in ,

LoveLove

Unglaublich: Moderatorin Sonya Kraus mit 48 so heiß wie nie

Die blonde Moderatorin postet unter einem ganz bestimmten Hashtag ein Bikini-Foto auf Instagram. Das will sie ihren Followern sagen.

Instagram/sonyakraus

#vornehuihintenpfui. Mit diesem Hashtag beschreibt Sonya Kraus ihren Body. Ob die Hinteransicht wirklich weniger ansehnlich ist, das behält die 48-Jährige für sich. Die Vorderseite der Moderatorin kann sich jedenfalls sehen lassen.

  • Sonya Kraus postet auf Instagram ein Foto im schwarz-weißem Bikini.
  • Für ihre tolle Figur wird sie von ihren Followern mit Lob überschüttet.
  • Sie verrät, dass sie als ehemaliges Model weiß, wie man sich am besten ins richtige Licht rückt.

Ein Instagram-Bild zeigt Sonya Kraus (48) in einem schwarz-weißen Bikini. Für ihre schmalen Beine, den trainierten Bauch und die pralle Oberweite wird sie von ihren Followern mit Lob überschüttet. „Von vorne geht’s noch“, wie Kraus zu dem sexy Schnappschuss schreibt, sei tief gestapelt, bemerkt einer. Ein anderer attestiert sich bei dem Anblick

Schnappatmung

Ein Instagram-User

Sonya Kraus: „Für die Kehrseite gibt’s Pareos“

In weiteren Kommentaren heißt es „Granate“ und Kraus sehe aus „wie Anfang 30“. Dass Kraus ihre Kehrseite, wie sie selbst sagt, mit einem Strandtuch verhüllen muss, das wagen ihre Fans bei dem Anblick der Vorderseite zu bezweifeln.

Das Gegenteil belegen auch seltene Instagram-Schnappschüsse, die Kraus von hinten zeigen. Als ehemaliges Model weiß sie offenbar, wie man sich in Form hält – oder, wie sie selbst sagt, „wie ich mich ins rechte Licht rücke“. Sie habe sich jahrelang jede Menge Tricks und Kniffe von Stylisten und Visagisten abgeschaut, verriet Kraus im Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“. 

Sonya Kraus: Ja zu Bikini-Fotos, Nein zum „Playboy“

Für Kraus steht fest: Sie will keine Rollkragen-Pullis tragen.

„Weil mein eigenes Schamgefühl aber bei der Brustwarze anfängt und beim Schambein aufhört, ziehe ich mich eben nicht für ein Magazin aus. Ich finde ganz nackt auch gar nicht so sexy. Die Dosierung macht’s – wie beim Kuchenbacken.“

Sonya Kraus, „Spiegel“

Zweifach-Mama Kraus ist jedenfalls nicht ohne Grund „ein bissi stolz“ auf ihren Körper und kann ihre Bikini-Figur ruhigen Gewissens zur Schau stellen. So, als sei sie seit ihren Anfängen beim „Glücksrad“ über ihr Engagement bei der früheren ProSieben-Sendung „talk talk talk“ bis heute um kein Jahr gealtert.