IMAGO / Herbert Bucco

Ex-Bachelor Andrej Mangold: Das ist der Ex-Bachelor und Reality-TV-Star

Andrej Mangold im Promiboom-Steckbrief

Vorname:Andrej
Name:Mangold
Herkunft:Hannover, Deutschland
Geburtstag:14. Januar 1987
Größe:1,90 m
Partnerin:nicht bekannt
Wohnort:Bonn, Deutschland
Social Media:instagram.com/dregold

Andrej Mangold: Karriere als Basketballprofi und Startup-Unternehmer

Andrej Mangold wurde am 14. Januar 1987 in Hannover geboren. Seine Mutter stammt aus den USA und sein Vater aus der früheren Sowjetunion. Andrej ist nicht nur ein bekannter Reality-TV-Teilnehmer, sondern auch ein deutscher Basketballspieler. Die Begeisterung für den Ballsport wurde ihm von Anfang an in die Wiege gelegt. Seine Mutter Monika ist ebenfalls Basketball-Spielerin. Sie habe ihn schon als Baby in der Tragetasche mit in die Halle genommen, verriet er in einem RTL-Interview. Mit fünf Jahren hatte er bereits selbst regelmäßig Ballkontakt.

Professionell startete Andrej beim ehemaligen Erstligisten TK Hannover durch. Während seiner Basketball-Karriere durchlief er über die Jahre verschiedenste Stationen: So spielte er unter anderem bei Bayern München, Telekom Baskets Bonn, bei BG Göttingen und beim Bundesligisten s.Oliver Würzburg. Im Jahr 2014 wurde er sogar in den Kader der deutschen Nationalmannschaft aufgenommen. 2018 dann die internationale Gelegenheit: Andrej erhielt ein Angebot des slowakischen Erstligisten MBK Baník Handlová. Er sagte dies jedoch ab und entschied sich dazu, seine Profikarriere zu beenden.

Andrej Mangold hatte jedoch ein zweites Standbein: Zusammen mit seinen Kollegen Marcel Graf und Ingo Hoffmann trat er 2016 als Unternehmer in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen auf“. Dort stellte er das Produkt „DasKaugummi“ vor – einen zuckerfreien Kaugummi mit ausgefallenen Geschmacksrichtungen wie Zitrone-Basilikum und Orange-Ingwer. Obwohl Investor Ralf Dümmel anfängliches Interesse bekundete, wurde nichts aus dem Deal. Im Interview mit dem Magazin „Stern“ sagte er über seine Rolle in der Firma: „Ich bin für Marketing, Werbung und PR zuständig, kümmere mich auch um die Inhalte für die Website“. Im Jahr 2019 ging die Firma laut „BILD“-Zeitung jedoch insolvent.

Kennst du schon diese Bilder von Andrej Mangold?

Andrej Mangold gelang der TV-Durchbruch mit „Der Bachelor“ 2019

Einem größeren TV-Publikum wurde der Basketball-Profi und Startup-Unternehmer als „Der Bachelor“ bekannt. 2019 trat Andrej Mangold als Rosenkavalier in der RTL-Show auf. Die Staffel wurde bereits 2018 in Mexiko gedreht. Den Reiz der Show erklärte er in einem RTL-Interview: „Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennenzulernen, so ganz ohne Nebengeräusche… das finde ich sehr spannend!“, so der Bachelor.

In der Show ging es scheinbar richtig zur Sache: Als Hahn im Korb von 22 Frauen ließ Andrej nichts anbrennen. Bei einem Übernachtungs-Date mit der Teilnehmerin Eva Benetatou soll es sogar zu Sex gekommen sein. In der Finalsendung entschied er sich jedoch für die zu diesem Zeitpunkt 25-jährige Sport- und Gesundheitsmanagerin Jennifer Lange aus Bremen.

Nach Abschluss der Dreharbeiten schien es erstmal nicht so einfach für die beiden gewesen zu sein: Die übrige Zeit bis zur Ausstrahlung der letzten „Bachelor“-Folge musste sich das Paar regelrecht verstecken, um den Ausgang der Sendung nicht zu verraten. „Zum Glück war Winter, im Sommer wäre das schwieriger gewesen“, sagt Jenny in der RTL-Show „Guten Morgen Deutschland“. Jenny zog dann mit Andrej in eine gemeinsame Wohnung, um keine Fernbeziehung führen zu müssen.

Andrej Mangold verspielte Sympathien im Sommerhaus der Stars 

Im Jahr 2020 zog Andrej Mangold mit seiner damaligen Partnerin Jennifer Lange ins „Sommerhaus der Stars“ von RTL. Die Reality-Show wurde aufgrund der Corona-Pandemie in Bocholt, Nordrhein-Westfalen gedreht. In der Sendung kam es zu einigen heftigen Skandalen rund um Andrej: Bei einer Diskussion mit Georgina Fleurs On-Off-Freund, Kubilay Özdemir, wurde er Opfer einer Spuckattacke – eine Szene, die die deutsche TV-Landschaft erschütterte.

Der Ex-Bachelor wurde jedoch für viele Fans vom Sympathieträger zum Unsympath, als die ehemalige Bachelor-Finalistin Eva Benetatou mit ihrem damaligen Partner ebenfalls in das Sommerhaus zog. Eva hatte zuvor mit Andrej an der neunten Staffel von „Der Bachelor“ teilgenommen, wo sie als Zweitplatzierte ausschied. Andrej und seine Partnerin Jennifer wurden daraufhin beschuldigt, Eva massiv zu mobben. Ihr Verhalten ihr gegenüber in der Show löste zahlreiche negative Kommentare und Kritiken aus. Die Mobbing-Vorwürfe hatten für das Paar auch finanzielle Konsequenzen, denn sie verloren dadurch lukrative Werbedeals. Fans warfen den beiden sogar manipulatives Verhalten vor. Es folgte ein regelrechter Shitstorm und die beiden erhielten massive Kritik und Hass-Mails auf den sozialen Medien. Nach der Sendung entschuldigten sich Andrej und Jennifer für ihr Verhalten.

Aus für „Bachelor“-Traumpaar: Beziehung zwischen Andrej Mangold und Jennifer Lange zerbricht

Kurz nach dem vermeintlichen Mobbing-Skandal im „Sommerhaus der Stars“ und rund zwei Jahre nach dem Ende der „Bachelor“-Dreharbeiten trennten sich Andrej Mangold und Jennifer Lange.

Laut Andrej hatten die beiden zu unterschiedliche Vorstellungen über ihre Zukunft. Das habe vor allem an dem Altersunterschied von sieben Jahren gelegen.

Andrej Mangold mit Freundin Jenny Lange beim duplo x Deutsche Bahn Valentinstagsevent
IMAGO / Future Image

„Wir waren einfach an zu unterschiedlichen Punkten in unserem Leben, wo sie ein bisschen freier sein wollte als ich – ich dachte schon an eine eigene Familie“, verriet der ehemalige Basketball-Profi in einem Interview in der VOX-Sendung „Prominent!”. Auch Jenny bestätigte die Trennung auf Instagram und schrieb: 

„Andrej und ich haben uns getrennt und werden nun unterschiedliche Wege gehen. Ich bin sehr dankbar für die Zeit, die wir zusammen verbracht haben und wünsche ihm von Herzen alles Gute für seine Zukunft.“

Andrej Mangold bei „Kampf der Realitystars“ 2021

Im Sommer 2021 kehrte Andrej Mangold ins Fernsehen zurück: Er war einer der 25 Teilnehmer der RTL-Sendung „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“, wo er unter anderem gegen Loona, Mike Heiter oder Claudia Obert, um eine Siegprämie von 50.000 Euro kämpfte. Nach den Vorwürfen im „Sommerhaus der Stars“ war es Andrej vor allem ein Anliegen, den Zuschauenden zu beweisen, dass er keine manipulative Person sei. Unter anderem die Teilnehmerinnen Gina-Lisa Lohfink, Kader Loth und Jenefer Riili schienen davon nicht überzeugt.

Andrej Mangold bei
RTLZWEI

Es kam jedoch ganz anders als erwartet: Nachdem Gina-Lisa in der zweiten Folge zunächst schlecht von ihrem Mitstreiter gesprochen hatte, schienen die beiden wenig später laut Andrej „auf einer Wellenlänge“ zu sein. Das sah die Blondine wohl auch so, denn sie zeigte Gefallen an dem Ex-Rosenkavalier. Nachdem Andrej sie mehrmals abblitzen ließ, brach Gina-Lisa daraufhin weinend zusammen und verließ die Show.

Doch das Drama war noch nicht vorbei. Kurze Zeit später stieß Chris Broy zu der Gruppe, Andrejs ehemaliger Konkurrent im „Sommerhaus der Stars“ und Freund von Eva Benetatou. Das Zusammentreffen verlief zunächst friedlich, was sich jedoch änderte, als sich Jenefer Riili merklich mehr mit dem Ex-Bachelor anfreundete. Das gefiel wiederum Chris Broy nicht, dem eine Affäre mit Jenefer nachgesagt wurde.  Es kam zur Konfrontation zwischen den beiden Kandidaten und Chris feuert in Richtung des Basketballers: „Wenn du hier jemanden verletzt, der mir guttut, dann haben wir ein Problem.“

Nach der Show trennte sich Chris Broy von seiner schwangeren Freundin Eva Benetatou. Daraufhin kursierten Gerüchte, dass Jenefer Riili der Grund für die Trennung gewesen sei.  Es kam zu einer regelrechten Schlammschlacht auf den sozialen Medien zwischen den dreien, Jenefer erhielt demnach sogar Morddrohungen. So erklärte Andrej Mangold die Situation auf Instagram: 

„Ich habe ehrlicherweise versucht, Jenefer ein paar Hinweise zu geben, dass sie sich doch ein bisschen von Chris fernhalten soll. Nicht, weil sie sich nicht mit ihm verstehen sollte, sondern weil ich einfach wusste, dass das eventuell im Schnitt komplett falsch rüberkommen kann und sie deswegen jetzt auch an den Pranger gestellt wird – leider!“

Andrej Mangold ist der Sohn einer US-amerikanischen Mutter und eines aus der früheren Sowjetunion stammenden Vaters. Sein Großvater mütterlicherseits wohnt in New York, sein Großvater väterlicherseits stammt aus Lettland. Andrej wurde am 14. Januar 1987 in Hannover geboren. Als Basketballspieler spielte er unter anderem für die deutsche Nationalmannschaft.

Ob Andrej Mangold wieder in festen Händen ist, ist nicht sicher bekannt. So viel weiß man aber: Der Ex-Bachelor datet wieder. Das verriet er seinen Fans auf Instagram, wollte allerdings nicht verraten, wer die Glückliche ist. „Ich lerne jemanden kennen. Jetzt fragt nicht, wen“, erklärte er in einer Story.