Stefanie Hertel, Lanny Lanner, Johanna Mross
IMAGO / Revierfoto
in

Leidenschaftliche Dart-Spielerin und Autorin – ja wir reden von Schlagersängerin Stefanie Hertel: 7 Fakten über die Volksmusik- und Country-Sängerin

Stefanie Hertel (42) hat sich in der deutschen Schlagerszene einen Namen gemacht. 22 Studio-Alben hat die Sängerin im Laufe ihrer musikalischen Karriere bisher veröffentlicht. Außerdem wurde sie unter anderem auch zum“ Star des Jahres“ 2009 gekürt. 

Zusammen mit ihrem Ex-Ehemann, dem „Immer wieder sonntags“– Moderator Stefan Mross (45), hat Stefanie Hertel eine gemeinsame Tochter: Johanna Mross (19). 2011 trennte sich das Ehepaar, ein Jahr später folgte die Scheidung. Beide sind jedoch wieder glücklich vergeben: Seit 2017 ist Stefan mit Schlagersängerin und Puppenspielerin Anna-Carina Woitschack (28) zusammen, 2020 folgte dann die live Hochzeit im TV. Seit 2011 ist Stefanie Hertel mit dem österreichischen Musiker Lanny Lanner (46) ein Paar, drei Jahre später gaben sich die beiden das Jawort.

1. Stefanies Popo-Blitzer im TV

2011 hatte Stefanie Hertel einen Auftritt in der ARD-Live-Sendung ihres damaligen Ehemannes Stefan Mross, „Immer wieder sonntags“. Bei der Performance ihres neuen Songs „Männer woll‘n immer nur dein Bestes“ tanzte sie so ausgelassen, bis sich das blaue Röckchen lüftete und für eine Popo-Panne sorgte. Stefanie sah die Sache jedoch zum Glück locker.

2. Stefanie als Autorin

Im März 2018 veröffentlichte Stefanie Hertel ihre Autobiographie „Über jeden Bach führt eine Brücke – Geschichten aus meinem Leben“. Darin schildert die Sängerin Geschichten aus ihrer Kindheit auf dem Land und in der DDR, von den Menschen und auch Tieren, die sie auf ihrem Weg begleitet haben, und von ihrer Liebe zur Natur. In ihrem Buch verarbeitet sie unter anderem dem Tod ihrer Mutter, die 2017 im Alter von 68 Jahren überraschend gestorben ist.

64303040 2273668352746376 2036818193619720067 n
Instagram / stefanie.hertel

3. Stefanie ist leidenschaftliche Dart-Spielerin

Neben ihrer Liebe zur Musik hat die Schlagersängerin noch eine ganz andere Leidenschaft: Sie liebt es Dart zu spielen. Sie warf sogar bei der „Promis-Darts-WM 2017“ mit. Im Interview mit BILD der FRAU sprach sie über ihr Hobby und offenbarte darin, dass sie bereits im Teenager-Alter vom Dartsspielen begeistert war.

4. So hat sie ihren Ehemann Lanny kennengelernt

Stefanie Hertel und ihr Ehemann Lanny Lanner lernten sich bei der Aufzeichnung einer Fernsehsendung kennen, für die die 42-jährige auf der Suche nach einem Gitarristen gewesen war. Als sie dann im Proberaum ihren Song übten, hat es wohl Klick gemacht. Beide entdeckten, dass sie große Fans von Rainhard-Fendrich-Lieder waren. Fun Fact: Der Part mit den beiden wurde in der Aufzeichnung jedoch nie gezeigt.

5. Ein perfekter Tag bei Stefanie Hertel

Stefanie Hertel wohnt zusammen mit ihrem Freund Lanny im Chiemgau, mitten in der Natur. Im Interview mit BILD der FRAU erklärte sie:

„Ein guter Tag beginnt mit einer Radtour mit unseren Hunden zum See, einem Sprung ins kalte Nass, dann einem gemütlichen Frühstück bei Sonnenschein im Garten und endet mit einem Glas Wein im Familien-und Freundeskreis an der Feuerschale.“

6. Stefanies Lieblingsweihnachtsfiguren

Stefanies Opa stammt aus Hohndorf im Erzgebirge. Daher dürfen seit Stefanies Kindheit Figuren aus dem Erzgebirge bei der Weihnachtsdekoration nicht fehlen: Schwibbögen, Engelchen, Raachermänner, Pyramiden und Nussknacker. Zu ihren Lieblingsweihnachtsfiguren zählen aber die Raachermanneln und ihre Wendt & Kühn-Engel.

7. Hans R. Beierlein verkuppelte Stefan Mross und Stefanie Hertel

1989 ging Stefan Mross als Sieger beim „Grand Prix der Volksmusik“ hervor. Stefanie Hertel und er lernten sich 1991 beim Vorentscheid des Contests kennen. Nachdem Stefanie 1992 mit ihrem Titel „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“ gewann, traten die beiden immer öfter gemeinsam bei Konzerten und im TV auf. Ihr Manager Hans R. Beierlein (92) schweißte das jugendliche Volksmusik-Traumpaar als Duo zusammen. Um jeglichen Unterstellungen entgegenzuwirken, betonte Beierlein jedoch:

„Das ist definitiv nicht gemanagt worden. Ich weiß, dass das für viele kaum glaubhaft wirkt, weil es einfach zu schön ist. Aber ich habe damit nichts zu tun.“

Hans R. Beierlein im Bild-Interview, 2009
Stefan Mross und Stefanie Hertel
IMAGO / APress