otto waalkes mirco nontschew
© IMAGO / Strussfoto
in

Otto Waalkes nimmt Abschied: Emotionale Worte über Mirco Nontschew

Zahlreiche Comedy-Kolleginnen und -Kollegen haben bereits Abschied genommen. Jetzt äußert sich auch Otto Waalkes zu dem Tod seines Freundes Mirco Nontschew.

Der Komiker Mirco Nontschew wurde am 3. Dezember überraschend tot aufgefunden. Eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen haben sich bereits öffentlich zu dem Verlust geäußert. Auch Otto Waalkes fand gegenüber „Bunte“ emotionale Worte.

  • Mirco Nontschew wurde am 3. Dezember tot in seiner Wohnung aufgefunden.
  • Otto Waalkes findet emotionale Worte zu seinem verstorbenen Freund.
  • Weitere Comedy-Stars haben bereits Abschied genommen.

Otto Waalkes (73) hat sich nach dem Tod von Mirco Nontschew (✝52) mit liebevollen Worten über seinen Freund geäußert. „Die traurige Nachricht konnte ich erst gar nicht glauben“, betont Otto gegenüber „Bunte“.

Mit Mirco geht ein Naturtalent verloren, seine Fähigkeit, Mimik und Gestik einzusetzen, seinen ganzen Körper, das grenzte manchmal an ein Wunder. Mirco war doch erst 52 Jahre alt.

Otto Waalkes zu „Bunte“

Er sei athletisch und durchtrainiert gewesen und habe topfit gewirkt, erinnert sich Otto. „Aber natürlich war er auch sehr sensibel, manchmal fast scheu.“ Mirco habe jede Stimmung sofort aufgenommen, das sei von einem Moment zum anderen gewechselt.

Da war eine gewisse Unsicherheit, die seiner Erscheinung etwas Unstetes, schwer zu Fassendes gab, rätselhaft.

Otto Waalkes zu „Bunte“

Stars nehmen Abschied von Mirco Nontschew

Vor Otto hatten zahlreiche andere Comedy-Kolleginnen und -Kollegen Mirco bereits gedacht. So postete Esther Schweins (51) ein Video, in dem sie neben einer brennenden Kerze Mundharmonika spielt.

Lieber Mirco, du warst der begabteste Mann den ich in meinem Leben kennengelernt habe. Ich hoffe du weißt jetzt, dass dir immer alle Herzen zugeflogen sind. Meins auch. Ruhe in Frieden.

Esther Schweins auf Instagram

Tommy Krappweis (49) twitterte: „Gute Reise, Mirco. Bring‘ sie zum Lachen.“

Ralf Schmitz (47) trauert um seinen verstorbenen Freund ebenfalls mit einem emotionalen Instagram-Post:

Ach Mirco, hör auf! Spiel mir bitte noch mal was auf der Baguette-Flöte vor. Verdammte Sch***. Du und ich haben, wenn die Kamera nicht lief und wir Mist gebaut haben, oft so sehr gelacht, dass wir keine Luft bekommen haben und wieder in die Maske mussten. Das werde ich unglaublich vermissen. Dich werde ich unglaublich vermissen, Großer!

Ralf Schmitz auf Instagram

Der überraschende Tod von Mirco Nontschew

Mirco Nontschew wurde am 3. Dezember tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Die Todesursache ist bislang noch nicht bekannt.

Zuletzt hatte der Comedian nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der ersten Staffel von Michael „Bully“ Herbigs (53) TV-Format „LOL“ auch für eine dritte Staffel vor der Kamera gestanden. In der neuen Staffel wird er neben Anke Engelke (55), Axel Stein (39) und Christoph Maria Herbst (55) zu sehen sein. Die Ausstrahlung der Sendung sei für das Frühjahr 2022 geplant, so ein Sprecher von Amazon laut filmstarts.de.