in

HeulHeul OMGOMG

Am Sarg von Queen Elizabeth II.: Polizei nimmt Mann nach dramatischen Zwischenfall fest

Seit Mittwoch können Menschen sich von Queen Elizabeth II. verabschieden. Am Freitag ereignete ein furchtbarer Vorfall vor ihrem Sarg.

IMAGO / Le Pictorium

Fassungslosigkeit unter den Trauernden in der Westminster Hall in London: Ein Mann stürmte auf den Sarg von Queen Elizabeth II. zu. Das ist passiert:

  • Als Monarchin wird Queen Elizabeth II. ein Staatsbegräbnis erhalten, das am Montag, 19. September, stattfinden wird.
  • Der Ablauf ihrer Beerdigung ist bereits vorher exakt festgelegt worden.
  • Wo man den Livestream vom Sarg in der Westminster Hall sehen kann, erfährst du hier.
  • Am Freitagabend ereignete sich vor dem Sarg ein dramatischer Zwischenfall: Es kam zu einer Festnahme eines Mannes.

Am Freitagabend (16.9.) gegen 22 Uhr ereignete sich am Sarg von Queen Elizabeth II. († 96) ein dramatischer Zwischenfall. Und dies nur wenige Stunden nachdem König Charles III. (73) und seine Familie eine Mahnwache zu Ehren der Königin abgehalten hatten.

Übrigens: Den genauen Zeitplan zur Beerdigung von Queen Elizabeth II. haben wir bereits zusammengefasst.

Mann stürmt auf Sarg von Queen Elizabeth II. zu

Wie der „Guardian“ unter Berufung auf Zeugen berichtete, sei ein Wartender aus der Schlange gesprungen. Er habe es geschafft, die Stufen hinaufzusteigen und den Sarg zu berühren.

Eine Augenzeugin berichtete der „Daily Mail“ fassungslos:

[Es war] schrecklich, absolut schrecklich, so respektlos und unglaublich.

Augenzeugin, „Daily Mail“

Die Metropolitan Police teilte laut der britischen Nachrichtenagentur PA mit, der Mann sei innerhalb weniger Sekunden festgenommen worden. Zudem sei er wegen eines Verstoßes gegen das Gesetz über die öffentliche Ordnung verhaftet worden und befinde sich derzeit in Gewahrsam.  

imago0169367101h
Menschen erweisen der Queen Respekt.

IMAGO / Le Pictorium

Welt-Star wartet über 12 Stunden für die Queen

Seit Mittwoch (14.9.) können alle Royal-Fans den Sarg der Queen besuchen und sich von ihr verabschieden. Geduldig warten unzählige Menschen stundenlang in der Schlange.

Selbst Promis harren über Stunden aus, um der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen. So stellte sich Fußball-Star David Beckham (47) am Freitag um 2 Uhr morgens mit Regenschirm und Schiebermütze in die wohl berühmteste Schlange der Welt an, um sich von Queen Elizabeth II. verabschieden zu können.

Die Uhrzeit hatte Beckham nicht zufällig gewählt, wie er dem Sender ITV erzählte: „Ich dachte, wenn ich um 2.00 Uhr morgens komme, wäre es ein bisschen ruhiger, aber da habe ich mich geirrt.“ So musste der Fußball-Profi selbst zwölf Stunden in der Schlange ausharren. 

Die wohl für einen Promi außergewöhnlichen Strapazen scheint Beckham jedoch als Teil des Besuchs zu sehen. Gegenüber Sky News sagte der Ehemann von Victoria Beckham (48):

Der Abschied der Queen ist für mich ein trauriger Tag, aber ein Tag, an den man sich immer erinnern wird. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, all die Geschichten von Menschen hier zu hören.

David Beckham, Sky News