in ,

Prinz Harry

IMAGO / PA Images

Prinz Harry: Herzog von Sussex und Mann von Herzogin Meghan 

Prinz Harry im Promiboom-Steckbrief

Vorname:Henry Charles Albert David
Name:Mountbatten-Windsor
titel:Duke of Sussex, Earl of Dumbarton, Baron Kilkeel
Herkunft:London, Großbritannien
Geburtstag:15. September 1984 (37 Jahre)
Größe:1,88 m
Partnerin:Herzogin Meghan (seit 2016, verheiratet seit 2018)
kinder:Cressida Bonas (2011-2014), Chelsy Davy (2004-2011)
wohnort:Montecito, Santa Barbara, Kalifornien
Social Media:https://www.instagram.com/sussexroyal/?hl=de (ehemalig)

Die Kindheit und Jugend von Prinz Harry

Henry Charles Albert David Mountbatten-Windsor, auch genannt Prinz Harry, wurde am 15. September 1984 in London als zweiter Sohn von Lady Diana und Prinz Charles geboren. Er ist ein Enkel von Königin Elisabeth II. und ihrem verstorben Ehemann Prinz Philip und stammt aus dem Haus Windsor. Er steht nach seinem Vater und seinem älteren Bruder Prinz William sowie dessen Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis an sechster Stelle der britischen Thronfolge.

Prinz Harry besuchte wie auch sein Bruder Prinz William die Londoner Schulen Mrs. Jane Mynor’s Nursery School und Wetherby School sowie die Ludgrove School in Berkshire und das Eton College, ebenfalls in Berkshire. 2003 machte er sein Abitur in Kunst und Geografie.

1997 kam seine Mutter, Prinzessin Diana, an den Folgen ihrer Verletzungen eines Autounfalls ums Leben. Damals war Harry gerade einmal 12 Jahre alt. Die Bilder, wie er und sein älterer Bruder Prinz William hinter ihrem Sarg hergingen, berührten Menschen auf der ganzen Welt. Bei der Trauerfeier seiner Mutter lag Harrys Brief an „Mummy“ auf ihrem Sarg.

.WILLIAM , HENRY ( HARRY ) AND CHARLES .WESTMINSTER ABBEY CRIMEAN STATE
IMAGO / ZUMA Wire

Prinz Harrys Karriere in der Armee

So wie auch viele Royals vor ihm, absolvierte Prinz Harry von 2005 bis 2007 an der Royal Military Academy Sandhurst eine Offiziersausbildung. Im Mai 2007 sollte Prinz Harry im Irak eingesetzt werden. Prinz Harry ging von 2007 bis 2008 in den Süden Afghanistans, wo er, genauso wie seine bürgerlichen Offizierskollegen, an Fronteinsätzen teilnahm.

Daraufhin folgte eine Ausbildung zum Hubschrauberpiloten, die Harry mit dem Rang eines Ehrenoberst abschloss. Im April 2011 wurde er zum Captain befördert. Von September 2012 bis Januar 2013 diente Prinz Harry erneut als Soldat in Afghanistan. 2014 wurde er zurück nach London versetzt, wo er anschließend administrative Aufgaben der British Army wahrnahm. Im Juni 2015 musste Prinz Harry seine Militärlaufbahn aufgeben, um sich in die Repräsentationsaufgaben der Familie einspannen zu lassen.

Für britische Medien waren Prinz Harrys Skandale ein Top-Thema 

Während sich Thronfolger Prinz William auf die Familienpflichten konzentrieren musste, entwickelte sich Prinz Harry durch zahlreiche Eskapaden zum Skandal-Prinz. Seine Kneipentouren, Partys und Flirts wurden zu den Top-Themen in den britischen und auch internationalen Medien.

Im Alter von 17 Jahren gab Harry zu, Haschisch geraucht zu haben. Einen riesigen Skandal löste Harry 2005 auf einer Kostümparty aus: Er war auf der Party mit einem Kostüm verkleidet, das aussah wie eine Uniform, dabei trug er eine Hakenkreuz-Armbinde. Die Presse überschlug sich mit den Schlagzeilen. Erst auf Druck seines Vaters entschuldigte sich Harry für seine „Dummheit“.

2006 bekam Harry dann den Spitznamen „Dirty Harry“. Es tauchten Bilder des stark alkoholisierten Prinzen auf, die ihn beim Strip-Billard mit Damen in einem Luxushotel in Las Vegas zeigten. Harrys Kehrtwende mit fast Ende 20 und eine geschickte PR-Kampagne retteten sein Image.

Prinz Harry: Seine Frauen vor Meghan Markle

In der Presse wurden Prinz Harry zahlreiche Affären nachgesagt. Offiziell war er von 2004 bis 2010 (mit einer Unterbrechung im Jahr 2009) mit der Unternehmerin Chelsy Davy liiert. Die Blondine ist eine Millionärstochter aus Simbabwe. Von 2012 bis 2014 war Prinz Harry dann mit dem Model und Schauspielerin Cressida Bonas zusammen.

cressida_bonas_
Instagram / cressida_bonas_

Meghan Markle seit 2016 mit Prinz Harry liiert

Seit Juni 2016 ist Prinz Harry mit der US-Schauspielerin Meghan Markle zusammen. Die beiden lernten sich bei einem Blind Date kennen. Meghan Markle war vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry bereits verheiratet. 2011 fand ihre Hochzeit mit Filmproduzent Trevor Engelson statt, die Trennung folgte 2013.

Im November 2016 gab Prinz Harry über Twitter bekannt, dass er und Meghan ein Paar sind. Dazu gab er ein Presse-Statement ab in dem er den Umgang der Presse mit den beiden und den rassistischen Unterton gegen Meghan kritisierte. Am 27. November 2017 gaben Prinz Harry und Meghan offiziell ihre Verlobung bekannt. Kurz darauf zeigte sich das glückliche Paar im Garten des Kensington Palastes der Öffentlichkeit.

Traumhochzeit mit Meghan Markle 2018

Am 19. Mai 2018 gaben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor das Jawort. Unter den Gästen waren auch viele Stars: Amal und George Clooney, Idris Elba und Sabrina Dhowre, Oprah Winfrey, Serena Williams und Alexis Ohanian, Victoria und David Beckham, Sir Elton John und David Furnish, James Corden und seine Frau. Prinz William war Prinz Harrys Trauzeuge.

MEGHAN, Duchess of Sussex, is pregnant with her first child who is due to be born in the spring, Ken
IMAGO / ZUMA Press

„Megxit“ und der Bruch mit den Royals

Im Januar 2020 gaben Harry und Meghan bekannt, dass sie als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten und finanziell unabhängig werden wollen. Die Presse schrieb nach dem Ausscheiden aus der königlichen Familie vom „Megxit“ in Anlehnung an den „Brexit“. Harry führte Krisengespräche mit Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Prinz William, bis sich alle darauf einigten, dass die Sussex die Queen nicht länger repräsentieren werden.

Der Buckingham Palace teilt daraufhin mit, dass Harry und Meghan auf die Nutzung des Prädikatstitels „Königliche Hoheit“ freiwillig verzichten wollen. Der „Megxit“ trat zum 1. April 2020 in Kraft. Harry und Meghan beendeten ihren Instagram-Account „Sussex Royal“, da sie nicht mehr das Prädikat „royal“ (königlich) führen dürfen.

Während der Coronakrise Ende März 2020, verließ das Paar Großbritannien, zog erst nach Kanada und dann nach Los Angeles. Im selben Jahr gründeten sie die wohltätige Stiftung „Archewell“.

Harry und Meghan: Ihre Kinder Archie und Lilibet Diana

Das Familienglück machte am 6. Mai 2019 Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor perfekt.  Am 6. Juli 2019 wurde Archie im engsten Kreis der Familie auf Schloss Windsor getauft.

Am 4. Juni 2021 kam Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor zur Welt. Ihr erster Vorname Lilibet ist der Kosename ihrer Urgroßmutter, Königin Elisabeth II. Ihr zweiter Name Diana geht auf ihre verstorbene Großmutter Prinzessin Diana zurück. Lilibet steht auf Platz acht der britischen Thronfolge.

Harry und Meghan: Aufsehenerregendes Interview mit Oprah Winfrey

Im März 2021 sorgten Meghan und Harry bei einem Interview mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey für Aufsehen. Die beiden machten dem Königshaus große Vorwürfe. Unter anderem soll Kate Meghan vor Megans und Harrys Hochzeit zum Weinen gebracht haben.

Zudem warfen Meghan und Harry der Königsfamilie Rassismus vor und dass die Royals angeblich Bedenken über die Hautfarbe von Archie hätten. Dem Paar soll ein Foto mit dem neugeborenen Archie vor dem Krankengaus verboten worden sein. Meghan behauptete in dem Interview, dass sie aufgrund negativer Berichterstattung in britischen Medien zunehmend unter Depressionen litt. Sie hatte nach eigenem Bekunden sogar Suizidgedanken.

Harry zeigte sich schwer enttäuscht von seinem Vater Prinz Charles. Er hatte sich vor allem Unterstützung beim Schutz seiner Ehefrau erhofft. Diese litt ähnlich wie seine Mutter Prinzessin Diana unter der britischen Presse.

Prinz Harry und Prinz William: Wie ist ihr Verhältnis?

Bei der Hochzeit mit Meghan begleitete William seinen Bruder Harry noch zum Traualtar. Kurz darauf soll es zum Streit gekommen sein: Angeblich soll Meghan Palastangestellte gemobbt haben. Daraufhin soll sich William von Meghan distanziert haben.

Im Juli 2021 enthüllten Prinz Harry und Prinz William in London eine Statue zum Andenken an ihre verstorbene Mutter Diana. Gleich nach der Zeremonie sollen die beiden wieder getrennte Wege gegangen sein. Zu den Gerüchten um ihre Beziehung haben sich beide noch nicht geäußert.

Prinz Harry: Ist er der Sohn des Reitlehrers

Schon als Harry ein Kind war, kursierten Gerüchte darüber, dass Charles nicht sein leiblicher Vater sei. Stattdessen hieß es Lady Di und Hoffrittmeister James Hewitt sollen eine Affäre gehabt haben und er soll sein Vater sein. Doch James Hewitt bestritt den Vorwurf.

Prinz Harry James Hewitt
IMAGO / Allstar, IMAGO / PA Images