in

Mutig: Sonya Kraus zeigt die Folgen der Chemotherapie

Nach der Krebsdiagnose ließ sie sich die Brüste entfernen – jetzt muss Sonya Kraus auch noch in Folge der Chemotherapie Haarausfall hinnehmen. Der scheint der 48-Jährigen jedoch nichts anzuhaben: Sie hält ein flammendes Plädoyer für Perücken.u

© Instagram/sonyakraus

Sonya Kraus will ihren Followerinnen Mut und „Geschmack auf Zweithaar“ machen. Dafür präsentiert sie ungeniert ihren nahezu kahlen Kopf. Die ehemalige „talk talk talk“-Moderatorin bleibt trotz Krebsdiagnose und damit verbundener Chemotherapie positiv.

  • So ein schönes Gesicht wie das von Sonya Kraus kann nichts entstellen – auch kein Haarausfall!
  • Die Ex-„talk talk talk“-Moderatorin leidet an den Folgen einer Krebserkrankung.
  • Auf Instagram zeigt sie voller Lebensmut, dass sie Perücken trägt.

So strahlend, wie sie schon zu Beginn ihres Instagram-Clips auftritt, würde man nicht denken, dass sie eine harte Zeit durchmacht: Sonya Kraus (48), die im Februar ihre Krebsdiagnose öffentlich machte und sich in Chemotherapie befindet, spricht jetzt darüber, „was so toll aussieht, wie meine eigenen Haare, schön frisiert“. Bei der Haarpracht – die die 48-Jährige im Laufe des Videos abnimmt, handle es sich um eine Perücke, verrät sie. Ihr eigenes Haar sei „runter auf 20 Prozent“ und sehe „ziemlich traurig aus“.

Sonya Kraus: „Es juckt mich gar nicht!“

Als Sonya „die Realität“ beziehungsweise ihren nahezu kahlen Kopf zeigt, betont sie: „Es juckt mich gar nicht!“ Sie will ihren Followerinnen Mut und „Geschmack auf Zweithaar“ machen.

Ich liebe, liebe, liebe Perücken. Das ist so toll. Wieso bin ich nicht schon früher drauf gekommen. Das spart so viel Zeit, es schont das eigene Haar. Es ist so toll. Man kann sich dabei auch noch selbst neu erfinden. Wenn ihr gerade eine Chemo vor euch habt oder von Natur aus dünne Haare oder Haarsaufall, das ist eine Chance. Das ist was Gutes.

Sonya Kraus, Instagram

Sie sei die „Weltrekordlerin im Styling“, freut sich Sonya, und rückt auch die Anwendung für Perücken heraus, die demnach nur „ganze 20 Sekunden“ dauert: „Perücke nehmen, aufsetzen.“ Die ehemalige „talk talk talk“-Moderatorin fordert ihre Followerinnen auf: „Think Pink! Augenmerk immer auf die positiven Seiten des Lebens! Cher, Beyoncé, Sophia Loren und so viele andere Stars machen es vor.“ Und Sonya selbst geht ihren Followerinnen ebenfalls mit gutem Beispiel voran!

Sonya Kraus: Schock-Diagnose, Brustentfernung, Haarausfall

Sonya offenbarte im Februar gegenüber „Bunte“, dass bei ihr nach einer Routine-Untersuchung beim Frauenarzt hochaggressiver Brustkrebs festgestellt worden war. Der Tumor wurde zum Glück in einem frühen Stadium erkannt, doch Sonya griff bei der Behandlung zu radikalen Mitteln: „Im November habe ich mir beide Brüste abnehmen lassen. Ich wollte das radikalste Verfahren und die größtmögliche Chance für mich, nicht wieder zu erkranken“. Darauf begann sie eine Chemotherapie und ihre Brüste wurden in einer Operation wieder aufgebaut.

Beim Umgang mit dieser schwierigen Zeit hilft Sonya vor allem der Spruch „Es ist, wie es ist“. Selbst wenn man versucht, Ausreden zu finden, um nicht zum Arzt zu gehen, sollte man sich auf jeden Fall überwinden. Sonya Kraus‘ wichtiger Ratschlag an alle Frauen:

Diese 20 Minuten können dein Leben retten. Und bei mir war es genauso. Wäre ich nicht zum Routine-Check-up gegangen, würde ich vielleicht nicht mehr leben.

Sonya Kraus, „Bunte“