlässt. Nicht einmal Menderes (37), der noch mit ihr zu reden versucht, kann Katy davon abhalten.

Dass Sarah so ruhig bleibt nach Katys Abgang, beeindruckt vor allem Georgina Fleur (31), die für die 35-jährige Mutter Partei ergreift: „Find ich nicht in Ordnung wie Katy mit ihr umgeht. Nach 11 Jahren kann man das echt mal ruhen lassen. Du kannst jemand nicht so mobben. Respekt, dass du das verziehen hast.“

Katy Karrenbauer beruhigte sich außerhalb des Studios und kehrte am Ende zu den Promis zurück.