in , , ,

Niko Griesert: Das sagt er zum Liebes-Comeback mit Michèle

Bachelor Niko Griesert äußert sich im großen Wiedersehen zu den Geschehnissen der letzten Wochen. Zu seiner Verteidigung hat der Rosenkavalier aber nur wenig zu sagen.

TVNOW

Bachelor Niko Griesert (30) macht dort weiter, wo er im Finale aufgehört hat: mit Unsicherheiten und Gefühlschaos. Der Rosenkavalier hat sich bei den Zuschauer:innen ordentlich verscherzt. Nachdem er kurzerhand eine seiner beiden Finalistinnen gegen die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos (27) austauschte, korbte er diese im alles entscheidenden Finale erneut und vergab die letzte Rose an ihre Konkurrentin Mimi Gwozdz (26). Doch sind Niko und seine auserwählte Mimi noch ein Paar? Aufklärung darüber gibt es traditionell in der großen Aussprache mit Frauke Ludowig (57). Diese ist bereits auf TV NOW zu sehen ist und lüftet das Geheimnis um den Beziehungsstatus der beiden.

„Nein, wir sind kein Paar.“

Ob die beiden noch ein Paar sind, will RTL-Moderatorin Frauke Ludowig am Ende der Aussprache wissen und blickt die beiden an. Mimi verweist auf Niko und der schüttelt den Kopf: „Nein, wir sind kein Paar.“ Wie die Erstplatzierte berichtet, sei es nie zu einer Beziehung zwischen den beiden gekommen. Laut Nikos Aussagen habe er habe angeboten Freunde zu bleiben, aber Mimi hatte darauf keine Lust. Der Bachelor habe einem Kennenlernen und einer Beziehung im realen Leben abseits der TV-Kameras keine Chance gegeben, so Mimi. Nach wie vor könne sie nicht verstehen, was mit Niko direkt nach dem Finale passiert sei.

Hat mit alldem etwa Michèle zu tun? „Das ist nicht die richtige Runde, um das anzusprechen“, antwortete Niko vielsagend auf die Frage von Ludowig, ob es ein erneutes Comeback mit Michèle geben könnte. „Das wäre gerade das Falsche“, sagte er, während Mimi sich fast höhnisch lächelnd zur Seite dreht und Michèle ein schmerzverzerrtes Gesicht zeigt und erneut zu weinen beginnt.

3 692667
TVNOW

Gefühle für Michèle sind da

Seine Gefühle für Michèle seien auch nach dem Finale noch vorhanden gewesen, so Niko. „Nur weil man jemandem keine Blume gibt, hören die Gefühle nicht auf.“ Das Gefühlschaos sei krass. Die Entscheidung im Finale für Mimi und gegen Michèle sei aber nicht falsch gewesen, so der Bachelor. Auch wenn er noch an Michèle gedacht habe, sei er in Mimi verliebt gewesen.

Es wäre übrigens nicht das erste Mal, dass es ein Liebes-Comeback gibt: 2017 entschied sich Bachelorette Jessica Paszka (31) im Finale gegen Kandidat Johannes Haller (33) und für David Friedrich (31). Doch die Beziehung zerbrach. Inzwischen lebt Jessica Paszka mit ihrem Verlobten Johannes Haller auf Ibiza, die beiden erwarten bald ihr erstes gemeinsames Kind.