in

HeulHeul LoveLove WTFWTF WütendWütend

Queen-Beerdigung: Dieser wichtige Royal fehlte am Sarg! Darum durfte ER nicht dabei sein

Zum letzten Mal findet die Royal Family zusammen, um Queen Elizabeth II. die letzte Ehre zu erweisen. Bei der Beerdigung hat aber einer gefehlt…

Die Beerdigung der Queen
IMAGO / i Images

Es ist ein gigantisches Ereignis: 2.000 geladene Gäste und unzählige Schaulustige auf den Straßen erweisen der Queen die Ehre. Als jüngste Royals gaben Prinz George und Prinzessin Charlotte ihrer Urgroßmutter das letzte Geleit. Doch einer fehlte…

  • Queen Elizabeth II. starb am 8. September 2022 im Alter von 96 Jahren.
  • Als Monarchin wird sie ein Staatsbegräbnis erhalten, das am Montag, 19. September, stattfindet.
  • Der Ablauf ihrer Beerdigung ist bereits vorher exakt festgelegt worden.
  • Am Sonntag, 18. September 2022, blieb der Sarg der Queen noch den ganzen Tag in Westminster Hall aufgebahrt.
  • Prinz Louis war nicht Teil der Zeremonie – Auf Promiboom erfahrt ihr warum.

Zum Schluss schien sogar der König selbst gerührt zu sein: 2.000 Staatsgäste haben in der Westminster Abbey gemeinsam mit der Royal Family Abschied von Queen Elizabeth II. genommen. Das Staatsbegräbnis für die gestorbene Monarchin ist ein Jahrhundertereignis – längst nicht nur in Großbritannien.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von The Royal Family (@theroyalfamily)

Hinter dem geschmückten Sarg betrat König Charles III. (73) pünktlich um 12 Uhr englischer Zeit die Kirche. Mit ihm schritten Königsgemahlin Camilla (75), Prinzessin Anne (72), Prinz Andrew (62) und Prinz Edward (58) im Trauerzug. Anne und Edward wurden von ihren Partnern begleitet. Dahinter gingen Prinz William (40) und Prinzessin Kate (40). Ihnen folgten Prinz Harry (38) und seine Frau Herzogin Meghan (41) sowie weitere Familienmitglieder.

Bilder aus dem Livestream
Youtube.com/The Royal Family

Als jüngste Teilnehmer der Royals zogen Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) feierlich und mit ernster Miene in das Gotteshaus ein. Sie gingen zwischen ihren Eltern William und Kate und schritten langsam hinter dem Sarg ihrer Urgroßmutter her.

imago0169674705h
Meghan Markle, Camilla, George, Charlotte und Herzogin Kate (v.l.n.r.), IMAGO / i Images, xStephenxLockx/xi-Imagesx

Charlotte schaute viel zu Boden und trug einen schwarzen Hut mit Schleife über ihrem langen blonden Haar und einen Mantel, sie hielt ihre Hände vor sich gefaltet. George trug einen dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd und Krawatte. Ihr jüngerer Bruder Prinz Louis war nicht zu sehen.

Mehr Bilder von der Trauerfeier gibt es hier

Deswegen hat Prinz Louis bei der Queen-Beerdigung gefehlt

Mit seinen vier Jahren ist der jüngste Spross von Prinz William und Prinzessin Kate schlicht noch zu klein. George und Charlotte sind mit 9 und 7 Jahren schon etwas älter und nehmen mit ihren Eltern an dem Trauergottesdienst teil, zu dem sich insgesamt rund 2.000 Personen in der Westminster Abbey in Englands Hauptstadt London versammelt haben. Darunter zahlreiche Vertreter von anderen Königshäusern, der amerikanische Präsident Joe Biden (79) sowie Premierministerin Liz Truss (47) und eine Vielzahl ihrer Vorgänger.