in

WTFWTF

Shirin David sagt Jury-Job bei DSDS ab – trotz mega Gage

Shirin David erteilt RTL Abfuhr!

IMAGO / Eventpress

Im Jahr 2017 saß Shirin David (27) schon in der DSDS-Jury. Jetzt wollte RTL sie auch für die Jubiläumsstaffel. Doch die Rapperin hat dem Sender eine Absage erteilt.

  • Pietro Lombardi sitzt 2023 neben Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ – das gab der Sender erst kürzlich bekannt.
  • Und auch Dieter Bohlen selbst, der 2022 DSDS verließ, wird für die letzte Staffel noch einmal mit dabei sein.
  • Shirin David wird in Staffel 20 nicht dabei sein – sie erteilt dem Sender trotz mega Gage eine Abfuhr.

Im kommenden Jahr wird die Talentshow „Deutschland sucht den Superstar“ 20 Jahre alt, und die Jubiläumsstaffel wird zugleich die letzte sein. Zum großen Finale verkündete RTL Mitte Juli Dieter Bohlen (68) noch einmal als Juror zurückzuholen. Eine weitere Überraschungs-News gab es dann Mitte August: Kein Geringerer als Ex-DSDS-Teilnehmer Pietro Lombardi (30) soll ihn dabei unterstützen. Doch nicht alle Wunsch-Jury-Kandidaten sind mit von der Partie: Shirin David sagt DSDS ab!

Shirin David nicht bei DSDS dabei: Das wäre ihre Gage

Shirin David war laut BILD-Informationen die Favoritin von Dieter Bohlen für das Jurypult in Staffel 20 von DSDS. Nach langem hin und her soll die Rapperin nun aber absagt haben, das habe ihr Management auch bestätigt. BILD will wissen, dass der Sender überlegte, ihr angeblich eine Summe von bis zu einer Million Euro zu zahlen. Bestätigt ist das jedoch nicht, aber im Jahr 2017, als Shirin schon einmal in der Jury von DSDS saß, schalteten 4,57 Millionen Zuschauer zum Auftakt ein. Aus welchem Grund sie genau abgesagt hat, ist nicht bekannt. 

Lombardi mit niedrigerer Gage

Ein Schlag ins Gesicht dürfte diese News auch für Pietro Lombardi sein. Denn: Der Sänger soll laut BILD „nur“ 400.000 Euro als DSDS-Gage bekommen.