in

HeulHeul

Prinzessin Diana: So sehr hat sie ihre beiden Kinder Prinz William & Prinz Harry geliebt

Am 31. August 1997 starb Prinzessin Diana – das ist 25 Jahre her. Promiboom zeigt, wie sehr Lady Di ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry geliebt hat.

Diana mit ihren zwei Söhnen
IMAGO / United Archives International

Am 31. August jährte sich der Todestag von Prinzessin Diana zum 25. Mal. Promiboom blickt auf emotionale Momente zurück, die zeigen, wie sehr die Prinzessin der Herzen ihre Kinder William und Harry geliebt hat.

  • Am 31. August 1997 starb Prinzessin Diana, die oftmals auch Lady Diana oder Lady Di genannt wird, bei einem schweren Autounfall in Paris.
  • Dieses Jahr jährt sich ihr Todestag zum 25. Mal.
  • Nicht nur etlichen Briten und Menschen aller Welt wird die Prinzessin im Herzen bleiben – besonders für ihre beiden Söhne Prinz William und Prinz Harry war ihr Tod ein großer Verlust.
  • Promiboom zeigt, wie eng das Verhältnis von Prinzessin Diana, geboren als Diana Frances Spencer, zu ihren beiden Kindern war.

Anlässlich des Todes der Königin stellt sich heute wieder die Frage: Haben sich Queen Elizabeth II. und Lady Diana gehasst?

Update vom 08.09.2022: „Operation London Bridge“ ist der Codename des Planes, der die Angelegenheiten nach dem Tod von Königin Elisabeth II. regelt.

Prinzessin Diana starb auf dem Höhepunkt ihrer Beliebtheit, als im Sommer 1997 der Wagen, mit dem sie und ihr damaliger Freund Dodi Al Fayed unterwegs waren, auf der Flucht vor Paparazzi gegen einen Tunnelpfeiler in Paris fuhr. Ihr Tod war nicht nur ein Verlust für etliche Menschen auf der ganzen Welt – besonders die Familie, darunter die beiden Söhne Prinz Harry (37) und Prinz William (40), traf der schwere Schicksalsschlag sehr. Doch Diana wird den beiden immer im Herzen bleiben. Mehr zu Dianas Tod hat Taff recherchiert.

imago0076693161h
Prinzessin Diana, ihre beiden Söhne Harry und William und Prinz Charles (v.l.n.r.), IMAGO / ZUMA Wire

Prinzessin Diana: Details zur Geburt von Prinz Harry und Prinz William

Am 21. Juni 1982 brachte Lady Di mit Prinz William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge (40) einen Thronfolger auf die Welt. Während sie weltweit bewundert wurde, stieß die junge Ikone beim britischen Königshaus zu der Zeit offenbar immer mehr auf Abneigung. Besonders Prinz Charles (73) soll sich immer mehr von seiner Ehefrau entfernt haben. Als am 15. September 1984 Henry Charles Albert David Mountbatten-Windsor (37) das Licht der Welt erblickte, machten bereits Gerüchte um eine Ehekrise ihren Lauf: Von beidseitigen Affären sowie Depressionen und Bulimie seitens Diana wurde in mehreren Klatschblättern gesprochen. Prinz William und Prinz Harry wuchsen also vermutlich zu keiner einfachen Zeit auf. Die Liebe zueinander sei trotzdem da gewesen, wie sie später erzählen. Am 9. Dezember 1992 verkündete das Königshaus die Trennung von Diana und Charles.

Prinz Harry und Prinz William über ihre Mutter Diana: „Jeden Tag wünschen wir uns, dass sie noch bei uns wäre“

Wie groß die Liebe für ihre Mutter war, das zeigten Prinz Harry und Prinz William 2017 erneut, als für Diana ein Denkmal im „Sunken Garden“ (zu Deutsch: „Versunkener Garten“) auf dem Gelände des Kensington-Palasts, aufgestellt wurde. Vor der Presse und etlichen Gästen erklärten sie in einem gemeinsamen Statement:

Jeden Tag wünschen wir uns, dass sie noch bei uns wäre, und unsere Hoffnung ist, dass diese Statue für immer als Symbol ihres Lebens und ihres Erbes angesehen wird.

Gemeinsames Statement von Prinz William und Prinz Harry, dpa
imago0124203973h
Die Diana-Stature, IMAGO / Matrix

„Wir erinnern uns an ihre Liebe, ihre Stärke und ihren Charakter – Eigenschaften, die sie zu einer Kraft für das Gute in der Welt gemacht haben, die unzählige Leben zum Besseren verändert hat“, schreiben die Prinzen laut dpa in ihrer Würdigung. Die Statue spiegelt Dianas Einsatz für andere wieder, an ihrer Seite sind drei Kinder zu sehen, die sich teils an sie schmiegen. Diana hatte wie kein anderes Mitglied des Königshauses ihr Mitgefühl mit anderen Menschen zum Ausdruck gebracht. 1987 schüttelte sie die Hände von Patienten auf einer Kranken-Station für HIV- und Aids-Kranke ohne Handschuhe und erwarb sich unter anderem damit den Ruf, eine „Königin der Herzen“ zu sein.

24. Todestag: Bilder zum Gedenken an Diana vor dem Kensington-Palast

Mit zahlreichen Bildern vor ihrer früheren Residenz wurde in London am 31. August 2021 Prinzessin Diana zum Todestag gedacht. Weder vom Palast noch von ihren Söhnen gab es laut dpa zu dem Zeitpunkt eine Stellungnahme. Wie die Nachrichtenagentur PA meldete, wollte William den Jahrestag gemeinsam mit seiner Familie im Stillen begehen. Dianas Ex-Mann, Thronfolger Prinz Charles, absolvierte mit seiner zweiten Ehefrau, Herzogin Camilla (75), Termine in Schottland. Vor dem Kensington Palast, der früheren Residenz Dianas, brachten Fans Fotos und Gemälde der „Königin der Herzen“. „Für immer in unseren Herzen“ stand auf einem mit Fotos geschmückten Plakat. „Ihre Arbeit wird von ihren liebenden Söhnen Prinz William und Prinz Harry fortgesetzt“, lautete der Text auf einem anderen.