in ,

Maite Kelly

IMAGO / Future Image

Maite Kelly: Schlagerstar und Mitglied der Kelly Family im Porträt

Maite Kelly im Promiboom-Steckbrief

Vorname:Maite Star
Name:Raimond geb. Maite Kelly
Künstlername:Maite Kelly
Geboren in:West-Berlin
Geburtstag:04.12.1979
Größe:1,60 m
Partner:keinen (Ehe annulliert)
Wohnort:Köln
Social Media:instagram.com/maite_kelly

Maite Kelly ist Mitglied der erfolgreichen Kelly Family

Maite Kelly wurde am 4. Dezember 1979 als Maite Star Kelly in Berlin geboren. Sie ist das zweitjüngste Kind der irisch stämmigen Kelly Family. Sie ist das elfte von zwölf Kindern und wurde als einziges der Kelly-Geschwister in Deutschland geboren.

Maite steht schon seit ihrer Geburt im Licht der Öffentlichkeit. Ihren ersten Song komponierte Maite Kelly mit gerade Mal elf Jahren.

1981 erlag ihre Mutter Barbara-Ann einem Krebsleiden und die musizierende Familie tourte für mehrere Jahre durch Europa und die USA.

Erst Anfang der 1990er Jahre wurde die Familie sesshaft und lebte zuerst auf einem Hausboot in Köln, anschließend bis zum Tod des Vaters Dan Kelly im Schloss Gymnich in Nordrhein-Westfalen.

Als Sängerin und Bassistin war Maite Kelly gemeinsam mit der Kelly Family sehr erfolgreich. Sie spielten regelmäßig vor ausverkauften Hallen und verkauften bisher rund 20 Millionen Tonträger.

Sie war eine Sängerin der Band bei und mehrere ihrer selbst komponierten Stücke, wie zum Beispiel „Every Baby“, wurden von der Gruppe gespielt und veröffentlicht. Mit dem Song „An Angel“ landete die Band einen Millionenhit. Über Nacht wurde die Kelly Family zur berühmtesten Pop-Familie der Welt.

Allein das Album „Over The Hump“ wurde 1994 rund 4,5 Millionen Mal in Europa verkauft. Die Kelly Family bekam viele Auszeichnungen, darunter sechs Mal in Folge den „Bravo Otto Gold“ (1995-2000). Im Jahr 2000 nahm sich Maite Kelly eine Auszeit und absolvierte ihren High-School-Abschluss in den USA. Von 2001 bis 2004 tourte sie wieder gemeinsam mit der Kelly Family durch Europa.

Allein das Album „Over The Hump“ wurde 1994 rund 4,5 Millionen Mal in Europa verkauft. Die Kelly Family bekam viele Auszeichnungen, darunter sechs Mal in Folge den „Bravo Otto Gold“ (1995-2000). Im Jahr 2000 nahm sich Maite Kelly eine Auszeit und absolvierte ihren High-School-Abschluss in den USA. Von 2001 bis 2004 tourte sie wieder gemeinsam mit der Kelly Family durch Europa.

Kennst du schon diese Bilder von Maite Kelly?

Maite Kelly als Schlager-Star: Top-Hit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Roland Kaiser

2007 startete Maite Kelly dann als Solo-Künstlerin durch und begann an ihrem ersten eigenen Album zu arbeiten. Maite gab zahlreiche Konzerte, deren Einnahmen sie an ein Wohltätigkeitsprojekt in Togo spendete. Außerdem arbeitet sie mit der Deutschen Krebshilfe zusammen.

2009 erschien dann ihr erstes Album „The Unofficial Album“. Gleichzeitig erschien Ende 2009 der Disney-Film „Tinkerbell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz“, in dem sie mehrere Lieder singt. Im September 2011 brachte sie ihr zweites Soloalbum „Das volle Programm“ heraus. 

Im März 2013 erschien ihr drittes Studioalbum „Wie ich bin“, auf dem sie erstmals deutschen Schlager interpretierte und sich eine Woche lang auf Platz 87 der deutschen Albumcharts platzieren konnte.

2014 gelang Maite der Durchbruch als Schlagersängerin. Im Duett mit Roland Kaiser gelang ihr ein Riesenhit: Der gemeinsame Song  „Warum hast du nicht nein gesagt“ wurde mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet und ist bis heute einer der erfolgreichsten Schlagerhits aller Zeiten.

2016 veröffentlichte sie das Album „Sieben Leben für dich“, das an den Erfolg anknüpfen konnte und es bis auf Platz acht der Albumcharts schaffte. 2018 folgte Maite Kellys fünftes Studioalbum „Die Liebe siegt sowieso“, welches sogar auf Platz drei der Albumcharts war. 2021 veröffentlichte sie das Album „Hello!“

Maite Kelly als Jurorin bei „DSDS“

Von Januar 2021 bis Anfang April 2021 war Maite Kelly Jurymitglied der 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ neben Dieter Bohlen, Mike Singer und später Thomas Gottschalk. Die beliebte Sängerin fiel vor allem durch strenge Kritik an den Leistungen der Teilnehmer auf. Sie galt als harte DSDS-Jurorin und ging streng mit den jungen Nachwuchskünstler:innen um.

Besonders der Streit zwischen ihr und Kandidatin Katharina Eisenblut schaffte es in die Schlagzeilen. Die Kandidaten Katharina Eisenblut und Marvin Estradas, die bei DSDS ein Paar wurden, trugen ein Duett vor. Als der Auftritt vorbei war hagelte es von allen Jury-Mitgliedern Kritik. Dieter Bohlen sagte, Marvin hätte noch nie so schlecht gesungen. Katharina hingegen schmolz dahin und himmelte Marvin mit Sternenaugen an.

Die Jury wertete ihre Show alles andere als positiv, ließ anklingen, dass die 26-Jährige ihren Partner musikalisch ausgenutzt hätte: „Du bist auf ihr Level runtergegangen“, kritisierte Maite Kelly Marvin Estradas. Und zu Katharina Eisenblut: „Marvin war vor zwei Tagen ein Star und heute war er ein Karaoke-Sänger. Du hast das zugelassen.“ Katharina unterbrach sie und flüsterte: „Das ist doch Bullshit!“ Das konnte Maite nicht auf sich sitzen lassen und sagte:

„Ich mache das seit 40 Jahren. Mach du die Arenen und dann kannst du sagen, ob ich Bullshit rede oder nicht. Du bist zu ihrem Level heruntergegangen.“ Sie fügt hinzu: „Mach das nie wieder mit ihm. Bring einen guten Sänger nicht dazu, dass er noch schlechter wird.“

Dem „Bullshit“ folgte dann der Shitstorm: Die Fans von Katharina Eisenblut – 144.000 Menschen folgten ihr bis dato auf Instagram – griffen Maite Kelly in den Sozialen Netzwerken so harsch an, dass die Entertainerin zeitweise sogar die Kommentarfunktionen sperren musste.

Maite Kelly: Siegerin und Jurorin bei „Let’s Dance“

Maite gab von 2009 bis 2010 in dem Musical „Hairspray“ ein Gastspiel, dann zog es sie in eine große TV-Show. 2011 belegte sie mit dem ihr zugeteilten Profitänzer Christian Polanc in der RTL-Tanzshow „Let´s Dance“ den ersten Platz. Nur ein Jahr später ersetzte Maite Kelly bei „Let’s Dance“ Harald Glööckler in der Jury.

2016 sagte sie in einem GALA-Interview auf die Frage, ob sie rückblickend zu einem Moment in ihrem Leben lieber „Nein“ gesagt hätte:

„Ich war ungern Jury-Mitglied bei „Let‘s Dance“. Das habe ich währenddessen wirklich nicht gemocht. Ich habe es gehasst, andere mit einer Zahl zu bewerten. Natürlich muss es jemand machen, aber mir hat es sehr missfallen. Die Sendung ist zwar toll, aber ich habe die Gabe nicht, jemanden als Jury zu beurteilen. Ich begleite die Leute auf ihrem Weg lieber.“

Florent Raimond: Der Ex-Mann von Maite Kelly

Von 2005 bis 2018 war Maite Kelly mit dem Model Florent Michel Raimond verheiratet. Im Oktober 2017 gaben die beiden auf ihren Facebook-Seiten ihre Trennung bekannt. 2019 wurde bekannt, dass die Ehe nicht geschieden, sondern annulliert wurde, damit Maite Kelly als praktizierende Katholikin weiterhin die Sakramente der Kirche empfangen kann.

Mit Florent Raimond hat Maite Kelly drei Kinder

In den zwölf Jahren Ehe mit Florent Raimond bekam Maite Kelly drei Töchter. Ihre Töchter heißen Agnes Theresa Barbara, geboren 2006, Josephine Katherine Francoise die 2008 zur Welt kam, und Solène, die 2014 das Licht der Welt erblickte. 

Die größten Erfolge von Maite Kelly als Sängerin

  • 1994: Over the Hump (Kelly Family)
  • 1994: Christmas for All (Kelly Family)
  • 1996: Almost Heaven (Kelly Family)
  • 1997: Growin’ Up (Kelly Family)
  • 2009 The Unofficial Album
  • 2011 Das volle Programm
  • 2013 Wie ich bin
  • 2016 Sieben Leben für dich
  • 2018 Die Liebe siegt sowieso
  • 2021 Hello!
  • 1980: Davids Song (Kelly Family)
  • 1994: An Angel (Kelly Family)
  • 1995: Roses of Love (Kelly Family)
  • 1996: I can’t help myself (Kelly Family)
  • 1998: Because I‘ts Love (Kelly Family)
  • 1999: The children of Kosovo (Kelly Family)
  • 2012: Wenn ich dich küss
  • 2013: Du glaubst Du kennst mich
  • 2014: Warum hast Du nicht nein gesagt?
  • 2017: Es war noch nie so schön
  • 2017: Jetzt oder nie
  • 2021: Einfach Hello!

Auch wenn sie eine erfolgreiche Schlager-Sängerin und Solo-Künstlerin ist: Maite Kellys musikalische Karriere ist für immer mit ihrer Familie verbunden: Mit 18 Studioalben, sechs Livealben und vier Weihnachtsalben ist die Kelly Family eine der erfolgreichsten Bands der deutschen Musikgeschichte. Die Band feierte vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Erfolge und verkaufte international über 20 Millionen Tonträger. Mit fünf Alben schaffte es die Familienband an die Spitze der deutschen Album-Charts.

Das erfolgreichste Album der Kelly Family war die 1994 veröffentlichte Platte „Over the Hump, die sich über 2,5 Millionen Mal verkaufte. Viele Alben der Familie wurden in den deutschsprachigen Ländern mit Gold und Platin ausgezeichnet. 1995 erhielt die Band den „Bambi Award“ in der Kategorie „Pop“. 1998 ergatterte die Kelly Family sogar die „Golden Camera“ als „Best Music International“.

2012 erhielt Maite Kelly den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen für ihre „Vorbildfunktion als Künstlerin und sozial engagierte Bürgerin“. Ein paar Jahre später erhielt sie zwei „smago! Awards“. 2020 bekam sie zusammen mit Roland Kaiser den Platin-Award für das Duett „Warum hast du nicht nein gesagt“.

Maite Kelly und Roland Kaiser sind kein Paar. Trotz vieler Gerüchten singen sie nur ein Duett über die Liebe. Roland Kaiser ist seit über zwanzig Jahren glücklich mit seiner Ehefrau Silvia verheiratet. Maite Kelly ist geschieden bzw. wurde ihre Ehe mit Florent Raimond 2018 annulliert.

Von 2005 bis 2018 war Maite Kelly mit dem Model Florent Raimond verheiratet, mit ihm hat sie außerdem drei Töchter. 2018 wurde die Ehe annulliert. Seitdem ist Maite Single. Bislang ist nichts über einen neuen Freund bekannt.

Maite Kelly und Florent Raimond haben gemeinsam drei Töchter zur Welt gebracht. Agnes Theresa Barbara Raimond, geboren 2006, Josephine Katherine Francoise Raimond, die 2008 zur Welt kam, und Solène Raimond, die 2014 das Licht der Welt erblickte.