„Two and a Half Men“-Stars heute: So sehen Charlie, Kandi, Chelsea & Co. aus

Warner Brothers Entertainment Inc.

Die Kult-Sitcom „Two and a Half Men“ lief von 2003-2015 im TV und begeisterte Millionen von Zuschauern. Die Hauptfiguren „Charlie“ (Charlie Sheenund „Alan Haper“ (Jon Cryer) sowie Alans Sohn „Jake“ (Angus T. Jones) haben uns endliche Male zum Lachen gebracht. Zu Beginn der neunten Staffel trat Ashton Kutcher mit seiner Rolle als „Walden Schmidt“ in die Fußstapfen von Charlie Sheen.

Nicht zu vergessen sind die mürrische Haushälterin „Berta“ (Conchata Ferrell), Charlies und Alans egoistische Mutter „Evelyn“ (Holland Taylor) sowie Alans neurotische Ex-Frau „Judith“ (Marin Hinkle). Auch einige der Verflossenen der Harpers wie „Chelsea“ (Jennifer Taylor)„Kandi“ (April Bowlby) oder Charlies stalkende Nachbarin „Rose“ (Melanie Lynskey) haben sich in die Herzen der Zuschauer gespielt.

Doch wie erging es den „Two and a Half Men“-Darstellern nach Ausstrahlung der finalen zwölften Staffel? Und noch will wichtiger: Was treiben sie heute? Finde es heraus!

Und falls du unsere liebsten „Two and a Half Men“ mal doch zu sehr vermissen solltest, musst du einfach nur ProSieben einschalten 😉

 

1. Charlie Sheen alias Charlie Harper

Charlie Sheen (55) heißt mit bürgerlichem Namen Carlos Irwin Estévez. In der Vergangenheit fiel Sheen durch sein Alkohol-und Drogenproblem mehrfach negativ in den Schlagzeilen auf. Dies gipfelte darin, dass der Schauspieler im März 2011 aus der Serie geschmissen wurde, weil er in den Medien äußerst negativ mit Drogenmissbrauch aufgefallen war und öffentlich den Produzenten Chuck Lorre beleidigt hatte.

Karrieretechnisch ging es für den Schauspieler dennoch mit der Hauptrolle in der Fernsehserie „Anger Management“ weiter. 2013 war er zudem in „Machete Kills“ und „Scary Movie 5“ zu sehen.

2015 erregte Sheen Aufsehen durch die Verkündigung seiner HIV-Infektion, von der er vier Jahren zuvor erfahren habe. 2016 nahm er mit Erfolg an einer klinischen Studie zur Heilung des Virus teil. Knapp ein Jahr nach Beginn der Therapie ließ sich das Virus im Blut Sheens laut Medienberichten nicht mehr feststellen. 

2017 spielte der Schauspieler dann in „Mad Families“ und „9/11“ mit. Seitdem ist es auf den Bildflächen jedoch still um Charlie Sheen geworden. In den letzten Jahren scheint der Schauspieler den Kampf gegen die Sucht besiegt zu haben und ein normales Leben führen. Ende 2018 feierte er auf Twitter seine einjährige Alkohol-Abstinenz

Charlie sheen
Warner Brothers Entertainment Inc., IMAGO / Future Image

 2. Jon Cryer alias Alan Haper

Von 2003 bis 2015 stand Jon Cryer (56) in der Rolle als der tollpatschige Bruder „Alan Haper“ vor der Kamera. Nach dem Ende von „Two and a Half Men“ versuchte sich Cryer als Regisseur und brachte im selben Jahr seine Biographie „So that happened“ heraus. In dieser thematisiert er die Vorkommnisse rund um den Dreh von „Two and a Half Men“.

Schauspieltechnisch hatte Cryer Gastauftritte in einigen Serien, unter anderem „Navy CIS“ (2015-2016), „Will & Grace“ (2018) oder „The Flash“ (2020). 2016 und 2019 war er in zwei Folgen der Netflix-Serie „The Ranch“ seines ehemaligen „Two and a Half Men“-Partners Ashton Kutcher zu sehen.

Seit 2019 verkörpert er in „Supergirl“ die Rolle des „Lex Luthor“.

Privat ist der Darsteller seit 2007 glücklich mit der Journalistin und Fernsehmoderatorin Lisa Joyner (54) verheiratet. 2009 adoptierten die beiden eine Tochter.

Jon Cryer
Warner Brothers Entertainment Inc., IMAGO / ZUMA Wire

3. Angus T. Jones alias Jake Harper

Für insgesamt 213 Folgen stand Angus T. Jones (27) als „Jake Harper“ vor der Kamera. Nach seinem Serien-Ende 2013 kehrte der Darsteller der Schauspielerei den Rücken, widmete sich seinem Glauben und begann ein Judaistik Studium an der Universität von Colorado. Dort lernte er den Sohn des Rappers P. Diddy kennen und gründete mit ihm eine Agentur für digitales Marketing in Beverly Hills. Heute lebt er zurückgezogen in Los Angeles und engagiert sich für die World Harvest Church Outreach sowie gegen Kindesmissbrauch und Mobbing.

angus T. Jones
Warner Brothers Entertainment Inc., Instagram / ang_tj_

3. Conchata Ferrell alias Berta

Conchata Ferrell spiele sich mit ihrer Rolle der mürrischen Haushälterin „Berta“ in die Herzen der Zuschauer. „Two and a Half Men“ zählt zu ihrem größten schauspielerischen Erfolg. Danach folgten lediglich kleine Gastauftritte in Serien. Im Juni 2020 erlitt die damals 77-jährige einen schweren Herzinfarkt, von dem sie nicht mehr auf die Beine kam. Am 12. Oktober 2020 starb Ferrell in Los Angeles.

Conchata Ferrell
Warner Brothers Entertainment Inc., IMAGO / ZUMA Wire

4. Ashton Kutcher alias Walden Schmidt

Die Serienfigur des Charlie Sheen wurde 2011 durch die Rolle des „Walden Schmidt“, gespielt von Ashton Kutcher (43), ersetzt. Nach dem Ende von „Two and a Half Men“ übernahm Kutcher von 2016-2020 in der Serie „The Ranch“ die Hauptrolle des „Colt Reagan Bennett“.

Seit 2012 ist der Schauspieler mit Mila Kunis (38) liiert. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter. Die Familie wohnt glücklich in Los Angeles. Ashton Kutcher setzt sich zudem aktiv gegen Kindesmissbrauch ein. 2021 wollte Kutcher mit Richard Bransons (71) Weltraumflugzeug ins All fliegen, verkaufte sein Ticket jedoch aus familiären Gründen wieder.

ashton Kutcher
Warner Brothers Entertainment Inc., Instagram / aplusk

5. Holland Taylor alias Evelyn Harper

Schauspieltechnisch lief es für Holland Taylor (78) auch nach „Two and a Half Men“ gut. Von 2017-2019 übernahm sie in der Serie „Mr. Mercedes“ die Rolle der „Ida Silver“. 2020 spielte sie in der ersten Staffel der Netflix-Serie „Hollywood“ mit. Ab August 2021 kann man sie in der Netflix-Serie „Die Professorin“ in ihrer neusten Rolle als Englisch-Professorin „Joan Hambling“ bewundern. Seit 2015 ist Taylor mit der 31 Jahre jüngeren Schauspielerin Sarah Paulson (46) liiert.

Holland Tyler
Warner Brothers Entertainment Inc., Instagram / hollandvtaylor

6. Marin Hinkle alias Judith Harper

Marin Hinkle (55) spielte von 2003 bis 2015 die Rolle der neurotischen Ex-Frau „Judith Harper“. Neben zahlreichen Gastauftritten ist sie seit 2017 in der Serie „The Marvelous Mrs. Maisel“ als „Rose Weissman“ in der Hauptrolle zu sehen. 2017 bekam sie eine Rolle im Film „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ sowie 2019 in der Fortsetzung „Jumanji: The Next Level“. Sie ist seit 1998 mit ihrem Ehemann verheiratet, mit dem sie zusammen ein Kind hat.

Marin Hinkle
Warner Brothers Entertainment Inc., IMAGO / ZUMA Wire

7. April Bowlby alias Kandi

April Bowlby (41) hat ihren ersten Auftritt als „Kandi“ in der dritten Staffel von „Two and a Half Men“. In insgesamt 16 Folgen verzauberte sie in ihrer Rolle als naiv dümmliche Blondine die Zuschauer. In der Serie verfiel ihr nicht nur Charlie, sondern auch Alan, mit dem sie sogar für kurze Zeit verheiratet war. Neben ihrer wiederkehrenden Rolle spielte April Bowlby unter anderem bei „CSI: Vegas“„CSI: NY“ und „How I Met Your Mother“ mit. Von 2009 bis 2014 verkörperte sie die „Stacy Barnett“ in der Fernsehserie „Drop Dead Diva“. Seit 2019 ist sie in der Serie „Dom Patrol“ als „Rita Farr/Elasti-Woman“ zu sehen. Derzeit lebt die 41-jährige in Los Angeles. Bezüglich ihres Privatlebens hüllt sich die schöne Schauspielerin jedoch in Schweigen.

April Bowldy
Warner Bros. Television, Instagram / aprilthebowlby

8. Jennifer Taylor alias Chelsea

Jennifer Taylor (49) erlangte mit ihrer Rolle als die Verlobte von Charlie Harper „Chelsea“ internationale Bekanntheit. Von 2008-2015 war sie mit Teil der Sitcom. Nach dem Serienende folgten weitere zahlreiche Auftritte in der Fernsehserie „Shameless“ oder dem Thriller-Film „In Bed with a Killer“. Seit 2018 ist sie in der amerikanischen Seifenoper „Schatten der Leidenschaft“ zu sehen. Die schöne Brünette ist zudem seit 1977 mit Ehemann Paul verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt mit ihrer Familie zusammen in Los Angeles.

Jennifer Taylor
Warner Brothers Entertainment Inc., Instagram / realjennifertaylor

9. Melanie Lynskey alias Rose

Melanie Lynskey (44) spielte von 2003 bis 2015 die Rolle der stalkenden Nachbarin „Rose“. 2017 spielte sie im Kriminalfilm „Fremd in der Welt“ die Hauptrolle. 2020 war sie in der Mini-Serie „Mrs. America“ zu sehen. 2021 hatte sie einen Gastauftritt in „Young Sheldon“ und steht gerade für die Serie „Yellowjackets“ vor der Kamera. 2021 übernimmt sie eine Rolle in der Komödie „Don’t Look Up“. Über ihr Privatleben ist bekannt, dass die gebürtige Neuseeländerin seit 2013 mit Schauspieler und Produzent Jason Ritter (41) verheiratet ist, mit dem sie eine gemeinsame Tochter hat.

Melanie Lynskey
Warner Brothers Entertainment Inc., IMAGO / ZUMA Wire

Charlie Sheen war aufgrund seiner finanziellen Engpässe gezwungen, sein Anwesen in Beverly Hills zu verkaufen und zurück zu seinen nach Eltern nach Malibu zu ziehen. In der Zwischenzeit ist der 55-Jährige jedoch wieder in ein eigenes Apartment in Malibu gezogen.

Sein Verdienst pro „Two and a Half Men“-Folge betrug rund 1,25 Millionen US-Dollar.

Seit 1977 ist die Darstellerin der Chelsea mit ihrem Ehemann Paul Taylor verheiratet. Die beiden haben zusammen zwei Kinder und leben in Los Angeles.

Die 41-Jährige ist immer noch als Schauspielerin tätig. Seit 2019 ist sie in der Ferseh-Serie „Dom Patrol“ als „Rita Farr/Elasti-Woman“ zu sehen. Derzeit lebt sie in Los Angeles. Bezüglich ihres Privatlebens hüllt sich die schöne Schauspielerin jedoch in Schweigen.

Sein Verdienst pro „Two and a Half Men“-Folge betrug rund 350 Tausend US-Dollar.

Nach seinem Judaistik-Studium begann Jones 2016 bei der mit P. Diddys Sohn gemeinsam gegründeten  Firma für Digitales Marketing und Event-Produktion Tonite zu arbeiten. Außerdem engagiert er sich gegen Mobbing und Kindesmissbrauch. Eine Rückkehr zur Schauspielerei könne er sich vorstellen – allerdings nur, wenn es sich um biblische Geschichten handelt.

Die damals 77-Jährige ist im Oktober 2020 an den Folgen eines schweren Herzinfarkts in Los Angeles gestorben.

Sein Einkommen pro „Two and a Half Men“-Folge betrug rund 650 Tausend US-Dollar.

Sein Einkommen pro „Two and a Half Men“-Folge betrug rund 750 Tausend US-Dollar.