in ,

LoveLove WTFWTF WütendWütend HeulHeul OMGOMG LOLLOL

René Casselly gewinnt „Let’s Dance“: Das Netz feiert mit – und lacht über einen anderen Finalisten

Der „Dancing Star 2022“ steht fest – es ist René Casselly! Was die „Let’s Dance“-Fans im Finale am meisten bewegt hat, zeigen ihre Reaktionen auf Twitter.

© RTL / Guido Engels

Zirkusartist René Casselly ist „Dancing Star 2022“. Die spektakulären Akrobatik-Einlagen des 25-Jährigen beeindruckten nicht nur die TV-Zuschauer. Ein anderer Finalist sorgte bei ihnen hingegen für Lacher.

  • Die 15. Staffel von „Let’s Dance“ ist Geschichte.
  • René Casselly wurde zum „Dancing Star 2022“ gekürt.
  • Finalist Mathias Mester sorgte auch optisch für Aufsehen.

Zirkusartist René Casselly (25) hat „Let’s Dance“ gewonnen. Der frisch gekürte „Dancing Star 2022“ verpasste der Jury um Jorge Gonzàlez (54) im Finale der Tanzshow „Gänsehaut pur“. Die spektakulären Akrobatik-Einlagen und gefühlvollen Bewegungen des 25-Jährigen gingen dabei auch an den TV-Zuschauern nicht spurlos vorbei. Diese stimmten nicht nur mehrheitlich für ihn ab, sondern fassten ihre Begeisterung auch in Worte. So schrieb eine Twitter-Userin:

Das war der totale Abriss, ich hab selten sowas Geiles gesehen!!! […] Ich habe Gänsehaut! Keine Worte könnten jemals ausdrücken, wie großartig das war!

Ein „Let’s Dance“-Fan auf Twitter

An anderer Stelle hieß es: „Wer den strengen Kritiker in der Jury sprachlos tanzt, hat es verdient zu gewinnen.“ Der eingefleischte „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi (57), eigentlich bekannt für seine fiesen Kommentare, hatte Cassellys Leistung nach Standing Ovations des Publikums wie folgt kommentiert:

Warum bin ich nicht aufgestanden? Weil ich sprachlos war. Weil ich sprachlos war, wie sensationell du das hier gemacht hast.

Joachim Llambi im „Let’s Dance“-Finale
Mathias Mester und Renata Lusin
Mathias Mester und Renata Lusin. © RTL / Guido Engels

„Let’s Dance“-Fans amüsieren sich über Schlumpf Mester

Einer der im Gegensatz zu Casselly für den ein oder anderen Lacher sorgte, war Finalist Mathias Mester (35). Der ehemalige paralympische Sportler war für eine seiner Performances in ein Schlumpf-Kostüm geschlüpft. „Was hab ich da gerade gesehen?“, fragte eine Userin in die Twitter-Runde. Eine andere verglich Mesters Darbietung mit einer anderen RTL-Show:

Mehr Drama gibt’s sonst nur im Sommerhaus.

Ein „Let’s Dance“-Fan auf Twitter

René Casselly: Bescheidener „Dancing Star 2022“

Casselly, der nicht so tief in die Kostümkiste gegriffen hatte wie Mester, zeigte sich nach seinem großen Triumph trotz allem bescheiden:

Ich kann es eigentlich immer noch kaum fassen.

René Casselly, RTL

Früher sei er „nie der große Tänzer“ gewesen – sondern eher der Typ, der bei Partys stets mit einem Glas Wasser in der Ecke saß. Eigentlich habe er auch nur die erste Show überstehen wollen – ein Understatement angesichts des Jury-Urteils und der Zuschauer-Reaktionen.