in

Schweinsteiger und Ivanovic: Davor wollen sie ihre Kinder schützen

Ob aus den Kindern der Profisportler später mal Sport-Stars werden?

© IMAGO / Future Image

Die Mutter ist ein gefeierter Tennisstar und der Vater Fußballweltmeister. Dass die Söhne von Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger sportliches Talent geerbt haben, ist fast vorprogrammiert.

  • Das Sportlerpaar legt viel Wert auf die Privatsphäre seiner Kinder.
  • Eine Karriere in der Öffentlichkeit wünschen sie sich für ihre Söhne nicht.
  • Von den beiden Kindern sind selbst die Namen nicht offiziell bestätigt.

Über die Kinder von Ana Ivanovic (34) und Bastian Schweinsteiger (37) ist nicht viel bekannt. Die Profisportler halten ihre beiden Söhne (2 und 4) bisher konsequent aus dem Rampenlicht.

Werden sie in die sportlichen Fußstapfen ihrer Eltern treten?

Das Interesse an Sport ist für die beiden mehrsprachig aufwachsenden Söhne vermutlich nicht weit von der Realität entfernt. Doch das Elternpaar hat kein Interesse daran, die Karriere ihrer Kinder in Richtung Sport zu treiben.

Bei einer Best-Brands-Gala in München, erklärte Mama Ivanovic, dass sie ihren Söhnen bei der späteren Berufswahl keine Grenzen setzen will.

Wir wollen sie nicht in unsere Welt hineinzerren und sie gleich mit Labeln versehen wie ‚Tennisspieler‘ oder ‚Fußballspieler‘. Wir wollen, dass sie ausdrücken können, wer sie sind, und unterstützen sie darin zu 100 Prozent.

Ana Ivanovic, dpa

Kinder sollen „auf dem Boden bleiben“

Nachdem sich Ana und Bastian 2015 offiziell als Paar zeigten, wurden sie zum beliebten Motiv der Paparazzi. Für ihre Kinder wünschen sich die beiden ein Leben fernab von der Öffentlichkeit.

„Ehrlicherweise muss man sagen, dass die Welt, in der wir uns beruflich bewegen, auch nicht immer ganz echt und ehrlich ist, und wir wollen wirklich, dass sie auf dem Boden bleiben – weit weg von alldem“, stellte die 34-Jährige klar.

Deshalb halten die beiden ihre Kinder strikt aus der Öffentlichkeit heraus. Es gibt keine Fotos der Söhne in den sozialen Medien, auf denen ihre Gesichter erkennbar sind. Nicht einmal die Namen der zwei sind offiziell bestätigt, sie sollen Luka und Leon heißen.